Bundesstraße 54

Bundesstraße in Deutschland
(Weitergeleitet von Bundesstraße 54n)

Die Bundesstraße 54 (Abkürzung: B 54) ist eine in Nord-Süd-Richtung verlaufende Bundesstraße zwischen Gronau an der niederländischen Grenze und Wiesbaden.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 54 in Deutschland
Bundesstraße 54
 European Road 44 number DE.svg
Karte
Verlauf der B 54
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Gronau
(52° 12′ N, 6° 58′ O)
Straßenende: Wiesbaden
(50° 4′ N, 8° 16′ O)
Gesamtlänge: ca. 350 km

Bundesland:

Ausbauzustand: siehe unten
B 54 bei Steinfurt.jpg
Bundesstraße 54 bei Steinfurt
Straßenverlauf
Niederlande Weiter auf N35 Richtung Enschede
Land Nordrhein-Westfalen
Kreis Borken
EU-Grenzübergang Grenzübergang Gronau
Schnellstraße Beginn Kraftfahrstraße
Autobahnabzweig Gronau-West B70
Fluss Dinkel
Autobahnabzweig Gronau/Epe
Autobahnabzweig Gronau-Ost
Kreis Steinfurt
Knoten (30)  Gronau/Ochtrup A31
Autobahnabzweig Ochtrup / Heek
Autobahnabzweig Ochtrup
Autobahnabzweig Metelen B70
Autobahnabzweig Steinfurt-Burgsteinfurt West
Fluss Steinfurter Aa
Anschlussstelle Steinfurt-Burgsteinfurt Nord
Anschlussstelle Steinfurt
Anschlussstelle Steinfurt-Borghorst
Anschlussstelle Nordwalde
Anschlussstelle Altenberge West
Anschlussstelle Altenberge Süd
Kreisfreie Stadt Münster
Anschlussstelle Münster-Nienberge / Münster-Roxel / Havixbeck
Knoten (77)  Münster-Nord A1 E37
Schnellstraße Ende Ende der Kraftfahrstraße
Ortschaft Münster B51 B219
Fluss Dortmund-Ems-Kanal
Kreis Warendorf
Ortschaft Drensteinfurt OT Rinkerode
Kreuzung bei Drensteinfurt B58
Kreis Coesfeld
Ortschaft Ascheberg OT Herbern
Brücke über A1 E37
Ortschaft Ascheberg OT Horn
Kreis Unna
Ortschaft Werne B233
Ortschaft Lünen B61 B236
Fluss Lippe
Fluss Datteln-Hamm-Kanal
Kreuzung bei Brechten B236
Kreisfreie Stadt Dortmund
Ortschaft Dortmund-Brechten
Brücke über A2 E34
Ortschaft Dortmund
Straße als Ruhrallee
Knoten Dortmund-Zentrum B1
Schnellstraße Beginn Beginn der Kraftfahrstraße
Anschlussstelle Westfalenpark/Stadtkrone
Anschlussstelle Dortmund-Brünninghausen
Straße als Ruhrallee
Anschlussstelle Dortmund-Hacheney
Anschlussstelle Dortmund-Wellinghofen
Knoten (8)  Dortmund-Süd A45 E41
Schnellstraße Ende Ende der Kraftfahrstraße
Ennepe-Ruhr-Kreis
Ortschaft Herdecke
Fluss Ruhr
Kreisfreie Stadt Hagen
Brücke unter A1 E37
Ortschaft Hagen-Eckesey B226 (zur A1 E37)
Fluss Volme
Ortschaft Hagen B7
Fluss Volme (Volmetalbrücke 1.740 m)
Fluss 3× Volme
Märkischer Kreis
Ortschaft Schalksmühle
Ortschaft Brügge (Lüdenscheid) B229
Ortschaft Halver OT Oberbrügge
Bahnübergang Volmetalbahn
Ortschaft Kierspe B237
Ortschaft Meinerzhagen
Anschlussstelle (16)  Meinerzhagen A45 E41
Autobahn Beginn ersetzt durch A45 E41
Kreis Olpe
Anschlussstelle (18)  Olpe A45 E41 B55
Fluss Biggesee (Talbrücke Ronnewinkel)
Ortsumfahrung Ortsumgehung Olpe B55
Straße als Hüttentalstraße
Anschlussstelle Kreuztal-Krombach A4
Schnellstraße Beginn Beginn der Kraftfahrstraße
Kreis Siegen-Wittgenstein
Anschlussstelle Kreuztal-Ostheldener Höhe / Gewerbegebiet
Anschlussstelle Kreuztal-Mitte
Vorlage:AB/Wartung/Leer in Kreuztal Anschluss an die B508 und B517
Knoten Dreieck Kreuztal-Buschhütten
(Ferndorf-Eder-Lahn-Straße) B508n
Anschlussstelle Kreuztal-Buschhütten
Anschlussstelle Siegen-Geisweid
Knoten Dreieck Siegen-Weidenau B62
Anschlussstelle Siegen-Sieghütte
Anschlussstelle Siegen-Stadtmitte
Anschlussstelle Symbol: Rauf Siegen-Hammerhütte B62
Straße als Hüttentalstraße
Schnellstraße Ende Ende der Kraftfahrstraße
Fluss Sieg
Ortschaft Siegen
Ortschaft Wilnsdorf
Land Hessen
Lahn-Dill-Kreis
Brücke über A45 E40 E41
Anschlussstelle (24)  Haiger-Burbach A45 E40 E41 B277
Land Nordrhein-Westfalen
Kreis Siegen-Wittgenstein
Schnellstraße Beginn Beginn der Kraftfahrstraße
Ortsumfahrung Ortsumgehung Burbach
Schnellstraße Ende Ende der Kraftfahrstraße
Kreuzung Flughafen Siegerland Symbol: Flug
Land Rheinland-Pfalz
Westerwaldkreis
Ortschaft Salzburg (Westerwald) B414
Ortschaft Rennerod B255
Ortschaft Waldmühlen
Ortschaft Irmtraut
Land Hessen
Landkreis Limburg-Weilburg
Ortschaft Dornburg OT Langendernbach
Ortschaft Elbtal
Ortschaft Hadamar OT Oberzeuzheim
Ortsumfahrung Ortsumgehung Hadamar
Schnellstraße Beginn Beginn der Kraftfahrstraße
Anschlussstelle Limburg OT Ahlbach B49
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B49 Richtung Limburg
Anschlussstelle Runkel OT Dehrn
Anschlussstelle Limburg OT Offheim
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B49 Richtung Ahlbach
Knoten (42)  Limburg-Nord A3 E35 E44 B8 B49
Schnellstraße Ende Ende der Kraftfahrstraße
Fluss Lahn
Ortschaft Limburg an der Lahn B8 B417
Land Rheinland-Pfalz
Rhein-Lahn-Kreis
Ortsumfahrung Ortsumgehung Diez B417
Ortschaft Flacht
Ortschaft Niederneisen
Ortschaft Hahnstätten
Ortschaft Hahnstätten OT Zollhaus B274
Ortschaft Schiesheim
Land Hessen
Rheingau-Taunus-Kreis
Ortschaft Aarbergen OT Hausen über Aar
Fluss Aar
Ortschaft Bad Schwalbach B275
Ortschaft Taunusstein B275
Kreisfreie Stadt Wiesbaden
Ortschaft Wiesbaden B263 B417 B262 B263 B455
  • In Bau
  • In Planung
  • Verkehrsbeeinflussungsanlage
  • VerlaufBearbeiten

    Die Bundesstraße 54 beginnt an der niederländischen Grenze bei Gronau, wo der niederländische Rijksweg 35 beziehungsweise dessen Verlängerung N 35 in die Bundesstraße übergeht. Sie führt über die Orte Ochtrup, Steinfurt (Ortsteil Burgsteinfurt und Borghorst), Nordwalde, Altenberge, Münster, Rinkerode, Herbern, Werne, Lünen, Dortmund (dort umfasst sie u. a. den gesamten Wallring), Herdecke, Hagen, Schalksmühle, Lüdenscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Olpe, Kreuztal, Siegen, Wilnsdorf, Burbach, Rennerod, Dornburg, Limburg an der Lahn, Diez, Bad Schwalbach und Taunusstein nach Wiesbaden, wo sie in der Berliner Straße an der Bundesstraße 455 endet. Der frühere östlichste Teil der Bundesstraße von Wiesbaden über Wiesbaden-Erbenheim wurde in die Bundesstraße 455, die weitere Fortsetzung (Rhein-Main-Schnellweg) über das heutige Wiesbadener Kreuz bis zum Zusammentreffen mit der Bundesstraße 40 bei Weilbach 1965 in die heutige Bundesautobahn 66 einbezogen.

    Neubaustrecke zwischen Gronau und MünsterBearbeiten

    Direkt ab Beginn der B 54 an der Grenze zu den Niederlanden existiert eine Neubau-Strecke. Sie dient als Umgehung von Gronau und hat anschließend Anschluss an die A 31. Dieser 10,2 Kilometer lange und 46 Millionen Euro teure Abschnitt der Neubaustrecke von der Grenze bis zur A 31 wurde am 29. März 2004 nach acht Jahren Bauzeit dem Verkehr übergeben.[1]

    Im weiteren Verlauf führt der nächste Abschnitt weiter als Umgehung an Ochtrup vorbei. Am Anschluss zur Bundesstraße 70 nördlich von Metelen endete die Neubaustrecke zunächst. Am 11. Dezember 2006 begannen die Bauarbeiten zum 5,2 Kilometer langen Lückenschluss der Ausbaustrecke zwischen Ochtrup und Steinfurt-Burgsteinfurt, dessen Planungen bereits bis in die 1930er Jahre zurückreichen. Am 5. Mai 2010 konnte sie dem Verkehr übergeben werden, die Baukosten beliefen sich auf 21 Millionen Euro.[2] Der dortige Abschnitt der alten B 54 wurde zum 1. Januar 2010, wie zuvor schon die beiden anderen ersetzten Abschnitte, zur Landesstraße als Teil der L 510 abgestuft.[3] Auf diese Strecke folgt ein bereits zwischen 1975 und 1981 gebauter Abschnitt, der als Umgehungsstraße von Burgsteinfurt, Borghorst (hier mitten durch das Waldgebiet Buchenberg, heute Naturschutzgebiet Am Bagno – Buchenberg), Altenberge und Nienberge dient. Damit ist die B 54 zwischen Gronau und Münster durchgehend kreuzungsfrei sowie mit einem den Fahrtrichtungen wechselseitig zur Verfügung stehenden dritten Fahrstreifen ausgestattet (2+1 System). Nach einem Anschluss an die A 1 führt die B 54 kurz vor Münster wieder auf ihrem alten Verlauf weiter in die Innenstadt von Münster.

    Die Neubaustrecke zwischen der niederländischen Grenze und Münster sollte ursprünglich als A 314 gebaut werden. Daher sind die Anschlussstellen A 1 und A 31 auch als vollständige Kleeblätter ausgebaut. Die Planungen für den Bau einer A 314 wurden inzwischen verworfen.

    Strecke von Siegen bis WiesbadenBearbeiten

    In Siegen ist die B 54 als Verlängerung der A 4 zu einer Stadtautobahn auf Hochstelzen ausgebaut, der Hüttentalstraße.[4][5]

    Das Siegerland verlässt sie an der Anschlussstelle Haiger/Burbach der A 45 und steigt in südlicher Richtung in den Hohen Westerwald auf, wobei sie den Flughafen Siegerland direkt westlich passiert. Kurz darauf erreicht sie am Salzburger Kopf ihren höchstgelegenen Punkt auf etwa 630 Meter.[6] Vom Westerwald wieder absteigend kreuzt sie die Bundesstraßen 414 und 255 und vereinigt sich vor dem Lahntal mit der hier vierstreifig ausgebauten B 49, die gemeinsame schnurgerade Trasse bis Limburg wird im Volksmund Lange Meil genannt.

    Das südlichste Teilstück, von Limburg nach Wiesbaden, verläuft durch das zu großen Teilen enge und kurvenreiche Aartal im westlichen Hintertaunus und wird deswegen auch Aarstraße genannt. Dies ist – abgesehen von wenigen Teilstücken – auch der offizielle Straßenname bis zum Dürerplatz in Wiesbaden. Im Aartal verlaufen parallel die Trasse der stillgelegten Aartalbahn, der Aartal-Radweg und der Aar-Höhenweg.

    In Bleidenstadt verlässt die B 54 das Aartal und führt südwärts über die Eiserne Hand, wo sie auf 421 Meter Höhe den Taunushauptkamm überquert.[6] Von dort führt sie kilometerweit bergab nach Wiesbaden und bildet dort die teilweise sechsstreifige Ringstraße, die an Ringkirche, Landeshaus und Hauptbahnhof westlich und südlich um die Innenstadt herumläuft. Als Berliner Straße verlässt sie Wiesbaden autobahnähnlich ausgebaut in Richtung Wiesbaden-Erbenheim und Bundesautobahn 66, mündet jedoch vorher am Stadtrand in die Bundesstraße 455 ein.

    Von Limburg, Diez und Holzheim soll eine Südumgehung gebaut werden, wofür die Alttrasse im Limburger Siedlungsgebiet Blumenrod ausgebaut werden soll.[7][8]

    AusbauzustandBearbeiten

    Der Ausbauzustand der B 54 gliedert sich wie folgt:

    Abschnitt Streifen Trennstreifen Bemerkung
      Grenzübergang Gronau –   Gronau-West 2 nein kreuzungsfrei
      Gronau-West – L 874 Altenberge 3 nein kreuzungsfrei
    L 874 Altenberge – L 510 Münster 2 / 4 ja kreuzungsfrei
    L 510 Münster – K 10 Münster 4 ja städtisch
    K 10 Münster –   Dortmund-Brechten 2 nein  
      Dortmund-Brechten – L 657 Dortmund-Eving 2 ja  
    L 657 Dortmund-Eving –   Dortmund 4 ja städtisch, geflügelt als Wallring, Süd als Ruhrallee
      Dortmund –   Dortmund-Süd 4–5 ja autobahnähnlich, Nord als Ruhrallee
      Dortmund-Süd –   Meinerzhagen 2 nein  
      Olpe –   Kreuztal-Krombach 2 nein  
      Kreuztal-Krombach –   Siegen 4 ja autobahnähnlich als Hüttentalstraße
      Siegen –   Ahlbach 2 nein  
      Ahlbach –   Limburg-Nord 4 ja autobahnähnlich
      Limburg-Nord –   Wiesbaden 2 nein  
      Wiesbaden – K 647 Wiesbaden 4 nein städtisch
    K 647 Wiesbaden –   Wiesbaden 4 ja städtisch
      Wiesbaden – L 3037 Wiesbaden 6 ja städtisch
    L 3037 Wiesbaden –   Wiesbaden 4 ja städtisch

    Folgen des Orkans KyrillBearbeiten

    Der Orkan Kyrill, der am 18. und 19. Januar 2007 über Europa hinweg zog, hinterließ auch an der B 54 große Schäden. Zwischen Schalksmühle und Brügge in Höhe der Ortschaft Nöllenhammer wurde der Wald so stark geschädigt, dass es zu einer Hangrutschung kam, die auch die Straße in Mitleidenschaft zog. Drei Fahrzeuge wurden verschüttet, die Insassen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Aufräumarbeiten hielten bis zum 1. März 2007 an, da aufgrund des steilen Hanges Spezialmaschinen aus der Schweiz angefordert werden mussten.

    Siehe auchBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    Commons: Bundesstraße 54 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Bundesstraße 54n feierlich freigegeben. Freie Fahrt zwischen Niederlanden und Deutschland. Landesbetrieb Straßenbau NRW, 29. März 2004, archiviert vom Original am 12. Januar 2012; abgerufen am 31. Oktober 2011 (Presseinformation).
    2. B54 zwischen Ochtrup und Burgsteinfurt feierlich für Verkehr freigegeben. (Nicht mehr online verfügbar.) Landesbetrieb Straßenbau NRW, 5. Mai 2010, archiviert vom Original am 6. Juni 2015; abgerufen am 31. Oktober 2011 (Presseinformation).
    3. Regierungsbezirk Münster (Hrsg.): Amtsblatt für den Reg.-Bez. Münster. Nr. 1/2010. Münster 8. Januar 2010.
    4. Regierungsbezirk Münster (Hrsg.): Amtsblatt für den Reg.-Bez. Münster. Nr. 4/2009. Münster 24. Januar 2009.
    5. Regierungsbezirk Münster (Hrsg.): Amtsblatt für den Reg.-Bez. Münster. Nr. 10/2009. Münster 7. März 2009.
    6. a b Topografische Karte 1:25.000
    7. @1@2Vorlage:Toter Link/www.fnp.de(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Nassauische Neue Presse: Die Jahrhundertentscheidung)
    8. Neubau einer Umgehung Limburg – Diez, Holzheim im Zuge der B 54