WTA Lugano

Wikimedia-Kategorie

Das WTA Lugano (offiziell: Samsung Open) war ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour, das in der Stadt Lugano ausgetragen wurde.

Samsung Open
WTA Tour
Austragungsort Lugano
Schweiz Schweiz
Erste Austragung 1981
Letzte Austragung 2019
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/24Q/16D
Preisgeld 226.750 US$
Website Offizielle Website
Stand: 13. März 2020

Nach einer längeren Pause stand ab 2018 wieder ein WTA-Turnier in Lugano im Kalender der WTA, das zuvor in Biel stattfand.[1]

SiegerlisteBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
1981 Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Rumänien 1965  Virginia Ruzici 6:1, 6:1
1982 Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Ungarn 1957  Andrea Temesvári 6:0, 6:3
1983 nach dem Viertelfinale wegen Regen gestrichen
1984 Bulgarien 1971  Manuela Maleeva Tschechoslowakei  Iva Budařová 6:1, 6:1
1985 Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek Bulgarien 1971  Manuela Maleeva 6:2, 6:2
1986 Italien  Raffaella Reggi Bulgarien 1971  Manuela Maleeva 5:7, 6:3, 7:6
1987–2017 fand in Lugano kein WTA-Turnier statt
↓  Kategorie: International  ↓
2018 Belgien  Elise Mertens Belarus  Aryna Sabalenka 7:5, 6:2
2019 Slowenien  Polona Hercog Polen  Iga Świątek 6:3, 3:6, 6:3

DoppelBearbeiten

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
1981 Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank
Sudafrika 1961  Tanya Harford
Vereinigte Staaten  Candy Reynolds
Vereinigte Staaten  Paula Smith
2:6, 6:1, 6:4
1982 Vereinigte Staaten  Candy Reynolds
Vereinigte Staaten  Paula Smith
Vereinigte Staaten  Joanne Russell
Rumänien 1965  Virginia Ruzici
6:2, 6:4
1983 Schweiz  Christiane Jolissaint
Niederlande  Marcella Mesker
Schweiz  Petra Delhees
Brasilien 1968  Pat Medrado
6:2, 3:6, 7:5
1984 Schweiz  Christiane Jolissaint
Niederlande  Marcella Mesker
Tschechoslowakei  Iva Budařová
Tschechoslowakei  Marcela Skuherská
6:4, 6:3
1985 Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek
Tschechoslowakei  Helena Suková
Deutschland Bundesrepublik  Bettina Bunge
Deutschland Bundesrepublik  Eva Pfaff
6:2, 6:4
1986 Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
Australien  Jenny Byrne
Australien  Janine Thompson
6:2, 6:3
1987–2017 fand in Lugano kein WTA-Turnier statt
↓  Kategorie: International  ↓
2018 Belgien  Kirsten Flipkens
Belgien  Elise Mertens
Belarus  Wera Lapko
Belarus  Aryna Sabalenka
6:1, 6:3
2019 Rumänien  Sorana Cîrstea
Rumänien  Andreea Mitu
Russland  Weronika Kudermetowa
Kasachstan  Galina Woskobojewa
1:6, 6:2, [10:8]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA-Turnier von Biel wechselt Ort und Unterlage. In: swisstennis.ch. 11. Oktober 2017, abgerufen am 13. Dezember 2017.