Maret Ani

Tennisspielerin aus Estland
Maret Ani Tennisspieler
Maret Ani
Maret Ani (links) mit Andreea Vanc
Nation: EstlandEstland Estland
Geburtstag: 31. Januar 1982
Größe: 175 cm
1. Profisaison: 1997
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 733.979 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 335:263
Karrieretitel: 0 WTA, 7 ITF
Höchste Platzierung: 63 (15. Mai 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 197:144
Karrieretitel: 0 WTA, 17 ITF
Höchste Platzierung: 39 (5. April 2004)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Maret Ani (* 31. Januar 1982 in Tallinn) ist eine ehemalige estnische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Ani, die in ihrer Jugend eine talentierte Basketballspielerin war, wechselte mit 14 Jahren zum Tennissport. Drei Jahre später ging sie nach Italien, als sie einen Sponsor für einen Coach gefunden hatte. Trainiert wurde sie zunächst von Aito Poldma, später von Pierfrancesco Restelli.

Ani spielte 1998 erstmals für das estnische Fed-Cup-Team. 2004 und 2008 trat sie für Estland bei den Olympischen Spielen an, 2004 nur im Doppel, 2008 auch im Einzel. Sie kam bei keinem ihrer Einsätze über die erste Runde hinaus. Anfang 2006 war sie noch die bestplatzierte estnische Tennisspielerin, ehe sie von Kaia Kanepi abgelöst wurde.

In ihrer Profilaufbahn gewann Ani insgesamt sieben Einzel- und 17 Doppeltitel auf ITF-Turnieren. Ihren letzten offiziellen Auftritt hatte sie im Juli 2010 beim WTA-Turnier in Båstad, wo sie im Einzel in der Qualifikation scheiterte. Zwei Monate zuvor hatte sie an der Seite von Julia Schruff beim ITF-Turnier in Florenz ihren letzten Titel gewonnen.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. Oktober 2005 Frankreich  Saint-Raphaël ITF $50.000 Hartplatz Italien  Mara Santangelo 6:3, 7:5
2. Januar 2007 Italien  Capriolo ITF $25.000 Teppich (Halle) Deutschland  Carmen Klaschka 2:6, 6:1, 6:1
3. Februar 2007 Vereinigtes Konigreich  Tipton ITF $25.000 Hartplatz Niederlande  Elise Tamaela 5:7, 7:63, 7:5
4. April 2007 Griechenland  Patras ITF $25.000 Hartplatz Bosnien und Herzegowina  Mervana Jugić-Salkić 5:4 Aufgabe
5. April 2007 Italien  Putignano ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Deutschland  Carmen Klaschka 7:68, 6:4
6. Oktober 2007 Vereinigte Staaten  Troy ITF $50.000 Hartplatz Kanada  Stéphanie Dubois 3:6, 6:4, 6:2
7. November 2009 Turkei  Istanbul ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Schweden  Johanna Larsson 7:5, 6:75, 6:2

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. August 2000 Italien  Rimini ITF $10.000 Hartplatz Estland  Margit Rüütel Ungarn  Zsófia Gubacsi
Osterreich  Nicole Remis
3:6, 6:3, 7:5
2. September 2001 Italien  Reggio Calabria ITF $25.000 Sand Italien  Gloria Pizzichini Argentinien  Eugenia Chialvo
Spanien  Gisela Riera
kampflos
3. September 2001 Italien  Verona ITF $25.000 Sand Tschechien  Michaela Paštiková Spanien  Lourdes Domínguez Lino
Spanien  Conchita Martínez Granados
6:74, 6:4, 7:65
4. Juli 2002 Italien  Orbetello ITF $50.000 Sand Rumänien  Andreea Ehritt-Vanc Russland  Jewgenija Kulikowskaja
Russland  Jekaterina Syssojewa
6:3, 1:6, 6:1
5. August 2002 Vereinigte Staaten  Bronx ITF $50.000 Hartplatz Italien  Flavia Pennetta Japan  Shinobu Asagoe
Japan  Nana Smith
6:4, 6:1
6. September 2003 Frankreich  Bordeaux ITF $75.000+H Sand Tschechien  Libuše Průšová Tschechien  Iveta Benešová
Tschechien  Olga Vymetálková
6:3, 6:4
7. Oktober 2003 Italien  Caserta ITF $25.000 Sand Italien  Giulia Casoni Spanien  Rosa María Andrés
Marokko  Bahia Mouhtassine
7:5, 7:5
8. November 2005 Frankreich  Poitiers ITF $75.000 Hartplatz Bosnien und Herzegowina  Mervana Jugić-Salkić Usbekistan  Oqgul Omonmurodova
Russland  Nina Brattschikowa
7:60, 6:1
9. Juli 2007 Italien  Padova ITF $25.000 Sand Neuseeland  Marina Eraković Deutschland  Vanessa Paffrath
Deutschland  Andrea Petković
6:4, 6:4
10. Juli 2007 Italien  Biella ITF $100.000 Sand Estland  Kaia Kanepi Bosnien und Herzegowina  Mervana Jugić-Salkić
Tschechien  Renata Voráčová
6:4, 6:1
11. August 2007 Italien  Rimini ITF $75.000 Sand Slowenien  Andreja Klepač Serbien  Karolina Jovanovic
Bosnien und Herzegowina  Mervana Jugić-Salkić
6:4, 6:0
12. Juli 2008 Italien  Cuneo ITF $100.000 Sand Tschechien  Renata Voráčová Ukraine  Olha Sawtschuk
Russland  Marina Schamaiko
6:1, 6:2
13. Juli 2008 Kroatien  Zagreb ITF $75.000+H Sand Kroatien  Jelena Kostanić Tošić Ukraine  Julija Bejhelsymer
Schweiz  Stefanie Vögele
6:4, 6:2
14. September 2008 Frankreich  Denain ITF $75.000 Sand Spanien  Lourdes Domínguez Lino Frankreich  Stéphanie Cohen-Aloro
Kanada  Marie-Ève Pelletier
6:0, 7:5
15. September 2008 Bulgarien  Sofia ITF $100.000 Sand Tschechien  Renata Voráčová Spanien  Lourdes Domínguez Lino
Spanien  Arantxa Parra Santonja
7:64, 7:69
16. März 2010 Vereinigtes Konigreich  Jersey ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Vereinigtes Konigreich  Anna Smith Australien  Jarmila Gajdošová
Vereinigtes Konigreich  Melanie South
7:5, 6:4
17. Mai 2010 Italien  Florenz ITF $25.000 Sand Deutschland  Julia Schruff China Volksrepublik  Lu Jingjing
Weissrussland  Palina Pechawa
6:3, 6:4

WeblinksBearbeiten

Commons: Maret Ani – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien