Bundesstraße 175

Bundesstraße in Deutschland

Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des WikiProjekts Straßen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Straßen auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion!

Begründung: Abstufung Landkreis Mittelsachsen und Meißen --Thomas021071 (Diskussion) 22:51, 28. Jan. 2015 (CET)


Die Bundesstraße 175 (Abkürzung: B 175) ist eine deutsche Bundesstraße in den Freistaaten Thüringen und Sachsen.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 175 in Deutschland
Bundesstraße 175
Karte
Verlauf der B 175
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Lederhose
(50° 48′ N, 11° 54′ O)
Straßenende: Nossen
(51° 3′ N, 13° 18′ O)
Gesamtlänge: 134,6 km

Bundesland:

Ausbauzustand: zweistreifig[1]
Straßenverlauf
Freistaat Thüringen
Landkreis Greiz
Anschlussstelle (25b)  Lederhose A9
Ortsumfahrung Ortsumgehung Lederhose L 1073 L 1078
Ortschaft Pöllnitz B2
Ortschaft Harth-Pöllnitz OT Frießnitz
Ortschaft Weida B92
Ortschaft Berga/Elster
Fluss Weiße Elster
Ortschaft Seelingstädt
Freistaat Sachsen
Landkreis Zwickau
Ortschaft Langenbernsdorf S 314
Ortschaft Werdau S 289
Ortschaft Zwickau B93 S 290 S 291
Fluss Zwickauer Mulde
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B93 Richtung Glauchau
Parkplatz Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz
Anschlussstelle Crossen
Fluss Zwickauer Mulde
Anschlussstelle Mosel S 286a
Tunnel (380 m)  Moseltunnel
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B93 Richtung Glauchau
Anschlussstelle Glauchau B93
Ortschaft Dennheritz
OT Niederschindmaas S 289
Fluss Zwickauer Mulde
Ortschaft Glauchau S 252 S 288
Fluss Zwickauer Mulde
Anschlussstelle (64)  Glauchau-Ost A4 E40
Ortschaft Remse
Ortschaft Waldenburg B180
Ortschaft Limbach-Oberfrohna
OT Dürrengerbisdorf S 249
Landkreis Mittelsachsen
Ortschaft Penig OT Markersdorf
Kreuzung S 57 S 51
Anschlussstelle (21)  Penig A72
Vorlage:AB/Wartung/Leer herabgestuft zurS 247 und K 8257
Anschlussstelle (22)  Rochlitz A72 S 247
Landkreis Leipzig
Ortschaft Narsdorf OT Dölitzsch
Bahnübergang Bahnstrecke Rochlitz–Penig
Landkreis Mittelsachsen
Kreuzung bei Mutzscheroda S 242
Ortschaft Rochlitz B107 S 250
Fluss Zwickauer Mulde
Ortschaft Seelitz OT Zschaagwitz
Ortschaft Geringswalde
Kreuzung bei Altgeringswalde S 200
Kreisverkehr (1)  Harthaer Kreuz B176
Kreisverkehr (2)  Harthaer Kreuz S 36
Ortschaft Hartha
Ortsumfahrung Ortsumgehung Töpeln
Fluss Zschopau
Ortsumfahrung Ortsumgehung Döbeln B169 S 34
Bahnübergang Bahnstrecke Riesa–Chemnitz
Fluss Freiberger Mulde
Ortschaft Döbeln S 34
Anschlussstelle (35)  Döbeln-Ost A14 S 39
Vorlage:AB/Wartung/Leer herabgestuft zur Kreisstraße 7521 und 8021
Ortschaft Mochau OT Juchhöh
Ortschaft Mochau OT Leschen
Landkreis Meißen
Ortschaft Ketzerbachtal OT Priesen S 35
Landkreis Mittelsachsen
Ortschaft Mochau OT Choren
Landkreis Meißen
Anschlussstelle (36)  Nossen-Nord A14 Symbol: Autohof
Ortschaft Nossen OT Neubodenbach
Ortschaft Nossen OT Rhäsa
Fluss Freiberger Mulde
Ortschaft Nossen B101 S 36

VerlaufBearbeiten

Die Bundesstraße beginnt im Landkreis Greiz im Freistaat Thüringen. Nach der Landesgrenze zu Sachsen durchquert diese die Landkreise Zwickau und Mittelsachsen und endet im Landkreis Meißen.

Der abschnittsweise gemeinsame Verlauf der Bundesstraße 175/Bundesstraße 92 endet vor Berga/Elster, am ehemaligen Traditionsgasthof „Fortuna“. Die Bundesstraße 175 führt weiter in Richtung Zwickau und die Bundesstraße 92 weiter in Richtung Greiz.

VeränderungenBearbeiten

Durch den Neubau der A 72 wurde die Bundesstraße im Bereich Obergräfenhain-Penig 2012 abgestuft. Die Anschlussstelle Penig befindet sich seit 2011 auf der alten Trasse.

Zum 1. Januar 2015 wurde der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Döbeln-Ost und Nossen-Nord der Bundesautobahn 14 aufgrund des autobahnparallelen Verlaufs zur Kreisstraße abgestuft.

WeiteresBearbeiten

Die Ortsumgehung von Zwickau hatte die Bezeichnung B 175n in ihrer Bauphase, wo sie mit der B 93 um Mosel und Crossen verlegt wurde.

Die Nummer 175 wurde bei der zweiten Phase der Nummerierung um das Jahr 1937 vergeben. Damals war sie allerdings nur zwischen Mosel und Nossen vorgesehen mit einer Streckenlänge von ca. 85 Kilometern. Auf der Strecke sind einige Ortsumgehungen im Bau. Auf einigen Abschnitten verläuft die B 175 mit anderen Bundesstraßen (B 92, B 93) auf einer Strecke (siehe Infobox).

Durch den Neubau der Bundesautobahn 72 wurde im Bereich zwischen Wernsdorf und Obergräfenhain eine Verlegung der Bundesstraße nötig. Der Teilabschnitt der A 72 zwischen Penig und Rathendorf ist teilweise auf der Trasse der Bundesstraße und ersetzt diese auf diesem Abschnitt.

Am 16. November 2009 wurde die Ortsumgehung DL-Masten (Keuern), beides Stadtteile von Döbeln, unter Verkehr genommen. Das 12-Millionen-Euro-Projekt entlastet die Stadtteile. Es gab in den letzten 20 Jahren zwei Projekte; das erste Projekt hätte die Stadtteile zerschnitten und mehrere Brücken oder Unterführungen zur Folge gehabt. Die Kosten hätten sich auf das Doppelte belaufen, da diese Variante mehr Lärmschutzmaßnahmen benötigt hätte.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bundesstraße 175 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Umfahrung Weida dreistreifig; Zwickau bis Mosel und Stadtgebiet Glauchau vierstreifig