Hauptmenü öffnen

Mark Knowles

bahamischer Tennisprofispieler
Mark Knowles Tennisspieler
Mark Knowles
Nation: BahamasBahamas Bahamas
Geburtstag: 4. September 1971
Größe: 191 cm
Gewicht: 88 kg
1. Profisaison: 1992
Rücktritt: 2012
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 7.058.483 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 42:77
Höchste Platzierung: 96 (24. Juni 1996)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 744:381
Karrieretitel: 55
Höchste Platzierung: 1 (24. Juni 2002)
Wochen als Nr. 1: 65
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Mark Knowles (* 4. September 1971 in Nassau) ist ein ehemaliger bahamaischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Mark Knowles begann seine Profi-Karriere im Jahr 1992. Schon früh konzentrierte er sich auf das Tennis-Doppel und wurde am 24. Juni 2002 erstmals die Nummer 1 der Doppel-Weltrangliste. Mit seinem Doppelpartner, dem Kanadier Daniel Nestor, konnte er 2002 die Australian Open, 2004 die US Open und 2007 die French Open für sich entscheiden. Nach den US Open 2007 beendeten Knowles und Nestor die Zusammenarbeit. Danach spielte er drei Jahre mit dem indischen Tennisspieler Mahesh Bhupathi, ehe er mit Mardy Fish und Xavier Malisse jeweils zwei weitere Titel gewinnen konnte. Im Anschluss an die US Open 2012 beendete Knowles seine Karriere.[1] Er erreichte 13 Grand-Slam-Finals und gewann 55 Titel im Doppel, wobei er 744 seiner Doppelpartien gewann und nur 379 verlor.

Knowles spielte mehr als 13 Jahren für das Davis-Cup-Team der Bahamas und nahm zwischen 1992 und 2008 an fünf olympischen Spielen teil. Er ist mit 29 Partien Rekordspieler seines Landes und ist außerdem der erfolgreichste Spieler mit insgesamt 41 Siegen (davon 23 im Einzel und 18 im Doppel).

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP World Tour Finals (1)
ATP Masters Series
ATP World Tour Masters 1000 (17)
ATP International Series Gold
ATP World Tour 500 (15)
ATP International Series
ATP World Tour 250 (19)
ATP Challenger Tour (11)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (37)
Sand (11)
Rasen (4)
Teppich (4)

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 2. August 1993 Kanada  Montreal (1) Hartplatz Vereinigte Staaten  Jim Courier Kanada  Glenn Michibata
Vereinigte Staaten  David Pate
6:1, 1:6, 7:6
2. 19. September 1994 Kolumbien  Bogotá Sand Kanada  Daniel Nestor Vereinigte Staaten  Luke Jensen
Vereinigte Staaten  Murphy Jensen
6:4, 7:6
3. 17. April 1995 Japan  Tokio Hartplatz Vereinigte Staaten  Jonathan Stark Australien  John Fitzgerald
Schweden  Anders Järryd
7:5, 6:4
4. 21. August 1995 Vereinigte Staaten  Indianapolis (1) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Vereinigte Staaten  Scott Davis
Vereinigte Staaten  Todd Martin
6:3, 7:5
5. 8. Januar 1996 Katar  Doha (1) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Niederlande  Jacco Eltingh
Niederlande  Paul Haarhuis
7:6, 6:3
6. 5. Februar 1996 China Volksrepublik  Shanghai Teppich Bahamas  Roger Smith Vereinigte Staaten  Jim Grabb
Australien  Michael Tebbutt
4:6, 6:2, 7:6
7. 26. Februar 1996 Vereinigte Staaten  Memphis (1) Hartplatz (i) Kanada  Daniel Nestor Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
7:6, 1:6, 6:4
8. 13. Mai 1996 Deutschland  Hamburg (1) Sand Kanada  Daniel Nestor Frankreich  Guy Forget
Schweiz  Jakob Hlasek
6:4, 7:6
9. 12. August 1996 Vereinigte Staaten  Cincinnati (1) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Australien  Sandon Stolle
Tschechien  Cyril Suk
6:2, 7:5
10. 17. März 1997 Vereinigte Staaten  Indian Wells (1) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Australien  Mark Philippoussis
Australien  Patrick Rafter
7:5, 6:4
11. 19. Mai 1997 Italien  Rom (1) Sand Kanada  Daniel Nestor Simbabwe  Byron Black
Vereinigte Staaten  Alex O’Brien
6:3, 4:6, 7:5
12. 17. August 1998 Vereinigte Staaten  Cincinnati (2) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Frankreich  Olivier Delaître
Frankreich  Fabrice Santoro
6:7, 6:4, 6:4
13. 10. Januar 2000 Katar  Doha (2) Hartplatz Weissrussland  Max Mirny Vereinigte Staaten  Alex O’Brien
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
6:3, 6:4
14. 27. November 2000 Schweden  Stockholm Hartplatz (i) Kanada  Daniel Nestor Tschechien  Petr Pála
Tschechien  Pavel Vízner
6:3, 6:2
15. 8. Januar 2001 Katar  Doha (3) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Spanien  Juan Balcells
Russland  Andrei Olchowski
6:3, 6:1
16. 5. März 2001 Vereinigte Staaten  San José (1) Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Brian MacPhie Vereinigte Staaten  Jan-Michael Gambill
Vereinigte Staaten  Jonathan Stark
6:3, 7:64
17. 20. August 2001 Vereinigte Staaten  Indianapolis (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  Brian MacPhie Indien  Mahesh Bhupathi
Kanada  Sébastien Lareau
7:63, 6:3
18. 28. Januar 2002 Australien  Australian Open Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Frankreich  Michaël Llodra
Frankreich  Fabrice Santoro
7:64, 6:3
19. 4. März 2002 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai (1) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Australien  Joshua Eagle
Australien  Sandon Stolle
3:6, 6:3, [13:11]
20. 18. März 2002 Vereinigte Staaten  Indian Wells (2) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Schweiz  Roger Federer
Weissrussland  Max Mirny
6:4, 6:4
21. 1. April 2002 Vereinigte Staaten  Miami Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Vereinigte Staaten  Donald Johnson
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
4:6, 7:66, 6:2
22. 24. Juni 2002 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Rasen Vereinigte Staaten  Mike Bryan Vereinigte Staaten  Donald Johnson
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
0:6, 7:63, 6:4
23. 19. August 2002 Vereinigte Staaten  Indianapolis (3) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Indien  Mahesh Bhupathi
Weissrussland  Max Mirny
4:6, 7:63, 6:4
24. 21. Oktober 2002 Spanien  Madrid (1) Hartplatz (i) Kanada  Daniel Nestor Indien  Mahesh Bhupathi
Vereinigte Staaten  Max Mirnyi
6:4, 6:3
25. 24. Februar 2003 Vereinigte Staaten  Memphis (2) Hartplatz (i) Kanada  Daniel Nestor Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
6:2, 7:63
26. 3. März 2003 Mexiko  Acapulco Sand Kanada  Daniel Nestor Spanien  David Ferrer
Spanien  Fernando Vicente
6:3, 6:3
27. 28. April 2003 Vereinigte Staaten  Houston Sand Kanada  Daniel Nestor Vereinigte Staaten  Jan-Michael Gambill
Vereinigte Staaten  Oliver Graydon
6:4, 6:3
28. 19. Mai 2003 Deutschland  Hamburg (2) Sand Kanada  Daniel Nestor Indien  Mahesh Bhupathi
Weissrussland  Max Mirny
6:4, 6:4
29. 16. Juni 2003 Vereinigtes Konigreich  Queen's Club (1) Rasen Kanada  Daniel Nestor Indien  Mahesh Bhupathi
Weissrussland  Max Mirny
6:3, 6:4
30. 27. Oktober 2003 Schweiz  Basel (1) Teppich (i) Kanada  Daniel Nestor Argentinien  Lucas Arnold Ker
Argentinien  Mariano Hood
6:4, 6:2
31. 1. März 2004 Frankreich  Marseille Hartplatz (i) Kanada  Daniel Nestor Tschechien  Martin Damm
Tschechien  Cyril Suk
7:5, 6:3
32. 3. Mai 2004 Spanien  Barcelona (1) Sand Kanada  Daniel Nestor Argentinien  Mariano Hood
Argentinien  Sebastián Prieto
6:3, 6:2
33. 9. August 2004 Vereinigte Staaten  Cincinnati (3) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Schweden  Jonas Björkman
Australien  Todd Woodbridge
7:65, 6:3
34. 13. September 2004 Vereinigte Staaten  US Open Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Indien  Leander Paes
Tschechien  David Rikl
6:3, 6:3
35. 25. Oktober 2004 Spanien  Madrid (2) Hartplatz (i) Kanada  Daniel Nestor Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
6:3, 6:4
36. 21. März 2005 Vereinigte Staaten  Indian Wells (3) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Australien  Wayne Arthurs
Australien  Paul Hanley
7:66, 7:62
37. 25. April 2005 Vereinigte Staaten  Houston (2) Sand Kanada  Daniel Nestor Argentinien  Martín García
Peru  Luis Horna
6:3, 6:4
38. 17. Oktober 2005 Osterreich  Wien Hartplatz (i) Kanada  Daniel Nestor Israel  Jonathan Erlich
Israel  Andy Ram
5:3, 5:42
39. 24. Oktober 2005 Spanien  Madrid (3) Hartplatz (i) Kanada  Daniel Nestor Indien  Leander Paes
Serbien und Montenegro  Nenad Zimonjić
3:6, 6:3, 6:2
40. 6. Februar 2006 Vereinigte Staaten  Delray Beach Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Sudafrika  Chris Haggard
Sudafrika  Wesley Moodie
6:2, 6:3
41. 20. März 2006 Vereinigte Staaten  Indian Wells (4) Hartplatz Kanada  Daniel Nestor Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
6:4, 6:4
42. 1. Mai 2006 Spanien  Barcelona (2) Sand Kanada  Daniel Nestor Polen  Mariusz Fyrstenberg
Polen  Marcin Matkowski
6:75, 6:3, [10:5]
43. 15. Mai 2006 Italien  Rom (2) Sand Kanada  Daniel Nestor Israel  Jonathan Erlich
Israel  Andy Ram
4:6, 6:4, [10:6]
44. 30. Oktober 2006 Schweiz  Basel (2) Teppich (i) Kanada  Daniel Nestor Polen  Mariusz Fyrstenberg
Polen  Marcin Matkowski
4:6, 6:4, [10:8]
45. 11. Juni 2007 Frankreich  French Open Sand Kanada  Daniel Nestor Tschechien  Lukáš Dlouhý
Tschechien  Pavel Vízner
2:6, 6:3, 6:4
46. 17. Juni 2007 Vereinigtes Konigreich  Queen's Club (2) Rasen Kanada  Daniel Nestor Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
7:64, 7:5
47. 18. November 2007 China Volksrepublik  Shanghai Hartplatz (i) Kanada  Daniel Nestor Schweden  Simon Aspelin
Osterreich  Julian Knowle
6:2, 6:3
48. 2. März 2008 Vereinigte Staaten  Memphis (3) Hartplatz (i) Indien  Mahesh Bhupathi Thailand  Sanchai Ratiwatana
Thailand  Sonchat Ratiwatana
7:65, 6:2
49. 8. März 2008 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai (2) Hartplatz Indien  Mahesh Bhupathi Tschechien  Martin Damm
Tschechien  Pavel Vízner
7:5, 7:67
50. 18. Oktober 2008 Schweiz  Basel (3) Teppich Indien  Mahesh Bhupathi Deutschland  Christopher Kas
Deutschland  Philipp Kohlschreiber
6:3, 6:3
51. 16. Februar 2009 Vereinigte Staaten  Memphis (4) Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Mardy Fish Vereinigte Staaten  Travis Parrott
Slowakei  Filip Polášek
7:67, 6:1
52. 16. August 2009 Kanada  Montréal (2) Hartplatz Indien  Mahesh Bhupathi Weissrussland  Max Mirny
Israel  Andy Ram
6:4, 6:3
53. 8. August 2010 Vereinigte Staaten  Washington, D.C. Hartplatz Vereinigte Staaten  Mardy Fish Tschechien  Tomáš Berdych
Tschechien  Radek Štěpánek
4:6, 7:67, [10:7]
54. 31. Juli 2011 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Belgien  Xavier Malisse Indien  Somdev Devvarman
Philippinen  Treat Conrad Huey
7:63, 7:610
55. 19. Februar 2012 Vereinigte Staaten  San José (2) Hartplatz (i) Belgien  Xavier Malisse Deutschland  Frank Moser
Sudafrika  Kevin Anderson
6:4, 1:6, [10:5]

MixedBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 5. Juli 2009 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Rasen Deutschland  Anna-Lena Grönefeld Indien  Leander Paes
Simbabwe  Cara Black
7:5, 6:3

PrivatesBearbeiten

Mark Knowles ist verheiratet und hat drei Kinder, zwei Söhne und eine Tochter.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "Mark Knowles: One Door Closes, Another Opens", atpworldtour.com. Abgerufen am 9. September 2012.