Hauptmenü öffnen

WTA Tokio II

ehemaliges Damen-Tennisturnier in Tokio
Tennis Toyota Princess Cup
WTA Tour
Austragungsort Tokio
JapanJapan Japan
Erste Austragung 1990
Letzte Austragung 2002
Kategorie WTA Tier II
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/32Q/16D/4Q
Preisgeld 585.000 US$
Stand: 27. Juli 2011

Das WTA Tokio II (offiziell: Toyota Princess Cup) war ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour, das in der japanischen Hauptstadt Tokio ausgetragen wurde. Veranstaltungsort war das Ariake Coliseum im Ariake Tennis Forest Park.

Erstmals wurde dieses Turnier 1990 unter dem offiziellen Namen Nichirei International Championships (auch Nichirei Ladies genannt) ausgetragen, damals noch auf Teppich; ab dem folgenden Jahr wurde auf Hartplatz gespielt.

Ebenfalls in Tokio ausgetragene WTA-Turniere: WTA Tokio (Kōtō) und WTA Tokio.

Offizielle Namen des Turniers:

  • 1990–1996: Nichirei International Championships
  • 1997–2002: Toyota Princess Cup

Preisgeld:

  • 1990–1992 : $350.000
  • 1993: $375.000
  • 1994: $400.000
  • 1995: $430.000
  • 1996–1998: $450.000
  • 1999: $520.000
  • 2000: $535.000
  • 2001: $565.000
  • 2002: $585.000

SiegerlisteBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
1990 Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández Vereinigte Staaten  Amy Frazier 3:6, 6:2, 6:3
1991 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández 6:1, 6:1
1992 Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Monica Seles Argentinien  Gabriela Sabatini 6:2, 6:0
1993 Sudafrika 1961  Amanda Coetzer Japan  Kimiko Date 6:3, 6:2
1994 Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Vereinigte Staaten  Amy Frazier 6:1, 6:2
1995 Frankreich  Mary Pierce Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:3, 6:3
1996 Vereinigte Staaten  Monica Seles Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:1, 6:4
1997 Vereinigte Staaten  Monica Seles Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:1, 3:6, 7:6
1998 Vereinigte Staaten  Monica Seles Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 4:6, 6:3, 6:4
1999 Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Vereinigte Staaten  Monica Seles 7:5, 7:6
2000 Vereinigte Staaten  Serena Williams Frankreich  Julie Halard-Decugis 7:5, 6:1
2001 Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jelena Dokić Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:4, 6:2
2002 Vereinigte Staaten  Serena Williams Belgien  Kim Clijsters 2:6, 6:3, 6:3

DoppelBearbeiten

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
1990 Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Vereinigte Staaten  Robin White
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
4:6, 6:3, 7:6
1991 Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Vereinigte Staaten  Carrie Cunningham
Peru  Laura Gildemeister
6:3, 6:3
1992 Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Vereinigte Staaten  Robin White
Indonesien  Yayuk Basuki
Japan  Nana Miyagi
6:4, 6:4
1993 Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Vereinigte Staaten  Chanda Rubin
Sudafrika 1961  Amanda Coetzer
Vereinigte Staaten  Linda Wild
6:4, 6:1
1994 Frankreich  Julie Halard
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Vereinigte Staaten  Amy Frazier
Japan  Rika Hiraki
6:1, 0:6, 6:1
1995 Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Sudafrika  Amanda Coetzer
Vereinigte Staaten  Linda Wild
6:3, 6:2
1996 Sudafrika  Amanda Coetzer
Frankreich  Mary Pierce
Chinesisch Taipeh  Park Sung-hee
Chinesisch Taipeh  Wang Shi-ting
6:1, 7:6
1997 Vereinigte Staaten  Monica Seles
Japan  Ai Sugiyama
Frankreich  Julie Halard-Decugis
Vereinigte Staaten  Chanda Rubin
6:1, 6:0
1998 Russland  Anna Kurnikowa
Vereinigte Staaten  Monica Seles
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
6:4, 6:4
1999 Spanien  Conchita Martínez
Argentinien  Patricia Tarabini
Sudafrika  Amanda Coetzer
Australien  Jelena Dokić
6:7, 6:4, 6:2
2000 Frankreich  Julie Halard-Decugis
Japan  Ai Sugiyama
Japan  Nana Miyagi
Argentinien  Paola Suárez
6:0, 6:2
2001 Simbabwe  Cara Black
Sudafrika  Liezel Huber
Belgien  Kim Clijsters
Japan  Ai Sugiyama
6:1, 6:3
2002 Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Russland  Swetlana Kusnezowa
Ungarn  Petra Mandula
Osterreich  Patricia Wartusch
6:2, 6:4