WTA Baku

Damen-Tennisturnier
Tennis Baku Cup
WTA Tour
Austragungsort Baku
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan
Erste Austragung 2011
Letzte Austragung 2015
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/24Q/16D
Preisgeld 250.000 US$
Stand: 22. November 2015

Das WTA-Turnier von Baku (offiziell: Baku Cup) ist ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour, das von 2011 bis 2015 in Aserbaidschans Hauptstadt Baku auf Hartplatz ausgetragen wurde. Das Turnier der WTA-Kategorie „International“ fand erstmals im Jahr 2011 statt[1] und bislang letztmals 2015.

SiegerlisteBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
2011 Russland  Wera Swonarjowa Russland  Xenia Perwak 6:1, 6:4
2012 Serbien  Bojana Jovanovski Vereinigte Staaten  Julia Cohen 6:3, 6:1
2013 Ukraine  Elina Switolina Israel  Shahar Peer 6:4, 6:4
2014 Ukraine  Elina Switolina Serbien  Bojana Jovanovski 6:1, 7:62
2015 Russland  Margarita Gasparjan Rumänien  Patricia Maria Țig 6:3, 5:7, 6:0

DoppelBearbeiten

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
2011 Ukraine  Marija Korytzewa
Weissrussland  Tazzjana Putschak
Rumänien  Monica Niculescu
Kasachstan  Galina Woskobojewa
6:3, 2:6, [10:8]
2012 Ukraine  Iryna Burjatschok
Russland  Walerija Solowjowa
Tschechien  Eva Birnerová
Italien  Alberta Brianti
6:3, 6:2
2013 Ukraine  Iryna Burjatschok
Georgien  Oksana Kalaschnikowa
Griechenland  Eleni Daniilidou
Serbien  Aleksandra Krunić
4:6, 7:63, [10:4]
2014 Russland  Alexandra Panowa
Vereinigtes Konigreich  Heather Watson
Rumänien  Iona Olaru
Israel  Shahar Peer
6:2, 7:63
2015 Russland  Margarita Gasparjan
Russland  Alexandra Panowa
Russland  Witalija Djatschenko
Ukraine  Olha Sawtschuk
6:3, 7:5

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2011 WTA Tournament Calendar. Archiviert vom Original am 10. November 2010.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wtatour.com Abgerufen am 20. Februar 2011.