Hauptmenü öffnen

Sarina Dijas

kasachische Tennisspielerin
Sarina Dijas Tennisspieler
Sarina Dijas
Sarina Dijas 2017 in Wimbledon
Nation: KasachstanKasachstan Kasachstan
Geburtstag: 18. Oktober 1993
Größe: 172 cm
Gewicht: 64 kg
1. Profisaison: 2007
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Alan Ma
Preisgeld: 2.735.115 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 301:206
Karrieretitel: 1 WTA, 8 ITF
Höchste Platzierung: 31 (12. Januar 2015)
Aktuelle Platzierung: 85
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 25:37
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 89 (8. Juni 2015)
Aktuelle Platzierung: 448
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
19. September 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Sarina Dijas (Schreibweise auch Dias, kasachisch Зарина Дияс/Диас, engl. Transkription: Zarina Diyas;18. Oktober 1993 in Almaty) ist eine kasachische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Dijas lebte von 1999 bis 2010 in Tschechien, wo sie im Alter von sechs Jahren mit dem Tennissport begann. Bis 2010 wurde sie in einem Prager Tennisclub von Jaroslav Jandus trainiert.[1] Daher spricht sie außer ihrer Muttersprache Kasachisch auch fließend Tschechisch, außerdem Englisch.

Seit 2007 ist sie Profispielerin. Auf Turnieren des ITF Women’s Circuit hat sie bislang acht Einzeltitel gewonnen. Im September 2017 gewann sie ihren ersten Titel auf der WTA Tour.

Ihre erste Partie für die kasachische Fed-Cup-Mannschaft am 2. Februar 2011 in der Begegnung mit Japan gewann sie durch Aufgabe ihrer Gegnerin Misaki Doi beim Stande von 6:74, 6:4 und 4:3. Dijas siegte auch bei ihren sieben weiteren Einzelpartien; im Doppel ist ihre Fed-Cup-Bilanz ausgeglichen (je zwei Siege und Niederlagen).

2014 qualifizierte sie sich erstmals für das Hauptfeld der Australian Open. In der ersten Runde besiegte sie dort Kateřina Siniaková und im Anschluss Marina Eraković. Ihr bisher bestes Ergebnis bei einem Grand-Slam-Turnier erzielte sie in Wimbledon, wo sie 2014 mit Siegen über Kristina Mladenovic, Carla Suárez Navarro und Wera Swonarjowa das Achtelfinale erreichte, in dem sie gegen Simona Halep dann chancenlos war. Auch bei den US Open konnte sie überzeugen; im Einzel erreichte sie die dritte Runde (Aus gegen die spätere Finalistin Jekaterina Makarowa), im Doppel stand sie an der Seite von Xu Yifan sogar erstmals in einem Grand-Slam-Viertelfinale (Aufgabe in Satz zwei).

Dijas, die Ende 2013 noch auf Position 163 notiert wurde, belegte im Januar 2015 Platz 31 der Tennisweltrangliste. Obwohl ihre Karriere durch eine Verletzung im Jahr 2016 behindert wurde, konnte sie seit 2014 aufgrund ihrer Platzierung an den meisten Grand-Slam-Turnieren teilnehmen. Im September 2019 wurde sie im Single auf Platz 85 der Weltrangliste geführt.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 23. November 2008 Kasachstan  Astana ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Ukraine  Tetjana Arefjewa 7:5, 6:4
2. 5. Juli 2009 Deutschland  Vaihingen ITF $25.000 Sand Ungarn  Katalin Marosi 6:1, 6:2
3. 16. Juni 2012 Usbekistan  Buxoro ITF $25.000 Hartplatz Ukraine  Ljudmyla Kitschenok 6:0, 6:0
4. 20. Oktober 2013 Japan  Makinohara ITF $25.000 Rasen Schweiz  Belinda Bencic 6:3, 6:4
5. 8. März 2014 China Volksrepublik  Quanzhou ITF $50.000 Hartplatz Thailand  Noppawan Lertcheewakarn 6:1, 6:1
6. 16. April 2017 China Volksrepublik  Nanning ITF $25.000 Hartplatz Chinesisch Taipeh  Lee Ya-hsuan 6:2, 6:3
7. 18. Juni 2017 Vereinigtes Konigreich  Manchester ITF $100.000 Rasen Serbien  Aleksandra Krunić 6:4, 6:4
8. 17. September 2017 Japan  Tokio WTA International Hartplatz Japan  Miyu Katō 6:2, 7:5
9. 5. Mai 2019 Japan  Gifu ITF $80.000 Hartplatz Chinesisch Taipeh  Liang En-shuo 6:0, 6:2

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 Karriere
Australian Open Q3 Q1 3 3 1 1 1 3
French Open Q2 Q1 Q1 1 2 2 Q3 2 2 2
Wimbledon AF AF 1 3 1 1 AF
US Open Q1 Q2 Q2 3 1 Q1 1 1 3

DoppelBearbeiten

Turnier 2014 2015 2016 2018 2019 Karriere
Australian Open 2 1 2 2 2
French Open 2 1 2
Wimbledon 2 1 2
US Open VF 1 VF

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sarina Dijas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kazaška ze Štvanice Dijasová deklasovala v Moskvě Jankovičovou. Idnes.cz, [1], 21. Oktober 2010 (tschechisch).