Hauptmenü öffnen
Tennis Warsaw Open
WTA Tour
Austragungsort Warschau
PolenPolen Polen
Erste Austragung 1995
Letzte Austragung 2010
Kategorie WTA Premier
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 600.000 US$
Website Offizielle Website
Stand: 3. November 2010

Das WTA Warschau (offiziell: Warsaw Open) war ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour, das von 1995 bis 2010 in Polens Hauptstadt Warschau ausgetragen wurde.

Offizielle Namen des Turniers:

  • Warsaw Cup by Heros: 1995, 1997–2000
  • Warsaw Cup: 1996
  • J&S Cup: 2000–2007
  • Warsaw Open: 2009
  • Polsat Warschau Open: 2010

SiegerlistenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
↓   Kategorie: Tier III  ↓
1995 Osterreich  Barbara Paulus Frankreich  Alexandra Fusai 7:6, 4:6, 6:1
1996 Slowakei  Henrieta Nagyová Osterreich  Barbara Paulus 3:6, 6:2, 6:1
1997 Osterreich  Barbara Paulus Slowakei  Henrieta Nagyová 6:4, 6:4
1998 Spanien  Conchita Martínez Italien  Silvia Farina Elia 6:0, 6:3
↓  Kategorie: Tier IVb  ↓
1999   Cristina Torrens Argentinien  Inés Gorrochategui 7:5, 7:63
2000 Slowakei  Henrieta Nagyová Niederlande  Amanda Hopmans 2:6, 6:4, 7:5
2001 Turnier nicht ausgetragen
↓   Kategorie: Tier III  ↓
2002 Russland  Jelena Bowina Slowakei  Henrieta Nagyová 6:3, 6:1
↓  Kategorie: Tier II  ↓
2003 Frankreich  Amélie Mauresmo Vereinigte Staaten  Venus Williams 6:7, 6:0, 3:0 Aufgabe
2004 Vereinigte Staaten  Venus Williams Russland  Swetlana Kusnezowa 6:1, 6:4
2005 Belgien  Justine Henin-Hardenne Russland  Swetlana Kusnezowa 3:6, 6:2, 7:5
2006 Belgien  Kim Clijsters Russland  Swetlana Kusnezowa 7:5, 6:2
2007 Belgien  Justine Henin Ukraine  Aljona Bondarenko 6:1, 6:3
2008 Turnier nicht ausgetragen
↓  Kategorie: Premier  ↓
2009 Rumänien  Alexandra Dulgheru Ukraine  Aljona Bondarenko 7:63, 3:6, 6:0
2010 Rumänien  Alexandra Dulgheru China Volksrepublik  Zheng Jie 6:3, 6:4

DoppelBearbeiten

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
↓   Kategorie: Tier III  ↓
1995 Italien  Sandra Cecchini
Italien  Laura Garrone
Slowakei  Henrieta Nagyová
Slowakei  Denisa Krajčovičová
5:7, 6:2, 6:3
1996 Ukraine  Olga Lugina
Deutschland  Elena Wagner
Frankreich  Alexandra Fusai
Italien  Laura Garrone
1:6, 6:4, 7:5
1997 Rumänien  Ruxandra Dragomir
Argentinien  Inés Gorrochategui
Deutschland  Meike Babel
Australien  Catherine Barclay
6:4, 6:0
1998 Ukraine  Olga Lugina
Slowakei  Karina Habšudová
Sudafrika  Liezel Horn
Osterreich  Karin Kschwendt
7:6, 7:5
↓  Kategorie: Tier IVb  ↓
1999 Rumänien  Cătălina Cristea
Kasachstan  Irina Selyutina
Frankreich  Amélie Cocheteux
Slowakei  Janette Husárová
6:1, 6:2
2000 Italien  Tathiana Garbin
Slowakei  Janette Husárová
Usbekistan  Iroda Tulyaganova
Ukraine  Hanna Saporoschanowa
6:3, 6:1
2001 Turnier nicht ausgetragen
↓   Kategorie: Tier III  ↓
2002 Kroatien  Jelena Kostanić
Slowakei  Henrieta Nagyová
Russland  Jewgenija Kulikowskaja
Kroatien  Silvija Talaja
6:1, 6:1
↓  Kategorie: Tier II  ↓
2003 Sudafrika  Liezel Huber
Bulgarien  Magdalena Maleewa
Griechenland  Eleni Daniilidou
Italien  Francesca Schiavone
3:6, 6:4, 6:2
2004 Italien  Silvia Farina Elia
Italien  Francesca Schiavone
Argentinien  Gisela Dulko
Argentinien  Patricia Tarabini
3:6, 6:2, 6:1
2005 Ukraine  Tetjana Perebyjnis
Tschechien  Barbora Strýcová
Polen  Klaudia Jans
Polen  Alicja Rosolska
6:1, 6:4
2006 Russland  Jelena Lichowzewa
Russland  Anastassija Myskina
Spanien  Anabel Medina
Slowenien  Katarina Srebotnik
6:3, 6:4
2007 Russland  Wera Duschewina
Ukraine  Tetjana Perebyjnis
Russland  Jelena Lichowzewa
Russland  Jelena Wesnina
7:5, 3:6, [10:2]
2008 Turnier nicht ausgetragen
↓  Kategorie: Premier  ↓
2009 Vereinigte Staaten  Raquel Kops-Jones
Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
China Volksrepublik  Yan Zi
China Volksrepublik  Zheng Jie
6:1, 6:1
2010 Spanien  Virginia Ruano Pascual
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
Simbabwe  Cara Black
China Volksrepublik  Yan Zi
6:3, 6:4