Hauptmenü öffnen
Tennis Grand Prix SAR La Princesse Lalla Meryem
Logo des Turniers „Grand Prix SAR La Princesse Lalla Meryem“
WTA Tour
Austragungsort Fès
MarokkoMarokko Marokko
Erste Austragung 2007
Letzte Austragung 2012
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 220.000 US$
Website Offizielle Website
Stand: 11. April 2012

Das WTA Fès (offiziell: Grand Prix SAR La Princesse Lalla Meryem) war ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour, das in der marokkanischen Stadt Fès ausgetragen wurde.

Vorgänger des Turniers war das WTA-Turnier in Rabat. 2013 hat man das Turnier nach Marrakesch verlegt.

SiegerlisteBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
↓  Kategorie: Tier IV  ↓
2007 Venezuela 1954  Milagros Sequera Kanada  Aleksandra Wozniak 6:1, 6:3
2008 Argentinien  Gisela Dulko Spanien  Anabel Medina Garrigues 7:62, 7:65
↓  Kategorie: International  ↓
2009 Spanien  Anabel Medina Garrigues Russland  Jekaterina Makarowa 6:0, 6:1
2010 Tschechien  Iveta Benešová Rumänien  Simona Halep 6:4, 6:2
2011 Italien  Alberta Brianti Rumänien  Simona Halep 6:4, 6:3
2012 Niederlande  Kiki Bertens Spanien  Laura Pous Tió 7:5, 6:0

DoppelBearbeiten

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
↓  Kategorie: Tier IV  ↓
2007 Vereinigte Staaten  Vania King
Indien  Sania Mirza
Rumänien  Andreea Ehritt-Vanc
Russland  Anastassija Rodionowa
6:1, 6:2
2008 Rumänien  Sorana Cîrstea
Russland  Anastassija Pawljutschenkowa
Russland  Alissa Kleibanowa
Russland  Jekaterina Makarowa
6:2, 6:2
↓  Kategorie: International  ↓
2009 Russland  Alissa Kleibanowa
Russland  Jekaterina Makarowa
Rumänien  Sorana Cîrstea
Russland  Marija Kirilenko
6:3, 2.6, [10:8]
2010 Tschechien  Iveta Benešová
Spanien  Anabel Medina Garrigues
Tschechien  Lucie Hradecká
Tschechien  Renata Voráčová
6:3, 6:1
2011 Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Renata Voráčová
Russland  Nina Brattschikowa
Osterreich  Sandra Klemenschits
6:3, 6:4
2012 Tschechien  Petra Cetkovská
Russland  Alexandra Panowa
Rumänien  Irina-Camelia Begu
Rumänien  Alexandra Cadanțu
3:6, 7:65, [11:9]