Witalija Anatoljewna Djatschenko

russische Tennisspielerin

Witalija Anatoljewna Djatschenko (russisch Виталия Анатольевна Дьяченко; * 2. August 1990 in Sotschi, Sowjetunion) ist eine russische Tennisspielerin.

Witalija Djatschenko Tennisspieler
Witalija Djatschenko
Witalija Djatschenko 2015 bei den French Open
Nation: Russland Russland
Geburtstag: 2. August 1990 (32 Jahre)
Größe: 180 cm
Gewicht: 60 kg
1. Profisaison: 2007
Spielhand: Rechts, Vorhand und Rückhand beidhändig
Trainer: Jelena Lichowzewa
Preisgeld: 1.687.744 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 382:215
Karrieretitel: 0 WTA, 3 WTA Challenger, 21 ITF
Höchste Platzierung: 71 (17. November 2014)
Aktuelle Platzierung: 113
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 150:83
Karrieretitel: 1 WTA, 13 ITF
Höchste Platzierung: 60 (21. Februar 2011)
Aktuelle Platzierung: 425
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
7. November 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Djatschenko, die im Alter von fünf Jahren mit dem Tennissport begann, bevorzugt für ihr Spiel den Hartplatz. Im April 2007 trat sie erstmals auf dem ITF Women’s Circuit an. Sie gewann auf ITF-Turnieren bereits 20 Einzel- und mit wechselnden Partnerinnen 13 Doppeltitel.

Am 17. September 2011 feierte sie beim WTA-Turnier in Taschkent an der Seite von Eleni Daniilidou aus Griechenland ihren bislang einzigen Doppeltitel auf der WTA Tour. Mit Siegen bei den Challenger-Turnieren WTA Ladies Open 2014 in Taipeh und dort erneut im November 2019 sicherte sich Djatschenko ihre bisherigen zwei Finalerfolge in Einzelwettbewerben der WTA.

Im Februar 2015 hatte sie ihr Debüt in der russischen Fed-Cup-Mannschaft. Ihre Doppelpartie gegen Polen, die sie in zwei glatten Sätzen gewann, war ihr bislang einziger Einsatz.

Nach ihrer Erstrundenpartie der US Open gegen Serena Williams im August 2015, die sie im zweiten Satz aufgeben musste, hat Djatschenko auf der Damentour bis Mai 2016 kein Match bestritten. Sie gab ihr Comeback beim $25.000-Turnier im tunesischen La Marsa und gewann dort an der Seite von Galina Woskobojewa ihren 13. ITF-Doppeltitel.

Im Juni 2018 erreichte sie in Wimbledon erstmals die dritte Runde eines Grand Slam Turniers. In der ersten Runde hatte sie die an 24 gesetzte Marija Scharapowa mit 6:73, 7:63, 6:4 besiegt.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 11. November 2007 Vereinigtes Konigreich  Redbridge ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Tschechien  Iveta Gerlová 6:4, 6:0, 7:65
2. 21. Dezember 2008 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai ITF $75.000 Hartplatz Polen  Urszula Radwańska 7:5, 2:6, 7:5
3. 29. Mai 2009 Russland  Moskau ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Russland  Wesna Manassijewa 2:6, 6:3, 4:1 Aufgabe
4. 18. Juli 2010 Deutschland  Darmstadt ITF $25.000 Sand Deutschland  Julia Schruff 6:4, 5:7, 6:4
5. 29. Juli 2011 Kasachstan  Astana ITF $100.000 Hartplatz Usbekistan  Oqgul Omonmurodova 6:4, 6:1
6. 21. Dezember 2013 Turkei  Ankara ITF $50.000 Hartplatz (Halle) Russland  Marta Sirotkina 6:73, 6:4, 6:4
7. 10. März 2014 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $10.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Naomi Broady 3:6, 6:4, 6:1
8. 27. Juli 2014 Kasachstan  Astana ITF $100.000 Hartplatz Turkei  Çağla Büyükakçay 6:4, 3:6, 6:2
9. 8. September 2014 Russland  Moskau ITF $25.000 Sand Russland  Jewgenija Rodina 6:3, 6:1
10. 3. November 2014 Chinesisch Taipeh  Taipeh WTA Challenger Teppich (Halle) Chinesisch Taipeh  Chan Yung-jan 1:6, 6:2, 6:4
11. 14. Juni 2015 Vereinigtes Konigreich  Surbiton ITF $50.000 Rasen Japan  Naomi Ōsaka 7:65, 6:0
12. 12. August 2017 Vereinigtes Konigreich  Chiswick ITF $25.000 Hartplatz Slowakei  Viktória Kužmová 6:3, 6:4
13. 28. Oktober 2017 Turkei  Istanbul ITF $25.000 Hartplatz Rumänien  Jaqueline Cristian 6:3, 6:1
14. 11. August 2018 Vereinigtes Konigreich  Chiswick ITF $25.000 Hartplatz Griechenland  Valentini Grammatikopoulou 6:1, 7:5
15. 10. Februar 2019 Frankreich  Grenoble ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Frankreich  Harmony Tan 6:1, 6:4
16. 16. Februar 2019 Vereinigtes Konigreich  Shrewsbury ITF $60.000 Hartplatz (Halle) Belgien  Yanina Wickmayer 5:7, 6:1, 6:4
17. 30. März 2019 Frankreich  Croissy-Beaubourg ITF $60.000 Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Robin Anderson 6:2, 6:3
18. 7. April 2019 Vereinigtes Konigreich  Bolton ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Vereinigtes Konigreich  Jodie Burrage 6:2, 6:2
19. 14. April 2019 Turkei  Istanbul ITF $60.000 Hartplatz Indien  Ankita Raina 6:4, 6:0
20. 1. September 2019 Russland  Pensa ITF $25.000 Hartplatz Russland  Kamilla Rachimowa 6:4, 6:1
21. 17. November 2019 Chinesisch Taipeh  Taipeh WTA Challenger Teppich (Halle) Ungarn  Tímea Babos 6:3, 6:2
22. 12. Dezember 2021 Frankreich  Angers WTA Challenger Hartplatz (Halle) China Volksrepublik  Zhang Shuai 6:0, 6:4
23. 27. Februar 2022 Frankreich  Mâcon ITF W25 Hartplatz (Halle) Italien  Cristiana Ferrando 6:4, 6:3
24. 11. September 2022 Portugal  Santarém ITF W25 Hartplatz Sudafrika  Isabella Kruger 6:3, 6:2

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 9. August 2008 Russland  Moskau ITF $75.000 Sand Russland  Marija Kondratjewa Ukraine  Weronika Kapschaj
Lettland  Irina Kuzmina
6:0, 6:4
2. 23. August 2008 Russland  Moskau ITF $25.000 Sand Russland  Jewgenija Paschkowa Slowenien  Tadeja Majerič
Russland  Natalia Ryzhonkova
6:0, 6:1
3. 28. März 2009 Russland  Moskau ITF $25.000 Hartplatz Belarus 1995  Kazjaryna Dsehalewitsch Ukraine  Ljudmyla Kitschenok
Ukraine  Nadija Kitschenok
6:1, 6:1
4. 17. April 2010 Sudafrika  Johannesburg ITF $100.000 Hartplatz Griechenland  Irini Georgatou Neuseeland  Marina Erakovic
Thailand  Tamarine Tanasugarn
6:3, 5:7, [16:14]
5. 17. Juli 2010 Deutschland  Darmstadt ITF $25.000 Sand Deutschland  Laura Siegemund Rumänien  Irina-Camelia Begu
Japan  Erika Sema
4:6, 6:1, [10:4]
6. 25. September 2010 Vereinigtes Konigreich  Shrewsbury ITF $75.000 Hartplatz (Halle) Frankreich  Irena Pavlovic Frankreich  Claire Feuerstein
Russland  Wesna Manassijewa
4:6, 6:4, [10:6]
7. 3. Oktober 2010 Griechenland  Athen ITF $50.000 Hartplatz Turkei  İpek Şenoğlu Griechenland  Eleni Daniilidou
Kroatien  Petra Martić
ohne Spiel
8. 30. Juli 2011 Kasachstan  Astana ITF $100.000 Hartplatz Kasachstan  Galina Woskobojewa Usbekistan  Oqgul Omonmurodova
Russland  Alexandra Panowa
6:3, 6:4
9. 17. September 2011 Usbekistan  Taschkent WTA International Hartplatz Griechenland  Eleni Daniilidou Ukraine  Ljudmyla Kitschenok
Ukraine  Nadija Kitschenok
6:4, 6:3
10. 15. November 2013 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai ITF $75.000 Hartplatz Ukraine  Olha Sawtschuk Ukraine  Ljudmyla Kitschenok
Ukraine  Nadija Kitschenok
7:5, 6:1
11. 26. Juli 2014 Kasachstan  Astana ITF $100.000 Hartplatz Russland  Margarita Gasparjan Belgien  Michaela Boev
Deutschland  Anna-Lena Friedsam
6:4, 6:1
12. 22. August 2014 Russland  Sankt Petersburg ITF $25.000 Sand Belarus  Ilona Kramen Russland  Natela Dsalamidse
Russland  Anastassija Piwowarowa
6:1, 6:3
13. 16. November 2014 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai ITF $75.000 Hartplatz Russland  Alexandra Panowa Ukraine  Ljudmyla Kitschenok
Ukraine  Olha Sawtschuk
3:6, 6:2, [10:4]
14. 14. Mai 2016 Tunesien  La Marsa ITF $25.000 Sand Kasachstan  Galina Woskobojewa Russland  Wiktorija Kan
Usbekistan  Sabina Sharipova
6:3, 1:6, [12:10]

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier20092010201120122013201420152016201720182019202020212022Karriere
Australian OpenQ21Q211
French Open2Q3Q321Q211Q1Q12
WimbledonQ2Q21Q1Q1131 13
US OpenQ2Q2111Q1Q2Q21

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Qualifikationsrunde; nicht ausgetragen

DoppelBearbeiten

Turnier 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 Karriere
Australian Open 1 2 2
French Open 1 2 2 2
Wimbledon 1 2 1 n. a. 1 2
US Open 2 2 2 2

WeblinksBearbeiten

Commons: Witalija Djatschenko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien