Hauptmenü öffnen

Patricia Maria Țig

rumänische Tennisspielerin
Patricia Maria Țig Tennisspieler
Patricia Maria Țig
Patricia Maria Țig 2019 in Wimbledon
Nation: RumänienRumänien Rumänien
Geburtstag: 27. Juli 1994 (25 Jahre)
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Răzvan Sabău
Preisgeld: 642.661 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 241:146
Karrieretitel: 0 WTA, 14 ITF
Höchste Platzierung: 83 (10. April 2017)
Aktuelle Platzierung: 264
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 73:73
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 155 (14. November 2016)
Letzte Aktualisierung der Infobox:
22. Juli 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Patricia Maria Țig (* 27. Juli 1994 in Caransebeș) ist eine rumänische Tennisspielerin.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Die Tochter des Volleyballspielers und -trainers Ioan Marius Țig begann mit acht Jahren mit dem Tennissport und bevorzugt für ihr Spiel den Hartplatz. Sie tritt hauptsächlich auf der ITF Women’s World Tennis Tour an, auf der sie bisher 14 Turniersiege im Einzel und vier im Doppel erringen konnte. Țig lebt in Galați.[1]

Bei den French Open gewann sie 2015 in der Qualifikation ihr erstes Match gegen ihre Landsfrau Ana Bogdan, scheiterte dann aber in drei Sätzen an Shahar Peer. Im Juli erreichte sie dann an der Seite von Andreea Mitu bei den Bukarest Open ihr erstes Finale auf der WTA Tour, das sie gegen Oksana Kalaschnikowa und Demi Schuurs verloren. Ende Juli stand sie erstmals in einem Einzelfinale eines WTA-Turniers; sie unterlag Margarita Gasparjan im Endspiel des Baku Cup mit 3:6, 7:5 und 0:6.

Im Jahr 2019 feierte Țig ein spektakuläres Comeback auf die Tennisbühne. Am 4. August gewann sie das WTA-Turnier in Karlsruhe durch den Finalsieg gegen Alison Van Uytvanck.

Privates LebenBearbeiten

Von September 2017 bis März 2019 pausierte Țig wegen gesundheitlicher Probleme und der Geburt ihrer Tochter im November 2018.[2]

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 1. Juli 2012 Rumänien  Balș ITF $10.000 Sand Rumänien  Alexandra Damaschin 6:4, 7:5
2. 15. Juli 2012 Rumänien  Iași ITF $10.000 Sand Rumänien  Raluca Elena Platon 6:2, 3:6, 6:4
3. 3. November 2013 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Rumänien  Raluca Elena Platon 6:2, 4:2 Aufgabe
4. 10. November 2013 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Tschechien  Martina Kubiciková 6:75, 6:2, 6:2
5. 22. Dezember 2013 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Schweiz  Conny Perrin 6:2, 7:5
6. 9. Februar 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Ukraine  Aljona Sotnikova 5:7, 6:1, 6:3
7. 16. Februar 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Georgien  Sofia Kwatsabaja 6:3, 6:2
8. 25. Mai 2014 Kroatien  Bol ITF $10.000 Sand Kroatien  Tena Lukas 6:2, 7:5
9. 1. Juni 2014 Rumänien  Hermannstadt ITF $10.000 Sand Rumänien  Nicoleta-Cătălina Dascălu 6:2, 6:4
10. 20. Juli 2014 Rumänien  Galați ITF $10.000 Sand Rumänien  Irina Maria Bara 7:63, 3:6, 6:2
11. 7. September 2014 Rumänien  Galați ITF $10.000 Sand Ukraine  Elisaweta Jantschuk 6:3, 6:3
12. 7. Dezember 2014 Mexiko  Mérida ITF $25.000+H Hartplatz Brasilien  Beatriz Haddad Maia 3:6, 6:3, 6:1
13. 9. Juni 2019 Mexiko  Cancún ITF $15.000 Hartplatz Mexiko  Fernanda Contreras Gómez 6:0, 6:0
14. 16. Juni 2019 Mexiko  Cancún ITF $15.000 Hartplatz Argentinien  Melany Solange Krywoj 6:2, 4:6, 6:3

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 14. Juli 2012 Rumänien  Iași ITF $10.000 Sand Rumänien  Alexandra Damaschin Tschechien  Martina Kubiciková
Tschechien  Tereza Maliková
6:3, 3:6, [11:9]
2. 10. Mai 2014 Kroatien  Bol ITF $10.000 Sand Tschechien  Pernilla Mendesová Rumänien  Irina Maria Bara
Rumänien  Raluca Elena Platon
kampflos
3. 20. Juni 2014 Rumänien  Galați ITF $10.000 Sand Rumänien  Camelia Elena Hristea Ukraine  Maryna Kolb
Ukraine  Nadiya Kolb
6:3, 6:1
4. 25. Oktober 2014 Mexiko  Ciudad Victoria ITF $25.000 Hartplatz Brasilien  Maria Fernanda Alves Mexiko  Carolina Betancourt
Slowakei  Lenka Wienerová
6:1, 6:2

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TENIS/ Gălățeanca Patricia Țig a CÂȘTIGAT al doilea turneu ITF la rând, abgerufen am 12. Februar 2017 (rumänisch)
  2. A triumphant return for Patricia Tig in Bucharest, abgerufen am 22. Juli 2019 (englisch)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Patricia Maria Țig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien