Hauptmenü öffnen

Dubai Duty Free Tennis Championships 2012/Damen

Tennisturnier der WTA Tour
Dubai Duty Free Tennis Championships 2012
Datum 20.2.2012 – 25.2.2012
Auflage 12
Navigation 2011 ◄ 2012 ► 2013
WTA Tour
Austragungsort Dubai
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
Turniernummer 718
Kategorie WTA Premier
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 2.000.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) DanemarkDänemark Caroline Wozniacki
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
SpanienSpanien María José Martínez Sánchez
Sieger (Einzel) PolenPolen Agnieszka Radwańska
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
Turnier-Supervisor Donna Kelso
Letzte direkte Annahme TschechienTschechien P. Cetkovská (33)
Spielervertreter SerbienSerbien Jelena Janković
RusslandRussland Swetlana Kusnezowa
RusslandRussland Anastassija Pawljutschenkowa
Stand: 14. Februar 2013

Die Dubai Duty Free Tennis Championships 2012 waren ein Damentennisturnier der Premier-Kategorie, das Preisgeld betrug insgesamt 2.000.000 $. Es wurde auf Hartplatz ausgetragen. Im Einzel gingen 28 Spielerinnen an den Start, die vier topgesetzten Spielerinnen erhielten in der ersten runde ein Freilos. Im Doppel starteten 16 Paare. Im Einzel war die Nummer drei der Setzliste, Caroline Wozniacki, die Titelverteidigerin, sie schied aber im Halbfinale aus. Petra Kvitová musste ihre Teilnahme wie schon in Doha (Schmerzen in der Achillessehne) wegen Fiebers absagen, weshalb die an Position neun gesetzte Deutsche Sabine Lisicki ein Freilos erhielt und erst in der zweiten Runde in das Turnier startete. Auch die topgesetzte Wiktoryja Asaranka zog sich vor Turnierbeginn zurück. Casey Dellacqua und Polona Hercog rückten als Lucky Loser aus der Qualifikationsgruppe nach. Das Einzel gewann die Nummer fünf des Turniers Agnieszka Radwańska gegen Julia Görges.

Die Titelverteidigerinnen im Doppel, Liezel Huber und María José Martínez Sánchez, traten 2012 nicht gemeinsam an. Stattdessen gewann Liezel Huber mit Lisa Raymond, die sich zusammen schon beim Turnier zuvor, den Qatar Total Open, den Titel sichern konnten, das Turnier gegen Sania Mirza und Jelena Wesnina. Martínez Sánchez trat mit Shahar Peer an und schied schon im Viertelfinale aus.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Weissrussland  Wiktoryja Asaranka Rückzug
02. Tschechien  Petra Kvitová Rückzug
03. Danemark  Caroline Wozniacki Halbfinale
04. Australien  Samantha Stosur Viertelfinale

05. Polen  Agnieszka Radwańska Sieg
Nr. Spielerin Erreichte Runde
06. Frankreich  Marion Bartoli 1. Runde

07. Italien  Francesca Schiavone 1. Runde

08. Serbien  Jelena Janković Halbfinale

09. Deutschland  Sabine Lisicki Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  LL  Australien  C. Dellacqua 0 2  
   Deutschland  J. Görges 2 7 6        Deutschland  J. Görges 6 6    
   Russland  S. Kusnezowa 6 62 4        Deutschland  J. Görges 4 6 6
   Slowakei  D. Hantuchová 1 7 7          Slowakei  D. Hantuchová 6 3 4  
LL  Slowenien  P. Hercog 6 5 64        Slowakei  D. Hantuchová 7 6  
   China Volksrepublik  S. Peng 6 6          China Volksrepublik  S. Peng 5 2    
6  Frankreich  M. Bartoli 4 3          Deutschland  J. Görges 7 7  
      3  Danemark  C. Wozniacki 63 5    
  3  Danemark  C. Wozniacki 6 6  
Q  Rumänien  S. Halep 6 6       Q  Rumänien  S. Halep 2 3    
   Russland  A. Pawljutschenkowa 4 2       3  Danemark  C. Wozniacki 6 7  
   Russland  M. Kirilenko 6 6            Serbien  A. Ivanović 3 5    
   Rumänien  M. Niculescu 3 0          Russland  M. Kirilenko 2 64  
   Serbien  A. Ivanović 6 7          Serbien  A. Ivanović 6 7    
7  Italien  F. Schiavone 1 5          Deutschland  J. Görges 5 4  
8  Serbien  J. Janković 6 6         5  Polen  A. Radwańska 7 6  
   Tschechien  P. Cetkovská 2 2       8  Serbien  J. Janković 6 6  
   Spanien  A. Medina Garrigues 3 3          Italien  F. Pennetta 4 2    
   Italien  F. Pennetta 6 6       8  Serbien  J. Janković 6 6  
   Tschechien  L. Šafářová 6 5 6       4  Australien  S. Stosur 4 2    
Q  Kroatien  P. Martić 3 7 3        Tschechien  L. Šafářová 1 7 1
  4  Australien  S. Stosur 6 65 6  
    8  Serbien  J. Janković 2 6 0
5  Polen  A. Radwańska 6 66 7       5  Polen  A. Radwańska 6 2 6  
Q  Kanada  A. Wozniak 1 7 5     5  Polen  A. Radwańska 7 6  
WC  Oman  F. Al Nabhani 3 1       WC  Israel  S. Peer 5 4    
WC  Israel  S. Peer 6 6       5  Polen  A. Radwańska 6 6  
   Slowakei  D. Cibulková 1 r         9  Deutschland  S. Lisicki 2 1    
Q  Tschechien  I. Benešová 3         Q  Tschechien  I. Benešová 3 3  
  9  Deutschland  S. Lisicki 6 6    
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Sieg
02. Indien  Sania Mirza
Russland  Jelena Wesnina
Finale
03. Slowakei  Daniela Hantuchová
Polen  Agnieszka Radwańska
1. Runde
04. Spanien  Nuria Llagostera Vives
Australien  Anastassija Rodionowa
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

HauptrundeBearbeiten

 Erste Runde    Viertelfinale    Halbfinale    Finale
1  Vereinigte Staaten  L. Huber
 Vereinigte Staaten  L. Raymond
3 6 [10]        
   Deutschland  J. Görges
 China Volksrepublik  J. Zheng
6 4 [5]     1  Vereinigte Staaten  L. Huber
 Vereinigte Staaten  L. Raymond
6 6    
   Spanien  A. Medina Garrigues
 Polen  A. Rosolska
w. o.        Spanien  A. Medina Garrigues
 Polen  A. Rosolska
3 3    
   Russland  M. Kirilenko
 Deutschland  S. Lisicki
            1  Vereinigte Staaten  L. Huber
 Vereinigte Staaten  L. Raymond
6 6    
4  Spanien  N. Llagostera Vives
 Australien  A. Rodionowa
1 6 [10]     4  Spanien  N. Llagostera Vives
 Australien  A. Rodionowa
3 2    
   Sudafrika  N. Grandin
 Tschechien  V. Uhlířová
6 1 [6]     4  Spanien  N. Llagostera Vives
 Australien  A. Rodionowa
6 2 [12]  
   Vereinigte Staaten  R. Kops-Jones
 Vereinigte Staaten  A. Spears
3 7 [10]      Vereinigte Staaten  R. Kops-Jones
 Vereinigte Staaten  A. Spears
3 6 [10]  
WC  Italien  F. Pennetta
 Italien  F. Schiavone
6 62 [6]       1  Vereinigte Staaten  L. Huber
 Vereinigte Staaten  L. Raymond
6 6  
   Tschechien  I. Benešová
 Tschechien  B. Záhlavová-Strýcová
6 6       2  Indien  S. Mirza
 Russland  J. Wesnina
2 1  
   Polen  K. Jans-Ignacik
 Russland  A. Kudrjawzewa
1 2          Tschechien  I. Benešová
 Tschechien  B. Záhlavová-Strýcová
3 6 [5]    
   Chinesisch Taipeh  S.-w. Hsieh
 China Volksrepublik  S. Peng
6 6        Chinesisch Taipeh  S.-w. Hsieh
 China Volksrepublik  S. Peng
6 2 [10]  
3  Slowakei  D. Hantuchová
 Polen  A. Radwańska
3 4            Chinesisch Taipeh  S.-w. Hsieh
 China Volksrepublik  S. Peng
2 7 [11]
   Spanien  M. J. Martínez Sánchez
 Israel  S. Peer
64 6 [10]     2  Indien  S. Mirza
 Russland  J. Wesnina
6 65 [13]  
WC  Australien  C. Dellacqua
 Australien  S. Stosur
7 1 [5]        Spanien  M. J. Martínez Sánchez
 Israel  S. Peer
1 6 [8]  
WC  Oman  F. Al Nabhani
 Slowenien  A. Klepač
1 3     2  Indien  S. Mirza
 Russland  J. Wesnina
6 4 [10]  
2  Indien  S. Mirza
 Russland  J. Wesnina
6 6      

WeblinksBearbeiten