Storm Hunter

australische Tennisspielerin

Storm Hunter (* 11. August 1994 in Rockhampton als Storm Sanders) ist eine australische Tennisspielerin.

Storm Hunter Tennisspieler
Storm Hunter
Storm Hunter 2022 in Wimbledon
Spitzname: Storminator
Nation: Australien Australien
Geburtstag: 11. August 1994 (28 Jahre)
Größe: 166 cm
Gewicht: 59 kg
1. Profisaison: 2012
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: Nicole Pratt
Preisgeld: 1.713.143 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 193:166
Karrieretitel: 0 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 119 (18. Oktober 2021)
Aktuelle Platzierung: 245
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 219:140
Karrieretitel: 5 WTA, 12 ITF
Höchste Platzierung: 8 (24. Oktober 2022)
Aktuelle Platzierung: 12
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
30. Januar 2023
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Storm Hunter begann im Alter von sechs Jahren mit dem Tennisspielen und bevorzugt dabei laut ITF-Spielerprofil Hartplätze.

Auf der WTA Tour tauchte sie erstmals 2012 beim Moorilla Hobart International auf, wo sie in der Qualifikation ihre erste Partie gegen Estrella Cabeza-Candela mit 2:6 und 4:6 verlor. Ebenfalls in der Qualifikation hängen blieb sie dann bei den Australian Open. Für das Doppel erhielt sie dort von der Turnierleitung eine Wildcard.

Auch 2013 gelang ihr nicht der Sprung ins Hauptfeld eines WTA-Turniers oder eines Grand-Slam-Turniers. Aber wie im Vorjahr erhielt sie eine Wildcard für die Doppelkonkurrenz der Australian Open. Auf dem ITF Women’s Circuit konnte sie 2013 ihre ersten beiden Titel gewinnen, im Einzel beim Turnier von Launceston und im Doppel beim Turnier in Sacramento.

Auch für die Hobart International 2014 erhielt sie eine Wildcard und so stand sie erstmals im Hauptfeld eines WTA-Turniers. Sie gewann ihr Erstrundenspiel gegen Peng Shuai mit 6:2 und 6:2. Ihre Achtelfinalpartie verlor sie knapp mit 6:4, 6:73 und 6:75 gegen Kirsten Flipkens. 2014 erhielt sie wiederum eine Wildcard für den Einzel- und Doppelwettbewerb der Australian Open. Ihr Einzeldebüt bei einem Grand-Slam-Turnier verlor sie mit 6:4, 1:6 und 4:6 gegen Camila Giorgi; im Doppel schied sie an der Seite von Jelena Dokić ebenfalls in der ersten Runde aus.

PrivatesBearbeiten

Ende November 2022 heiratete sie ihren Freund Loughlin Hunter in Australien.[1]

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 10. Februar 2013 Australien  Launceston ITF $25.000 Hartplatz Japan  Shūko Aoyama 6:4, 6:4
2. 3. November 2019 Australien  Playford ITF W60 Hartplatz Australien  Lizette Cabrera 6:3, 6:4

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 6. Juli 2013 Vereinigte Staaten  Sacramento (1) ITF $50.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Naomi Broady Vereinigte Staaten  Robin Anderson
Vereinigte Staaten  Lauren Embree
6:3, 6:4
2. 31. Januar 2014 Australien  Burnie (1) ITF $50.000 Hartplatz Australien  Jarmila Gajdošová Japan  Eri Hozumi
Japan  Miki Miyamura
6:4, 6:4
3. 12. Juli 2014 Vereinigte Staaten  Sacramento (2) ITF $50.000 Hartplatz Russland  Darja Gawrilowa Vereinigte Staaten  Maria Sanchez
Vereinigte Staaten  Zoe Gwen Scandalis
6:2, 6:1
4. 25. Juli 2015 Kanada  Granby ITF $50.000 Hartplatz Australien  Jessica Moore Vereinigtes Konigreich  Laura Robson
Kanada  Erin Routliffe
7:5, 6:2
5. 10. Oktober 2015 Australien  Cairns ITF $25.000 Hartplatz Australien  Jessica Moore Vereinigte Staaten  Jennifer Elie
Vereinigte Staaten  Asia Muhammad
6:0, 6:3
6. 5. November 2016 Australien  Canberra ITF $50.000 Hartplatz Australien  Jessica Moore Australien  Alison Bai
Australien  Lizette Cabrera
6:3, 6:4
7. 6. Mai 2017 Deutschland  Wiesbaden ITF $25.000 Sand Deutschland  Vivian Heisen Lettland  Diāna Marcinkēviča
Schweiz  Rebeka Masarova
7:5, 5:7, [10:8]
8. 10. Juni 2017 Vereinigtes Konigreich  Surbiton ITF $100.000 Rasen Australien  Monique Adamczak Chinesisch Taipeh  Kai-chen Chang
Neuseeland  Marina Eraković
7:5, 6:4
9. 18. Juni 2017 Vereinigtes Konigreich  Nottingham WTA International Rasen Australien  Monique Adamczak Vereinigtes Konigreich  Jocelyn Rae
Vereinigtes Konigreich  Laura Robson
6:4, 4:6, [10:4]
10. 11. Mai 2019 Italien  Rom ITF W25 Sand Australien  Arina Rodionova Brasilien  Gabriela Cé
Rumänien  Cristina Dinu
6:2, 6:3
11. 19. Mai 2019 Spanien  La Bisbal d’Empordà ITF W60 Sand Australien  Arina Rodionova Ungarn  Dalma Gálfi
Spanien  Georgina García Pérez
6:4, 6:4
12. 2. November 2019 Australien  Playford ITF W60 Hartplatz Vereinigte Staaten  Asia Muhammad Vereinigtes Konigreich  Naiktha Bains
Slowakei  Tereza Mihalíková
6:3, 6:4
13. 31. Januar 2020 Australien  Burnie (2) ITF W60 Hartplatz Australien  Ellen Perez Vereinigte Staaten  Desirae Krawczyk
Vereinigte Staaten  Asia Muhammad
6:3, 6:2
14. 16. Februar 2020 Thailand  Hua Hin WTA International Hartplatz Australien  Arina Rodionova Osterreich  Barbara Haas
Australien  Ellen Perez
6:3, 6:3
15. 8. Mai 2021 Vereinigte Staaten  Charleston ITF W100 Sand Vereinigte Staaten  Catherine McNally Japan  Eri Hozumi
Japan  Miyu Katō
7:5, 4:6, [10:6]
16. 9. Januar 2022 Australien  Adelaide WTA 500 Hartplatz Australien  Ashleigh Barty Kroatien  Darija Jurak Schreiber
Slowenien  Andreja Klepač
6:1, 6:4
17. 19. Juni 2022 Deutschland  Berlin WTA 500 Rasen Tschechien  Kateřina Siniaková Frankreich  Alizé Cornet
Schweiz  Jil Teichmann
6:4, 6:3
18. 23. Oktober 2022 Mexiko  Guadalajara WTA 1000 Hartplatz Brasilien  Luisa Stefani Kasachstan  Anna Danilina
Brasilien  Beatriz Haddad Maia
7:64, 6:72, [10:8]

MixedBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 10. September 2022 Vereinigte Staaten  US Open Hartplatz Australien  John Peers Belgien  Kirsten Flipkens
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
4:6, 6:4, [10:7]

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier201220132014201520162017201820192020202120222023Karriere
Australian OpenQ1Q1111Q1Q2Q1111
French OpenQ11Q1 1
Wimbledon Q3Q2 
US OpenQ11 1

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Qualifikationsrunde; nicht ausgetragen

DoppelBearbeiten

Turnier201220132014201520162017201820192020202120222023Karriere
Australian Open111121112VFVFVF
French Open1122 2
Wimbledon21 HF2 HF
US Open1VFHF HF

MixedBearbeiten

Turnier2014201520162017201820192020202120222023Karriere
Australian Open1VF1HF11HF
French Open AF AF
Wimbledon 1 1
US Open 1S S

WeblinksBearbeiten

Commons: Storm Hunter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Storm Sanders gets married, changes name to Storm Hunter. In: womenstennisblog.com. 21. November 2022, abgerufen am 2. Dezember 2022 (englisch).