Hauptmenü öffnen
Luhe
Die Luhe mündet in die Naab.

Die Luhe mündet in die Naab.

Daten
Gewässerkennzahl DE: 1432
Lage Oberpfalz
Flusssystem Donau
Abfluss über Naab → Donau → Schwarzes Meer
Quelle östlich von Waldthurn-Wampenhof
49° 42′ 20″ N, 12° 21′ 0″ O
Quellhöhe ca. 630 m
Mündung bei Luhe-Markt in die NaabKoordinaten: 49° 34′ 54″ N, 12° 8′ 37″ O
49° 34′ 54″ N, 12° 8′ 37″ O
Mündungshöhe 378 m
Höhenunterschied ca. 252 m
Sohlgefälle ca. 9,6 ‰
Länge 26,2 km

Die Luhe ist ein rund 26 km langer linker Zufluss der Naab im Oberpfälzer Wald, Bayern (Deutschland).

VerlaufBearbeiten

Sie entspringt beim Weiler Wampenhof bei Waldthurn, fließt durch Waldthurn, Roggenstein, Kaimling, vorbei an Michldorf und Leuchtenberg sowie durch Lückenrieth und Luhe-Markt. Dort mündet sie in die Naab.

Wegen des recht starken Gefälles wurden entlang des Flusslaufs viele Mühlen und Hämmer errichtet.

FaunaBearbeiten

Weil die Flächen des Einzugsgebiets fast nur landwirtschaftlich genutzt werden, ist das Wasser der Luhe von hoher Qualität, so dass in ihr sehr viele Fischarten und auch Krebse und Muscheln vorkommen.

ZuflüsseBearbeiten

Die wichtigsten Zuflüsse sind der Trausenbach, der Leraubach (Lerau) und der Gleitsbach.

  • Geiselbühlbach (links)
  • Sandbach (rechts)
  • Tratbach (rechts)
  • Pointgraben (rechts)
  • Trausenbach (links)
  • Trauschenbach (rechts)
  • Lerau (links)
  • Wittschbach (links)
  • Glaubenbach (links)
  • Gleitsbach (rechts)
  • Schelmbach (links)
  • Aubach (rechts)

BildergalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Luhe (Naab) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien