Bundesstraße 22

Bundesstraße in Deutschland

Die Bundesstraße 22 (Abkürzung: B 22) führt von Würzburg in Unterfranken über die oberfränkischen Städte Bamberg und Bayreuth und die Oberpfälzer Stadt Weiden bis nach Cham am Fuß des Bayerischen Walds. Bei Schwarzach am Main zweigt sie von der A 3 ab und mündet bei Cham in die Bundesstraßen 20 und 85.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 22 in Deutschland
Bundesstraße 22
Karte
Verlauf der B 22
Basisdaten
Betreiber: Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Kitzingen
(49° 46′ 52″ N, 10° 12′ 30″ O)
Straßenende: Cham
(49° 12′ 48″ N, 12° 40′ 43″ O)
Gesamtlänge: 258 km

Bundesland:

Ausbauzustand: zweistreifig[A 1]
Bundesstraße 22 bei Winklarn
Straßenverlauf
Freistaat Bayern
Landkreis Kitzingen
(75)  Kitzingen/Schwarzach A3 St 2271
Ortsumgehung Schwarzach-OT Hörblach
Ortsumgehung Schwarzach St 2271 St 2450
Schwarzach-OT Düllstadt St 2421
Wiesentheid-OT Reupelsdorf
bei Prichsenstadt-OT Laub St 2260
Prichsenstadt-OT Stadelschwarzach
über Bahnstrecke Kitzingen–Schweinfurt
nördlich von Prichsenstadt B286
Schwarzach
Prichsenstadt-OT Neuses am Sand
Prichsenstadt-OT Neudorf
Landkreis Schweinfurt
südlich von Oberschwarzach St 2272
Oberschwarzach-OT Breitbach St 2272
Landkreis Bamberg
Ebrach St 2258
Ebrach-OT Eberau
Burgwindheim-OT Mendenmühle
Mittelebrach
Burgwindheim
Mittelebrach
Burgwindheim-OT Kappel
Burgwindheim-OT Kötsch
Burgebrach-OT Mönchherrnsdorf
Burgebrach-OT Wolfsbach
Mittelebrach
Burgebrach-OT Mönchsambach
Burgebrach-OT Dürrhof
Burgebrach-OT Klemmenhof
Burgebrach-OT Schatzenhof
Burgebrach St 2262
Ortsumgehung Burgebrach-OT Unterneuses St 2263
Rauhe Ebrach
Burgebrach-OT Oberharnsbach
Frensdorf-OT Birkach
Aurach
Stegaurach-OT Debring
östlich von Stegaurach St 2276
Kreisfreie Stadt Bamberg
Bamberg-Wildensorger Hauptstraße
Bamberg-Waizendorfer Straße/Babenbergring St 2254
Bamberg-Buger Straße
Symbol: Rauf Bamberg-Schellenbergerstraße
Ortsanfang Bamberg
Linker Regnitzarm
Bamberg-Rhein-Main-Donau-Damm
Rechter Regnitzarm
Main-Donau-Kanal
Bamberg-Forchheimer Straße
Bamberg-Rotensteinstraße/Gereuthstraße
unter Bahnstrecke Nürnberg–Bamberg
Bamberg-Von-Ketterler-Straße
Bamberg-Münchner Ring/Berliner Ring
Bamberg-Gutenbergstraße
Bamberg-Nürnberger Straße
Bamberg-Forchheimer Straße
Bamberg-Gutenbergstraße
Ortsende Bamberg
(24)  Bamberg-Süd A73 B505
ersetzt durch A73 A70 E48
Landkreis Bamberg
(18)  Scheßlitz A70 E48 St 2190 St 2210
Scheßlitz-OT Würgau
östlich von Scheßlitz-OT Würgau St 2190
Stadelhofen-OT Steinfeld
Wiesent
Wiesent
Königsfeld-OT Treunitz
Landkreis Bayreuth
Hollfeld-OT Wiesentfels
Hollfeld-OT Loch
Hollfeld-OT Freienfels
Hollfeld-OT Neidenstein
Hollfeld-OT Weiher
Hollfeld St 2189 St 2191 St 2281
Kainach
Hollfeld-OT Pilgerndorf
Hollfeld-OT Schönfeld
Eckersdorf-OT Busbach
Eckersdorf-OT Eschen
Ortsumgehung Eckersdorf-OT Schanz
Eckersdorf-OT Oberwaiz
westlich von Eckersdorf St 2186
Eckersdorf
Eckersdorf-OT Donndorf
Kreisfreie Stadt Bayreuth
südlich von Bayreuth-OT Meyernberg St 2163
Bayreuth-Rheinstraße
Ortsanfang Bayreuth
Bayreuth-Bamberger Straße/Spitzwegstraße
Bayreuth-Wörthstraße/Wallstraße
Bayreuth-St.-Nikolaus-Straße/Jakobstraße
Bayreuth-Freiheitsplatz
Bayreuth-Kulmbacher Straße
Bayreuth-Dammallee/Am Sendelbach
Bayreuth-Am Mainflecklein/Am Mühltürlein
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B85 Richtung Pegnitz
Bayreuth-Schulstraße
Bayreuth-Annecyplatz
Bayreuth-Josephsplatz B2
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B2 Richtung Pegnitz
Bayreuth-Romanstraße
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B2 B85 Richtung Hof bzw. Kulmbach
Bayreuth-Wieland-Wagner-Straße B2 B85
unter Bahnstrecke Schnabelwaid–Bayreuth und Bahnstrecke Weiden–Bayreuth
Bayreuth-Königsallee
Bayreuth-Friedrich-Ebert-Straße
Bayreuth-Kerschensteinerstraße/
Schwabenstraße
über A9 E51
Bayreuth-OT Aichig
südöstlich von Bayreuth-OT Aichig
(zur A9 E51)
Landkreis Bayreuth
Roter Main
Weidenberg-OT Neunkirchen
Weidenberg-OT Lehen
Ölschnitz
über Bahnstrecke Weiden-Bayreuth
Ortsumgehung Seybothenreuth
Ortsumgehung Speichersdorf-OT Kirchenlaibach St 2184
Ortsumgehung Speichersdorf
Speichersdorf-OT Lettenhof
Haidenaab
Speichersdorf-OT Wirbenz
Landkreis Tirschenreuth
Kemnath-OT Neuwirthshaus
Kemnath-OT Oberndorf
Ortsumgehung Kemnath St 2665 St 2168
Kemnath-OT Schönreuth
Ortsumgehung Kemnath-OT Waldeck
Ortsumgehung Kemnath-OT Guttenberg
Erbendorf-OT Kornhof
Erbendorf-OT Straßenschacht
südwestlich von Erbendorf B299
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B22 Richtung Tirschenreuth
Ortsumgehung Erbendorf
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B299 Richtung Amberg
südöstlich von Erbendorf B299
südwestlich von Krummennaab St 2181
Erbendorf-OT Steinbach
Erbendorf-OT Geiselhof
Ortsumgehung Erbendorf-OT Wildenreuth
Erbendorf-OT Frodersreuth
Erbendorf-OT Gramlhof
Landkreis Neustadt an der Waldnaab
Ortsumgehung Kirchendemenreuth
Ortsumgehung Kirchendemenreuth-OT Döltsch
Kirchendemenreuth-OT Obersdorf
Kirchendemenreuth-OT Wendersreuth
Sauerbach
(21b)  Altenstadt an der Waldnaab A93 St 2395
Altenstadt an der Waldnaab
Kreisfreie Stadt Weiden in der Oberpfalz
Weiden-Dr.-Kilian-Straße (zur A93)
Weiden-Neustädter Straße/Ostmarkstraße St 2657
unter Bahnstrecke Weiden–Oberkotzau
Weiden-Am Langen Steg
Waldnaab
Weiden-Vohenstraußer Straße/
Friedrich-Ebert-Straße St 2166
Weiden-Leuchtenberger Straße/
Südumgehung Weiden St 2238 (zur A93)
Landkreis Neustadt an der Waldnaab
Ortsumgehung Bechtsrieth
Ortsumgehung Irchenrieth
Ortsumgehung Leuchtenberg-OT Michldorf
Luhe
Ortsumgehung Leuchtenberg
Leuchtenberg-OT Wieselrieth
(72)  Leuchtenberg A6 E50
Leuchtenberg-OT Bernrieth
Pfreimd
Tännesberg-OT Großenschwand
Ortsumgehung Tännesberg St 2157
Landkreis Schwandorf
Gleiritsch-OT Lampenricht
Teunz-OT Zeinried
Ortsumgehung Teunz St 2156
Ortsumgehung Oberviechtach St 2159 St 2398
Oberviechtach-OT Forst
Winklarn-OT Obereppenried/Untereppenried
Ascha
Ortsumgehung Winklarn St 2152 St 2160
Landkreis Cham
Rötz-OT Gänsschnabl
Rötz-OT Pillmersried
Ortsumgehung Rötz-OT Hetzmannsdorf
Ortsumgehung Rötz St 2150 St 2151
Ortsumgehung Schönthal
Schwarzach
bei Schönthal-OT Kleinschönthal St 2400
Schönthal-OT Rhan
Schönthal-OT Lixendöfering
Pemfling-OT Birkmühle
Ortsumgehung Pemfling-OT Grafenkirchen
westlich von Waffenbrunn St 2151
Waffenbrunn-OT Rhanwalting
Cham-OT Wackerling
über Bahnstrecke Schwandorf–Furth im Wald
Ortsumgehung Willmering St 2146
Ortsumgehung Cham
Regen
Cham-Ost B20 B85
Vorlage:AB/Wartung/WeiterDE Weiter auf B20 Richtung Straubing

Als Umgehungsstraße führt sie an den oberfränkischen Gemeinden Seybothenreuth und Speichersdorf sowie den Oberpfälzer Städten Kemnath, Erbendorf, Oberviechtach und Rötz vorbei. In Bayreuth teilt sie sich einen Abschnitt des vierspurig ausgebauten Stadtkernrings mit der Bundesstraße 2 und der Bundesstraße 85.

Zwischen Erbendorf und Cham ist die B 22 Teil der Bayerischen Ostmarkstraße, die 1938 vollendet wurde.

GeschichteBearbeiten

UrsprungBearbeiten

Der Würzburger Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim wurde 1755 zum Bischof von Würzburg und 1757 auch zum Bischof von Bamberg ernannt. Er förderte den Straßenbau in seinen beiden Bistümern und ließ die Straße zwischen seinen Residenzstädten Würzburg und Bamberg zu einer durchgehenden Chaussee ausbauen. Auch die Straße von Bamberg nach Bayreuth wurde auf dem Abschnitt bis Würgau zu einer Chaussee ausgebaut.

Frühere Strecken und BezeichnungenBearbeiten

Die 1932 eingerichtete Fernverkehrsstraße 22 (FVS 22), 1934 in Reichsstraße 22 (R 22) umbenannt, führte als Abzweigung der Reichsstraße 15 von Mitterteich nach Eger. Später wurde dieser Streckenabschnitt Teil der Bundesstraße 299.

Erst um 1937 wurde die gut ausgebaute Landstraße zwischen Würzburg, Bamberg und Bayreuth als Reichsstraße 22 in das Netz der Reichsstraßen einbezogen. Diese Reichsstraße führte 1937 nur bis Weiden. Ihr Straßenzustand östlich von Bayreuth wurde 1938 als gefährlich schlecht bezeichnet.

Die Bayerische Ostmarkstraße wurde 1938 vollendet. Sie wurde aus militärstrategischen Gründen parallel zur damaligen deutsch-tschechoslowakischen Grenze erbaut und war die erste für Kraftfahrzeuge geeignete Nord-Süd-Verbindungsstraße, die durch den Oberpfälzer Wald führte. Zwischen Weiden und Erbendorf ersetzte sie die bisherige Reichsstraße.

ErsetzungenBearbeiten

Im Jahre 1959 wurde bei Stadtschwarzach eine neue Mainbrücke für die Bundesstraße 22 gebaut.

Ein Teilstück wurde durch die A 70 zwischen der Anschlussstelle Scheßlitz und dem Kreuz Bamberg ersetzt. Von dort verläuft sie auf der A 73 bis zur Anschlussstelle Bamberg Süd. Die Trasse der alten B 22 von Bamberg nach Scheßlitz ist zur Staatsstraße 2190 umgewidmet worden.

Die Strecke von der Bundesstraße 8 bis Schwarzach wurde 2016 zur Staatsstraße 2450 abgestuft. Seitdem beginnt die B 22 an der Anschlussstelle Kitzingen-Schwarzach der Bundesautobahn 3 und unterbricht dort die Staatsstraße 2271.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Thomas Gunzelmann: Ein erhaltener Abschnitt einer fürstbischöflich-bambergischen Chaussee bei Unterleiterbach. In: Dietmar Absch und Günter Dippold: Dorf-Leben. Politik, Glaube und Kultur im Wandel. 1200 Jahre Unterleiterbach, S. 176–178.
  • Josef Forster: Auf und Ab durch das Grenzland. Bundesstraße 22 eine der schönsten Panoramastrecken in Deutschland. In: Heimatzeitung Der neue Tag vom 6. Oktober 2004 oder im oberpfalznetz.de, Netzcode: 10622925.
  • Josef Forster: Panoramatour Ostmarkstraße. In: Heimatkundlicher Arbeitskreis Vohenstrauß: Streifzüge. 26/2004. S. 38–42.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bundesstraße 22 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. Von Stegaurach bis Bamberg vierstreifig autobahnähnlich; im Stadtgebiet Bayreuth teilweise vierstreifig
 
Die B 22 am Freiheitsplatz in Bayreuth