Hauptmenü öffnen

Bundesstraße 117

Bundesstraße in Deutschland

Die Bundesstraße 117 (Abkürzung: B 117) ist eine geplante Bundesstraße in Mecklenburg-Vorpommern. Sie soll an der B 105 in Kröpelin beginnen und in südlicher Richtung zur Anschlussstelle Kröpelin an der Bundesautobahn 20 führen. Die Länge der B 117 würde ca. 16 km betragen. Eine Verlängerung der Bundesstraße 117 in Richtung Bützow ist im Bundesverkehrswegeplan 2003 vorgesehen.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 117 in Deutschland
Bundesstraße 117
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
  davon in Planung: ca. 16 km

Bundesland:

Mecklenburg-Vorpommern

Ausbauzustand: Landstraße

Derzeit ist die geplante B 117 noch als L 11 gewidmet.

Die Nr. 117 gehörte bis 1945 zu einer Reichsstraße in Schlesien und würde neu vergeben werden. Die Reichsstraße 117 verlief von Trebnitz (heute: Trzebnica) über Oels (heute: Oleśnica), Namslau (heute: Namysłów), wo die Reichsstraße 118 in Richtung Oppeln (heute: Opole) abzweigte. Kreuzburg (heute: Kluczbork), Rosenberg O.S. (heute: Olesno), wo die Reichsstraße 386 nach Norden abzweigte, Guttentag (heute: Dobrodzien), Zawadzki (1936 in Andreashütte umbenannt, heute: Zawadzkie) nach Peiskretscham (heute: Pyskowice), wo sie auf die Reichsstraße 5 traf.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Deutsche Automobilclub (Hrsg.): Straßenkarte von Deutschland, Maßstab 1:1.250.000, 1941