Bundesstraße 318

Bundesstraße in Deutschland

Die Bundesstraße 318 (Abkürzung: B 318) ist eine deutsche Bundesstraße in Bayern und verbindet die Autobahn München-Salzburg mit dem Tegernsee.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 318 in Deutschland
Bundesstraße 318
Karte
Basisdaten
Betreiber: Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 29 km

Bundesland:

Straßenverlauf
(97)  Holzkirchen A8 E52
Holzkirchen-OT Fichholz
zur Nordumfahrung Holzkirchen
unter Bahnstrecke Holzkirchen–Schliersee
Ortsumgehung Holzkirchen St 2073 St 2573
zur Südumfahrung Holzkirchen B13
Ortsumgehung Warngau-OT Oberwarngau
Ortsumgehung Warngau-OT Reitham
Ortsumgehung Warngau-OT Oberwarngau
Waakirchen-OT Krottenthaler
Waakirchen-OT Kappelschuster
bei Gmund-OT Kreuzstraße B472
Gmund-OT Moosrain
Gmund-OT Dürnbach
Mangfall
Gmund B307 St 2365 St 2366
Bahnstrecke Schaftlach–Tegernsee
Gmund-OT Kaltenbrunn
Breitenbach (Tegernsee)
Bad Wiessee
Zeiselbach
Söllbach
Bad Wiessee-OT Abwinkl
Kreuth-OT Weißach B307
  • In Bau
  • In Planung
  • Verkehrsbeeinflussungsanlage
  • Die Bundesstraße führt von der Anschlussstelle bei Holzkirchen an Holzkirchen vorbei Richtung Süden. Bei Gmund am Tegernsee trifft sie zum ersten Mal auf die B 307. Während diese am Ostufer des Sees entlangführt, verläuft die B 318 über Bad Wiessee am Westufer. Die B 318 endet in Rottach-Egern und hat dort wieder Anschluss an die B 307.

    Die Straßennummer 318 wurde in der zweiten Phase der Reichsstraßennummerierung für die Reichsstraße 318 vergeben.[1] Diese Bezeichnung wurde nach dem Anschluss Österreichs im Jahr 1938 auch für die jetzt als Mittersiller Straße B 168 bezeichnete Strecke von Mittersill über Bruck an der Großglocknerstraße (hier kreuzte die damalige Reichsstraße 21 von Lofer nach Dölsach, jetzt Großglockner-Hochalpenstraße) und weiter (derzeit als Pinzgauer Straße B 311) über St. Johann im Pongau (1939–1945 Markt Pongau), Bischofshofen sowie über Radstadt, Schladming, Trautenfels, wo die Reichsstraße 304 einmündete, bis nach Liezen benutzt, wo sie an der damaligen Reichsstraße 332 (derzeit Pyhrnpass Straße B 138) endete. Der Abschnitt über den Achenpass (Achenseestraße), das Zillertal (jetzt Teil der Zillertalstraße B 169) und den Gerlospass (jetzt Gerlos Straße B 165) bis Mittersill war nicht als Reichsstraße ausgewiesen.[2]

    Siehe auchBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    Commons: Bundesstraße 318 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Kurt Kodal: Straßenrecht, 7. Auflage, München 2010, Seite 459
    2. Der Deutsche Automobilclub (Hrsg.): Straßenkarte von Deutschland, Maßstab 1:1.250.000, 1941