Der 10. März ist der 69. Tag des gregorianischen Kalenders (der 70. in Schaltjahren), somit bleiben 296 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse Bearbeiten

Politik und Weltgeschehen Bearbeiten

 
241 v. Chr.: Römische Trireme
 
1496: Erste europäische Siedlungen in Amerika
  • 1496: Nachdem im Oktober des Vorjahres eine königliche Untersuchungskommission in La Isabela angekommen ist, verlässt Christoph Kolumbus die Kolonie Hispaniola in Richtung Spanien, um dem Königspaar persönlich Bericht zu erstatten. Während seiner Abwesenheit gründet sein Bruder Bartolomeo die neue Hauptstadt Santo Domingo.
 
1535: Galapagosinseln
 
1661: Ludwig XIV.
 
1804: Die USA nach dem Louisiana Purchase
 
1861: Städte in Bambara
  • 1861: Mit der Einnahme der Hauptstadt Ségou durch muslimische Kämpfer aus den Reihen der Tukulor und anschließenden Pressionen gegenüber der Bevölkerung, zum Islam zu konvertieren, endet nach rund 150 Jahren das afrikanische Reich Bambara im Gebiet des heutigen Mali.
 
1864: Ludwig II. von Bayern
 
1952: Josef Stalin
 
1971: William McMahon
 
1998: Suharto

Wirtschaft Bearbeiten

 
2001: Logo der FSFE

Wissenschaft und Technik Bearbeiten

 
1814: Fraunhoferlinien
 
1908: Erstbesteigung des Mount Erebus
 
1977: Kuiper Airborne Observatory

Kultur Bearbeiten

 
1837: Saverio Mercadante
 
1867: Johann Strauss (Sohn)

Gesellschaft Bearbeiten

 
Seit 1813: Eisernes Kreuz
 
1966: Beatrix und Claus

Religion Bearbeiten

 
1791: Pius VI.

Katastrophen Bearbeiten

 
1906: Bergung der Opfer

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport Bearbeiten

 
1905: FC Chelsea

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren Bearbeiten

Vor dem 18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Wassili II. (* 1415)
 
Ferdinand II. von Aragón (* 1452)

18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Frances Trollope (* 1779)
 
Joseph von Eichendorff (* 1788)

19. Jahrhundert Bearbeiten

 
Pedro Antonio de Alarcón (* 1833)
 
Hans Luther (* 1879)
 
Arthur Honegger (* 1892)
 
Dagny Servaes (* 1894)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1925 Bearbeiten

 
Bix Beiderbecke (* 1903)
 
Ernst Brugger (* 1914)

1926–1950 Bearbeiten

 
Jupp Derwall (* 1927)
 
Chuck Norris (* 1940)
 
Waldemar Hartmann (* 1948)

1951–1975 Bearbeiten

 
Paul Haggis (* 1953)
 
Sharon Stone (* 1958)
 
Frank Schmidt (* 1966)
 
Paget Brewster (* 1969)

1976–2000 Bearbeiten

 
André Höhne (* 1978)
 
Olivia Wilde (* 1984)
 
Stefanie Heinzmann (* 1989)
 
Miglė Marozaitė (* 1996)

Gestorben Bearbeiten

Vor dem 19. Jahrhundert Bearbeiten

 
Johann Geiler von Kaysersberg († 1510)

19. Jahrhundert Bearbeiten

 
Muzio Clementi († 1832)
 
Marie-Eugénie de Jésus († 1898)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1950 Bearbeiten

 
Karl Lueger († 1910)
 
Salvador Seguí († 1923)
 
Michail Afanassjewitsch Bulgakow († 1940)
 
William Henry Bragg († 1942)

1951–2000 Bearbeiten

 
Frits Zernike († 1966)
 
Ray Milland († 1986)

21. Jahrhundert Bearbeiten

 
Barry Sheene († 2003)
 
Corey Haim († 2010)

Feier- und Gedenktage Bearbeiten

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 10. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien