Jelena Olegowna Bowina

russische Tennisspielerin
Jelena Bowina Tennisspieler
Jelena Bowina
Jelena Bowina 2002 in Warschau
Nation: RusslandRussland Russland
Geburtstag: 10. März 1983
Größe: 189 cm
1. Profisaison: 1998
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.987.150 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 390:232
Karrieretitel: 3 WTA, 8 ITF
Höchste Platzierung: 14 (4. April 2005)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 167:101
Karrieretitel: 5 WTA, 11 ITF
Höchste Platzierung: 14 (3. Februar 2003)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Jelena Olegowna Bowina (russisch Елена Олеговна Бовина; * 10. März 1983 in Moskau, Sowjetunion) ist eine ehemalige russische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Jelena Bowina, die 1998 in die Profitour einstieg, gewann 2002 in Warschau und in Québec ihre ersten WTA-Turniere. Ein Jahr später folgte beim WTA-Turnier in New Haven ein weiterer Titelgewinn.

Ihren größten Erfolg feierte sie 2004 bei den Australian Open an der Seite von Nenad Zimonjić, mit dem sie dort den Titel im Mixed gewann.

Ab Oktober 2012 hat Bowina nur noch ein einziges Match (im Oktober 2014) auf der Damentour bestritten. 2013 wurde sie in den Weltranglisten nicht mehr geführt. Ihr bestes Ranking erzielte sie im Einzel und im Doppel jeweils mit Position 14.

Von 2001 bis 2005 absolvierte sie zudem sieben Partien für die russische Fed-Cup-Mannschaft. Sie feierte dabei fünf Siege, davon drei im Einzel. 2005 gehörte sie dem Team an, das den Fed Cup gewann.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. Mai 1998 Vereinigte Staaten  El Paso ITF $10.000 Hartplatz Vereinigte Staaten  Diana Ospina 3:6, 7:6, 7:6
2. Februar 2000 Vereinigtes Konigreich  Jersey ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Vereinigtes Konigreich  Helen Reesby 6:2, 6:3
3. Februar 2000 Vereinigtes Konigreich  Birmingham ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Ukraine  Anna Saporoschanowa 6:1, 6:2
4. Februar 2000 Vereinigtes Konigreich  Redbridge ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Vereinigtes Konigreich  Julie Hobbs 2:6, 6:0, 6:1
5. 12. Mai 2002 Polen  Warschau WTA Tier III Sand Slowakei  Henrieta Nagyová 6:3, 6:1
6. 22. September 2002 Kanada  Québec WTA Tier III Teppich (Halle) Schweiz  Marie-Gaïané Mikaelian 6:3, 6:4
7. 28. August 2004 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Tier II Hartplatz Frankreich  Nathalie Dechy 6:2, 2:6, 7:5
8. August 2008 Vereinigte Staaten  Bronx ITF $50.000 Hartplatz Deutschland  Anna-Lena Grönefeld 6:3, 7:5
9. März 2009 Spanien  Teneriffa ITF $25.000 Hartplatz Kanada  Rebecca Marino 6:2, 6:4
10. Februar 2010 Frankreich  Belfort ITF $25.000 Teppich (Halle) Italien  Romina Oprandi 7:63, 5:7, 6:4
11. August 2010 Estland  Tallinn ITF $25.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Anne Keothavong 6:4, 4:1 Aufgabe

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. Februar 2000 Vereinigtes Konigreich  Jersey ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Ukraine  Anna Saporoschanowa Tunesien  Selima Sfar
Vereinigtes Konigreich  Joanne Ward
6:3, 6:2
2. Februar 2000 Vereinigtes Konigreich  Birmingham ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Ukraine  Anna Saporoschanowa Russland  Natalja Jegorowa
Russland  Jekaterina Syssojewa
6:3, 6:4
3. 21. Oktober 2001 Slowakei  Bratislava WTA Tier V Hartplatz (Halle) Tschechien  Dája Bedáňová Frankreich  Nathalie Dechy
Vereinigte Staaten  Meilen Tu
6:3, 6:4
4. 28. Oktober 2001 Luxemburg  Luxemburg WTA Tier III Hartplatz (Halle) Slowakei  Daniela Hantuchová Deutschland  Bianka Lamade
Schweiz  Patty Schnyder
6:3, 6:3
5. 13. April 2002 Portugal  Oeiras WTA Tier IV Sand Ungarn  Zsófia Gubacsi Deutschland  Barbara Rittner
Venezuela 1954  María Vento-Kabchi
6:3, 6:1
6. 19. Oktober 2002 Schweiz  Zürich WTA Tier I Hartplatz (Halle) Belgien  Justine Henin Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jelena Dokić
Russland  Nadja Petrowa
6:2, 7:62
7. 2. Februar 2003 Japan  Tokio WTA Tier I Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
6:3, 6:4
8. Juni 2009 Italien  Galatina ITF $25.000 Sand Russland  Regina Kulikowa Spanien  Beatriz García Vidagany
Argentinien  María Emilia Salerni
6:2, 6:1
9. Februar 2010 Frankreich  Belfort ITF $25.000 Teppich (Halle) Frankreich  Irena Pavlovic Osterreich  Nikola Hofmanova
Russland  Karina Pimkina
6:2, 2:6, [10:6]
10. März 2010 Weissrussland 1995  Minsk ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Frankreich  Irena Pavlovic Estland  Maret Ani
Russland  Witalija Djatschenko
6:0, 6:1
11. November 2010 Weissrussland 1995  Minsk ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Russland  Jekaterina Bytschkowa Polen  Paula Kania-Choduń
Polen  Katarzyna Piter
6:4, 6:0
12. April 2011 Spanien  Monzón ITF $50.000 Hartplatz Russland  Walerija Sawinych Georgien  Margalita Tschachnaschwili
Kroatien  Ivana Lisjak
6:1, 2:6, [10:4]
13. Oktober 2011 Vereinigte Staaten  Troy ITF $50.000 Hartplatz Russland  Walerija Sawinych Vereinigte Staaten  Varvara Lepchenko
Vereinigte Staaten  Mashona Washington
7:66, 6:3
14. April 2012 Vereinigte Staaten  Jackson ITF $25.000 Sand Kroatien  Tereza Mrdeža Argentinien  Mailen Auroux
Argentinien  María Irigoyen
6:3, 6:3
15. Juni 2012 Schweden  Kristinehamn ITF $25.000 Sand Russland  Walerija Solowjowa Weissrussland 1995  Viktoryia Kisialeva
Weissrussland 1995  Ilona Kremen
6:2, 6:2
16. November 2012 Vereinigte Staaten  New Braunfels ITF $50.000 Hartplatz Kroatien  Mirjana Lučić-Baroni Kolumbien  Mariana Duque Mariño
Venezuela  Adriana Pérez
6:3, 4:6, [10:8]

MixedBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 1. Februar 2004 Australien  Australian Open Grand Slam Hartplatz Serbien  Nenad Zimonjić Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Indien  Leander Paes
6:1, 7:63

WeblinksBearbeiten

Commons: Jelena Bowina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien