Hauptmenü öffnen

Taylor Dent

US-amerikanischer Tennisspieler
Taylor Dent Tennisspieler
Taylor Dent
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 24. April 1981
Größe: 188 cm
Gewicht: 88 kg
1. Profisaison: 1998
Rücktritt: 2010
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 2.563.378 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 151:140
Karrieretitel: 4
Höchste Platzierung: 21 (8. August 2005)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 16:37
Höchste Platzierung: 170 (20. August 2001)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Taylor Phillip Dent (* 24. April 1981 in Newport Beach, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Taylor Dent begann seine Profikarriere 1998. Nach einigen Erfolgen auf kleineren Turnieren gelang ihm am 7. Juli 2002 in Newport sein erster Titel auf der ATP Tour. Sein erfolgreichstes Jahr war 2003, in dem er drei weitere Titel gewann. 2004 erreichte er das Finale von Tokio, verlor dort jedoch gegen Jiří Novák mit 7:5, 1:6, 3:6. Zwei weitere Finalteilnahmen gelangen ihm 2005 in Indianapolis und Adelaide. In der Doppelkonkurrenz erreichte er 2004 zusammen mit Alex Bogomolov junior das Finale von Peking.

Für die US-amerikanische Davis-Cup-Mannschaft bestritt er in der Saison 2003 in der Begegnung gegen Kroatien eine Einzelpartie, die er gegen Mario Ančić mit 1:2 verlor.

2010 stellte Dent sowohl bei den French Open als auch in Wimbledon mit Aufschlaggeschwindigkeiten von 240 km/h bzw. 238 km/h jeweils einen neuen Turnierrekord auf. Am Ende der Saison 2010 beendete er seine Profikarriere.

PrivatlebenBearbeiten

Taylor Dent ist der Sohn des Australian-Open-Finalisten von 1974, Phil Dent. Am 8. Dezember 2006 heiratete er die Tennisspielerin Jennifer Hopkins.[1]

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series
ATP Challenger Tour (4)
Titel nach Belag
Hartplatz (2)
Sand (0)
Rasen (1)
Teppich (1)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP World TourBearbeiten
Nr Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 7. Juli 2002 Vereinigte Staaten  Newport Rasen Vereinigte Staaten  James Blake 6:1, 4:6, 6:4
2. 17. Februar 2003 Vereinigte Staaten  Memphis Hartplatz Vereinigte Staaten  Andy Roddick 6:1, 6:4
3. 22. September 2003 Thailand  Bangkok Hartplatz Spanien  Juan Carlos Ferrero 6:3, 7:65
4. 29. September 2003 Russland  Moskau Teppich Armenien  Sargis Sargsian 7:65, 6:4
ATP Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 8. Juni 2001 Vereinigtes Konigreich  Surbiton Rasen Sudafrika  Neville Godwin 4:6, 7:63, 6:2
2. 20. September 2009 Vereinigte Staaten  Tulsa Hartplatz Vereinigte Staaten  Wayne Odesnik 7:69, 7:64
3. 14. November 2009 Vereinigte Staaten  Knoxville Hartplatz (i) Serbien  Ilija Bozoljac 6:3, 7:66

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 10. Oktober 2004 Japan  Tokio Hartplatz Tschechien  Jiří Novák 7:5, 1:6, 3:6
2. 3. Januar 2005 Australien  Adelaide Hartplatz Schweden  Joachim Johansson 5:7, 3:6
3. 24. Juli 2005 Vereinigte Staaten  Indianapolis Hartplatz Vereinigte Staaten  Robby Ginepri 6:4, 0:6, 0:3 Aufgabe

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 3. Dezember 2000 Vereinigte Staaten  Urbana Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Mardy Fish Israel  Noam Behr
Vereinigte Staaten  Michael Russell
kampflos

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. John Grasso: Historical dictionary of tennis. Scarecrow Press, Lanham, Md. [u. a.] 2011, ISBN 978-0-8108-7237-0, S. 83 (Digitalisat)