Hauptmenü öffnen

Virginia Ruzici

rumänische Tennisspielerin
Virginia Ruzici Tennisspieler
Virginia Ruzici
Nation: RumänienRumänien Rumänien
Geburtstag: 31. Januar 1955
1. Profisaison: 1975
Rücktritt: 1987
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.183.728 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 377:221
Karrieretitel: 9
Höchste Platzierung: 8 (21. Mai 1979)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 285:181
Karrieretitel: 12
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Virginia Ruzici (* 31. Januar 1955 in Câmpia Turzii) ist eine ehemalige rumänische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Ruzici, die 1975 Profispielerin wurde, gewann in ihrer Karriere neun Einzel- und 12 Doppeltitel.

Höhepunkt ihrer Laufbahn waren die French Open 1978, bei denen sie sowohl im Einzel als auch im Doppel den Titel gewann; außerdem stand sie dort im Mixed-Finale. Im Einzel besiegte sie im Endspiel die Vorjahressiegerin Mima Jaušovec mit 6:2 und 6:2, mit der zusammen sie sich den Doppeltitel des Grand-Slam-Turniers mit einem Dreisatzsieg über Lesley Bowrey und Gail Lovera sicherte.

1980 erreichte Ruzici zum zweiten Mal das Finale der French Open, in dem sie gegen Chris Evert-Lloyd verlor.

Von 1973 bis 1983 spielte sie für die rumänische Fed-Cup-Mannschaft, von ihren 38 Fed-Cup-Partien konnte sie 25 siegreich gestalten.

Grand-Slam-TitelBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 1978 Frankreich  French Open Grand Slam Sand Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Mima Jaušovec 6:2, 6:2

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 1978 Frankreich  French Open Grand Slam Sand Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Mima Jaušovec Australien  Lesley Bowrey
Frankreich  Gail Lovera
5:7, 6:4, 8:6

PersönlichesBearbeiten

Virginia Ruzici, die mit einem deutschen Rechtsanwalt verheiratet ist, hat eine Tochter und lebt in Paris.

WeblinksBearbeiten