Hauptmenü öffnen

Hengqin Life WTA Elite Trophy Zhuhai 2018

Tennisturnier der WTA Tour
Hengqin Life WTA Elite Trophy Zhuhai 2018
Datum 29.10.2018 – 4.11.2018
Auflage 4
Navigation 2017 ◄ 2018 
WTA Tour
Austragungsort Zhuhai
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Turniernummer 1081
Kategorie WTA Tour Championships
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 12E/6D
Finanz. Verpflichtung 2.280.935 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Julia Görges
Vorjahressieger (Doppel) China VolksrepublikVolksrepublik China Duan Yingying
China VolksrepublikVolksrepublik China Han Xinyun
Sieger (Einzel) AustralienAustralien Ashleigh Barty
Sieger (Doppel) UkraineUkraine Nadija Kitschenok
UkraineUkraine Ljudmyla Kitschenok
Turnierdirektor Jose Miguel Garcia
Turnier-Supervisor Pam Whytcross
Stand: 5. November 2018

Die Hengqin Life WTA Elite Trophy Zhuhai 2018 war ein von der WTA ausgetragenes Tennisturnier für Damen im Rahmen der WTA Tour 2018 und das zweite Saisonabschlussturnier neben den WTA Championships 2018.[1]

Das Turnier, das 2015 erstmals als Nachfolgeturnier der WTA Tournament of Champions ausgetragen wurde, fand vom 29. Oktober bis 5. November 2018 in der chinesischen Stadt Zhuhai statt.[2]

Inhaltsverzeichnis

Preisgeld und PunkteBearbeiten

Das Preisgeld betrug insgesamt 2,28 Millionen US-Dollar. Im Doppel wurden die genannten Preisgelder pro Team ausgezahlt. Weltranglistenpunkte wurden im Doppel nicht vergeben.

Einzel
Runde Preisgeld Punkte
Turniersiegerin + 450.000 $ + 460
Halbfinalsiegerin + 150.000 $ + 200
Halbfinalistin + 15.000 $
Gruppenphase
pro Sieg
+ 92.500 $ + 120
Gruppenphase
pro Niederlage
+ 20.000 $ + 40
Antrittsgelder
Ersatzspielerin 10.000 $
Doppel
Runde Preisgeld
Turniersiegerinnen + 20.000 $
Finalistinnen + 10.000 $
Gruppenphase
pro Sieg
+ 5.000 $
Gruppenphase
pro Niederlage
Antrittsgelder
Hauptfeld 15.000 $

EinzelBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Teilnahmeberechtigt waren die am 23. Oktober 2018 in der Einzel-Weltrangliste auf Platz 9 bis Platz 19 stehenden elf Tennisspielerinnen. Da die neuntplatzierte Kiki Bertens in die WTA Championships rückte, ergab sich eine Verschiebung auf die Plätze 10 bis 20. Weil die auf der Tabelle rot markierten Spielerinnen absagten, rückten die nächstrangigen nach. Außerdem wurde eine Wildcard vergeben, die an Wang Qiang ging.

WTA-Weltrangliste im Einzel[3]
# Spielerin Punkte Turniere Anmerkungen
9 Niederlande  Kiki Bertens 3710 23 qualifiziert für WTA Championships
10 Russland  Darja Kassatkina 3315 24
11 Lettland  Anastasija Sevastova 3185 22
12 Weissrussland  Aryna Sabalenka 3145 26
13 Belgien  Elise Mertens 3065 22
14 Deutschland  Julia Görges 2995 23
15 Vereinigte Staaten  Serena Williams 2976 9
16 Vereinigte Staaten  Madison Keys 2817 16
17 Spanien  Garbiñe Muguruza 2725 22
18 Frankreich  Caroline Garcia 2600 22
19 Australien  Ashleigh Barty 2420 20
20 Estland  Anett Kontaveit 2375 23
21 Lettland  Jeļena Ostapenko 2363 21
22 China Volksrepublik  Wang Qiang 2155 23 erhielt die Wildcard[4]
23 Spanien  Carla Suárez Navarro 2153 21
24 Rumänien  Mihaela Buzărnescu 1860 28
25 Slowakei  Dominika Cibulková 1805 20
36 China Volksrepublik  Zhang Shuai 1370 27

AustragungsmodusBearbeiten

Der Einzelwettbewerb wurde in vier Gruppen von je drei Spielerinnen ausgetragen, wovon sich die vier Gruppensiegerinnen direkt für das Halbfinale qualifizierten.

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Russland  Darja Kassatkina Round Robin
02. Lettland  Anastasija Sevastova Round Robin
03. Weissrussland  Aryna Sabalenka Round Robin
04. Belgien  Elise Mertens Round Robin

05. Deutschland  Julia Görges Halbfinale

06. Vereinigte Staaten  Madison Keys Round Robin
Nr. Spielerin Erreichte Runde
07. Spanien  Garbiñe Muguruza Halbfinale

08. Frankreich  Caroline Garcia Round Robin

09. Australien  Ashleigh Barty Sieg

10. Estland  Anett Kontaveit Round Robin

11. China Volksrepublik  Wang Qiang Finale

12. China Volksrepublik  Zhang Shuai Round Robin

ErgebnisseBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
5  Deutschland  Julia Görges 6 3 2      
9  Australien  Ashleigh Barty 4 6 6  
9  Australien  Ashleigh Barty 6 6
  11  China Volksrepublik  Wang Qiang 3 4
7  Spanien  Garbiñe Muguruza 2 0
 
11  China Volksrepublik  Wang Qiang 6 6  

Azalea GruppeBearbeiten

Kassatkina Keys Wang Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
1 Russland  Darja Kassatkina 2:6, 4:6 6:1, 2:6, 7:5 1:1 2:3 21:24 3
6 Vereinigte Staaten  Madison Keys 1 6:2, 6:4 6:1, 3:6, 1:6 1:1 3:2 22:19 1
11 China Volksrepublik  Wang Qiang 1:6, 6:2, 5:7 1:6, 6:3, 6:1 1:1 3:3 25:25 2
1 Wang Qiang qualifizierte sich für das Halbfinale, nachdem Madison Keys sich wegen Knieverletzung aus dem Wettbewerb zurückziehen sollte.[5]

Bougainvillea GruppeBearbeiten

Sevastova Muguruza Zhang Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
2 Lettland  Anastasija Sevastova 7:64, 2:6, 6:71 6:0, 7:610 1:1 3:2 28:25 2
7 Spanien  Garbiñe Muguruza 6:74, 6:2, 7:61 3:6, 6:3, 6:2 2:0 4:2 34:26 1
12 WC China Volksrepublik  Zhang Shuai 0:6, 6:710 6:3, 3:6, 2:6 0:2 1:4 17:28 3

Camellia GruppeBearbeiten

Sabalenka Garcia Barty Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
3 Weissrussland  Aryna Sabalenka 4:6, 4:6 6:4, 6:4 1:1 2:2 20:20 2
8 Frankreich  Caroline Garcia 6:4, 6:4 3:6, 4:6 1:1 2:2 19:20 3
9 Australien  Ashleigh Barty 4:6, 4:6 6:3, 6:4 1:1 2:2 20:19 1

Rose GruppeBearbeiten

Mertens Görges Kontaveit Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
4 Belgien  Elise Mertens 2:6, 6:75 6:3, 6:1 1:1 2:2 20:17 2
5 Deutschland  Julia Görges 6:2, 7:65 2:6, 6:4, 4:6 1:1 3:2 25:24 1
10 Estland  Anett Kontaveit 3:6, 1:6 6:2, 4:6, 6:4 1:1 2:3 20:24 3

DoppelBearbeiten

AustragungsmodusBearbeiten

Im Doppel wurde ebenfalls einer Gruppenphase mit zwei Gruppen im Round-Robin-Modus ausgetragen. Die jeweiligen Gruppensieger qualifizierten sich direkt für das Finale.

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Rumänien  Mihaela Buzărnescu
Polen  Alicja Rosolska
Round Robin
02. Japan  Makoto Ninomiya
Japan  Miyu Katō
Round Robin
03. Ukraine  Nadija Kitschenok
Ukraine  Ljudmyla Kitschenok
Sieg
04. Weissrussland  Lidsija Marosawa
Japan  Shūko Aoyama
Finale

05. China Volksrepublik  Jiang Xinyu
China Volksrepublik  Yang Zhaoxuan
Round Robin

06. China Volksrepublik  Xun Fangying
China Volksrepublik  Tang Qianhui
Round Robin

ErgebnisseBearbeiten

FinaleBearbeiten

  Finale
           
3  Ukraine  Nadija Kitschenok
 Ukraine  Ljudmyla Kitschenok
6 3 [10]
4  Weissrussland  Lidsija Marosawa
 Japan  Shūko Aoyama
4 6 [7]

Lilien GruppeBearbeiten

Buzărnescu
Rosolska
Marosawa
Aoyama
Xun
Tang
Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
1 Rumänien  Mihaela Buzărnescu
Polen  Alicja Rosolska
3:6, 2:6 6:2, 6:2 1:1 2:2 17:16 2
4 Weissrussland  Lidsija Marosawa
Japan  Shūko Aoyama
6:3, 6:2 6:3, 3:6, [6:10] 1:1 3:2 21:15 1
6 WC China Volksrepublik  Xun Fangying
China Volksrepublik  Tang Qianhui
2:6, 2:6 3:6, 6:3, [10:6] 1:1 2:3 14:21 3

Bougainvillea GruppeBearbeiten

Ninomiya
Katō
Kitschenok
Kitschenok
Jiang
Yang
Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
2 Japan  Makoto Ninomiya
Japan  Miyu Katō
4:6, 6:1, [7:10] 3:6, 4:6 0:2 1:4 17:20 3
3 Ukraine  Nadija Kitschenok
Ukraine  Ljudmyla Kitschenok
6:4, 1:6, [10:7] 7:69, 3:6, [11:9] 2:0 4:2 19:22 1
5 WC China Volksrepublik  Jiang Xinyu
China Volksrepublik  Yang Zhaoxuan
6:3, 6:4 6:79, 6:3, [9:11] 1:1 3:2 24:18 2

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA elite trophy to debut in Zhuhai (wtatennis.com vom 8. Oktober 2014, abgerufen am 10. Oktober 2014)
  2. WTA Calendar 2018 (wtatennis.com, abgerufen am 25. Dezember 2017, englisch)
  3. Road To Singapore – Singles Leaderboard In: wtachampionships.com
  4. Wang Qiang Earns Wildcard at 2018 Hengqin Life WTA Elite Trophy. In: wtaelitetophy.com. 17. Oktober 2018, abgerufen am 18. Oktober 2018 (englisch).
  5. Madison Keys withdraws from Zhuhai. In: wtatennis.com. 3. November 2018, abgerufen am 5. November 2018.