Frew McMillan

südafrikanischer Tennisspieler

Frew Donald McMillan (* 20. Mai 1942 in Springs, Gauteng) ist ein ehemaliger südafrikanischer Tennisspieler.

Frew McMillan Tennisspieler
Frew McMillan
Frew McMillan 1965 bei den Dutch Championships in Hilversum
Nation: Sudafrika Südafrika
Geburtstag: 20. Mai 1942
Größe: 183 cm
Gewicht: 76 kg
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 609.072 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 172:246
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 39 (3. Juni 1974)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 629:226
Karrieretitel: 63
Höchste Platzierung: 1 (23. August 1977)
Wochen als Nr. 1: 85
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Frew McMillan gewann in seiner aktiven Karriere, gemeinsam mit dem gebürtigen Australier und späteren Landsmann Bob Hewitt, fünf Titel im Herrendoppel bei Grand-Slam-Turnieren (1972 die French Open; 1967, 1972 und 1978 in Wimbledon und 1977 die US Open). Dazu kommen noch weitere fünf Titel im Mixed-Doppel (1966 die French Open; 1978 und 1981 in Wimbledon sowie 1977 und 1978 die US Open). Auf der ATP-Tour gelangen dem Südafrikaner insgesamt 63 Turniersiege im Tennisdoppel und zwei Einzeltitel.

McMillan spielte von 1965 bis 1969 und von 1973 bis 1978 für die südafrikanische Davis-Cup-Mannschaft und gewann 1974 das Mannschaftsturnier. Der Finalgegner Indien boykottierte jedoch das Finale aufgrund der Apartheidspolitik Südafrikas. 1992 erfolgte seine Aufnahme in die International Tennis Hall of Fame.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam (10)
Saisonendveranstaltung (2)
ATP Masters Series
Grand Prix (60)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 7. April 1974 Deutschland Bundesrepublik  München Teppich (i) Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Nikola Pilić 5:7, 7:64, 7:64
2. 14. März 1976 Deutschland Bundesrepublik  Nürnberg Teppich (i) Brasilien  Thomaz Koch 2:6, 6:3, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 4. April 1970 Sudafrika 1961  Johannesburg Teppich (i) Australien  Rod Laver 6:4, 2:6, 1:6, 2:6
2. 15. Juli 1972 Irland  Dublin Rasen Sudafrika 1961  Bob Hewitt 1:6, 2:6
3. 25. März 1973 Vereinigte Staaten  Jackson Teppich (i) Vereinigte Staaten  Eddie Dibbs 7:5, 1:6, 5:7
4. 16. Juni 1973 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Rasen Vereinigte Staaten  Erik van Dillen 6:3, 1:6, 1:6
5. 24. Februar 1974 Vereinigte Staaten  Salisbury Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 4:6, 5:7, 3:6
6. 6. November 1976 Deutschland Bundesrepublik  Köln Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 2:6, 3:6

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 8. Juli 1967 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships (1) Rasen Australien  Bob Hewitt Australien  Roy Emerson
Australien  Ken Fletcher
6:2, 6:3, 6:4
2. 19. Juli 1970 Vereinigte Staaten  Washington (1) Sand Australien  Bob Hewitt Rumänien 1965  Ilie Năstase
Rumänien 1965  Ion Țiriac
7:5, 6:0
3. 17. August 1970 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg Sand Australien  Bob Hewitt Niederlande  Tom Okker
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Nikola Pilić
6:3, 7:5, 6:2
4. 13. Mai 1972 Vereinigtes Konigreich  Bournemouth Sand Australien  Bob Hewitt Rumänien 1965  Ilie Năstase
Rumänien 1965  Ion Țiriac
7:5, 6:2
5. 4. Juni 1972 Frankreich  French Open Sand Australien  Bob Hewitt Chile  Patricio Cornejo
Chile  Jaime Fillol
6:3, 8:6, 3:6, 6:1
6. 17. Juni 1972 Vereinigtes Konigreich  Bristol Sand Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Clark Graebner
Australien  Lew Hoad
6:3, 6:2
7. 8. Juli 1972 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships (2) Rasen Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Stan Smith
Vereinigte Staaten  Erik van Dillen
6:2, 6:2, 9:7
8. 6. August 1972 Vereinigte Staaten  Cincinnati Sand Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Paul Gerken
Venezuela  Humphrey Hose
7:6, 6:4
9. 13. August 1972 Vereinigte Staaten  Indianapolis Sand Australien  Bob Hewitt Chile  Patricio Cornejo
Chile  Jaime Fillol
6:2, 6:3
10. 1. Oktober 1972 Vereinigte Staaten  Albany Teppich Australien  Bob Hewitt Schweden  Ove Nils Bengtson
Schweden  Björn Borg
6:2, 2:6, 6:2
11. 25. März 1973 Vereinigte Staaten  Jackson Teppich (i) Vereinigte Staaten  Zan Guerry Chile  Jaime Pinto-Bravo
Argentinien  Tito Vázquez
6:2, 6:4
12. 12. August 1973 Vereinigte Staaten  Clemmons Sand Australien  Bob Carmichael Agypten  Ismail El Shafei
Australien  Brian Fairlie
6:3, 6:4
13. 19. August 1973 Vereinigte Staaten  Indianapolis Sand Australien  Bob Carmichael Spanien 1945  Manuel Orantes
Rumänien 1965  Ion Țiriac
6:3, 6:4
14. 7. Oktober 1973 Kanada  Quebec Teppich (i) Australien  Bob Carmichael Vereinigte Staaten  Jimmy Connors
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:2, 7:6
15. 24. Februar 1974 Vereinigte Staaten  Salisbury Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Sudafrika 1961  Byron Bertram
Simbabwe  Andrew Pattison
3:6, 6:2, 6:1
16. 17. März 1974 Vereinigte Staaten  Washington Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Niederlande  Tom Okker
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
7:6, 6:3
17. 31. März 1974 Niederlande  Rotterdam (1) Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Frankreich  Pierre Barthes
Rumänien 1965  Ilie Năstase
3:6, 6:4, 6:3
18. 7. April 1974 Deutschland Bundesrepublik  München (1) Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Frankreich  Pierre Barthes
Rumänien 1965  Ilie Năstase
6:2, 7:6
19. 7. April 1974 Sudafrika 1961  Johannesburg Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Jim McManus
Simbabwe  Andrew Pattison
6:2, 6:4, 7:6
20. 5. Mai 1974 Sudafrika 1961  WCT Doubles Finals Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Australien  Owen Davidson
Australien  John Newcombe
6:2, 6:76, 6:1, 6:2
21. 26. November 1974 Sudafrika 1961  Johannesburg Hartplatz Australien  Bob Hewitt Niederlande  Tom Okker
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
7:6, 6:4, 6:3
22. 2. März 1975 Niederlande  Rotterdam (2) Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Spanien 1945  Jose Higueras
Ungarn 1957  Balázs Taróczy
6:2, 6:2
23. 16. März 1975 Deutschland Bundesrepublik  München (2) Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Italien  Corrado Barazzutti
Italien  Antonio Zugarelli
6:3, 6:4
24. 30. März 1975 Monaco  Monte Carlo Sand Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Niederlande  Tom Okker
6:3, 6:2
25. 9. November 1975 Schweden  Stockholm (1) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Charlie Pasarell
Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner
3:6, 6:3, 6:4
26. 11. Januar 1976 Vereinigte Staaten  Columbus Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Niederlande  Tom Okker
7:64, 6:4
27. 25. Januar 1976 Vereinigte Staaten  Baltimore Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Rumänien 1965  Ilie Năstase
Vereinigte Staaten  Cliff Richey
3:6, 7:6, 6:4
28. 15. Februar 1976 Kanada  Toronto Teppich (i) Chile  Jaime Fillol Sowjetunion  Alexander Iraklijewitsch Metreweli
Rumänien 1965  Ilie Năstase
6:73, 6:2, 6:3
29. 29. Februar 1976 Niederlande  Rotterdam Teppich (i) Australien  Rod Laver Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Niederlande  Tom Okker
6:1, 6:74, 7:65
30. 29. Februar 1976 Schweiz  Basel Hartplatz (i) Niederlande  Tom Okker Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Tschechoslowakei  Jiří Hřebec
6:4, 7:6, 6:4
31. 14. März 1976 Deutschland Bundesrepublik  Nürnberg Teppich (i) Deutschland Bundesrepublik  Karl Meiler Vereinigtes Konigreich  Colin Dowdeswell
Australien  Peter Kronk
7:6, 6:4
32. 31. Oktober 1976 Osterreich  Wien (1) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
6:4, 4:0 Aufgabe
33. 6. November 1976 Deutschland Bundesrepublik  Köln (1) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigtes Konigreich  Colin Dowdeswell
Vereinigte Staaten  Mike Estep
6:1, 3:6, 7:6
34. 14. November 1976 Schweden  Stockholm (2) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Niederlande  Tom Okker
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:4, 4:6, 6:4
35. 30. Januar 1977 Vereinigte Staaten  Philadelphia (1) Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Polen  Wojciech Fibak
Niederlande  Tom Okker
6:1, 1:6, 6:3
36. 13. Februar 1977 Vereinigte Staaten  Springfield Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Rumänien 1965  Ion Țiriac
Argentinien  Guillermo Vilas
7:6, 6:2
37. 20. Februar 1977 Vereinigte Staaten  San Jose Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Tom Gorman
Vereinigte Staaten  Geoff Masters
6:2, 6:3
38. 27. Februar 1977 Vereinigte Staaten  Palm Springs Hartplatz Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Marty Riessen
Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner
7:6, 7:6
39. 13. März 1977 Sudafrika 1961  Johannesburg (2) Hartplatz Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Charlie Pasarell
Vereinigte Staaten  Erik van Dillen
6:2, 6:0
40. 27. März 1977 Vereinigte Staaten  Carlsbad Hartplatz Australien  Bob Hewitt Australien  Ray Ruffels
Australien  Allan Stone
6:4, 6:2
41. 3. April 1977 Vereinigte Staaten  Los Angeles Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
6:3, 6:4
42. 9. April 1977 Vereinigte Staaten  Jackson Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Australien  Phil Dent
Australien  Ken Rosewall
6:2, 7:6
43. 13. September 1977 Vereinigte Staaten  US Open Sand Australien  Bob Hewitt Mexiko  Raúl Ramírez
Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
6:4, 6:0
44. 25. September 1977 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Vereinigte Staaten  Sandy Mayer Vereinigte Staaten  Tom Leonard
Vereinigte Staaten  Mike Machette
6:2, 6:3
45. 16. Oktober 1977 Spanien 1977  Madrid Sand Australien  Bob Hewitt Spanien 1977  Antonio Muñoz
Spanien 1977  Manuel Orantes
6:7, 7:6, 6:3, 6:1
46. 30. Oktober 1977 Osterreich  Wien (2) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Polen  Wojciech Fibak
Tschechoslowakei  Jan Kodeš
6:4, 6:3
47. 6. November 1977 Deutschland Bundesrepublik  Köln (2) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Fred McNair
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
6:3, 7:5
48. 20. November 1977 Vereinigtes Konigreich  Wembley Teppich (i) Vereinigte Staaten  Sandy Mayer Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
6:3, 7:6
49. 8. Januar 1978 Vereinigte Staaten  Masters Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
7:5, 7:6, 6:3
50. 22. Januar 1978 Vereinigte Staaten  Baltimore Teppich (i) Vereinigte Staaten  Fred McNair Vereinigtes Konigreich  Roger Taylor
Italien  Antonio Zugarelli
6:3, 7:5
51. 29. Januar 1978 Vereinigte Staaten  Philadelphia (2) Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Vitas Gerulaitis
Vereinigte Staaten  Sandy Mayer
6:4, 6:4
52. 5. Februar 1978 Vereinigte Staaten  Richmond Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Vitas Gerulaitis
Vereinigte Staaten  Sandy Mayer
6:3, 7:5
53. 12. Februar 1978 Vereinigte Staaten  St. Louis Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Polen  Wojciech Fibak
Niederlande  Tom Okker
6:3, 6:2
54. 26. Februar 1978 Vereinigte Staaten  Denver Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Fred McNair
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
6:4, 7:6
55. 10. April 1978 Sudafrika 1961  Johannesburg (3) Hartplatz Australien  Bob Hewitt Australien  Colin Dibley
Australien  Geoff Masters
7:5, 7:6
56. 25. Juni 1978 Vereinigtes Konigreich  Queen’s Club Rasen Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Fred McNair
Mexiko  Raúl Ramírez
6:2, 7:5
57. 8. Juli 1978 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships (3) Rasen Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Peter Fleming
Vereinigte Staaten  John McEnroe
6:1, 6:4, 6:2
58. 22. Juli 1979 Deutschland Bundesrepublik  Stuttgart (1) Sand Vereinigtes Konigreich  Colin Dowdeswell Polen  Wojciech Fibak
Tschechoslowakei  Pavel Složil
6:4, 6:2, 2:6, 6:4
59. 21. Oktober 1979 Schweiz  Basel Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
6:3, 6:4
60. 28. Oktober 1979 Osterreich  Wien (3) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
6:4, 3:6, 6:1
61. 3. Dezember 1979 Sudafrika 1961  Johannesburg (4) Hartplatz Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Mike Cahill
Vereinigtes Konigreich  Buster Mottram
1:6, 6:1, 6:4
62. 13. April 1980 Sudafrika 1961  Johannesburg (5) Hartplatz Australien  Bob Hewitt Vereinigtes Konigreich  Colin Dowdeswell
Schweiz  Heinz Günthardt
6:4, 6:3
63. 20. Juli 1980 Deutschland Bundesrepublik  Stuttgart (2) Sand Vereinigtes Konigreich  Colin Dowdeswell Neuseeland  Chris Lewis
Sudafrika 1961  John Yuill
6:3, 6:4
64. 15. März 1981 Belgien  Brüssel Teppich (i) Vereinigte Staaten  Sandy Mayer Vereinigte Staaten  Kevin Curren
Vereinigte Staaten  Steve Denton
4:6, 6:3, 6:3
65. 28. November 1982 Sudafrika 1961  Johannesburg (6) Hartplatz Vereinigte Staaten  Brian Gottfried Israel  Shlomo Glickstein
Simbabwe  Andrew Pattison
6:2, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 16. November 1969 Argentinien  Buenos Aires Sand Australien  Roy Emerson Chile  Patricio Cornejo
Chile  Jaime Fillol
kampflos
2. 26. Juli 1970 Vereinigte Staaten  Cincinnati Sand Australien  Bob Hewitt Rumänien 1965  Ilie Năstase
Rumänien 1965  Ion Țiriac
3:6, 4:6
3. 20. September 1971 Vereinigte Staaten  Sacramento Hartplatz Sudafrika 1961  Robert Maud Vereinigte Staaten  Jim McManus
Vereinigte Staaten  Jim Osborne
6:7, 3:6
4. 14. November 1971 Italien  Bologna Teppich (i) Sudafrika 1961  Robert Maud Australien  Ken Rosewall
Australien  Fred Stolle
7:6, 2:6, 3:6, 3:6
5. 23. April 1972 Frankreich  Nizza Sand Rumänien 1965  Ilie Năstase Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Vereinigte Staaten  Stan Smith
3:6, 6:3, 5:7
6. 2. Mai 1972 Italien  Rom Sand Australien  Lew Hoad Rumänien 1965  Ilie Năstase
Rumänien 1965  Ion Țiriac
6:3, 6:3, 4:6, 3:6, 3:5, Aufgabe
7. 22. Oktober 1972 Spanien 1945  Barcelona Sand Rumänien 1965  Ilie Năstase Spanien 1945  Juan Gisbert
Spanien 1945  Manuel Orantes
3:6, 6:3, 4:6
8. 23. April 1973 Sudafrika 1961  Johannesburg Hartplatz Australien  Allan Stone Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
1:6, 4:6, 4:6
9. 16. Juni 1973 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Rasen Australien  Bob Carmichael Vereinigte Staaten  Tim Gorman
Vereinigte Staaten  Erik van Dillen
4:6, 1:6
10. 15. Juli 1973 Schweden  Båstad Sand Australien  Bob Carmichael Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Nikola Pilić
Vereinigte Staaten  Stan Smith
6:2, 4:6, 4:6
11. 15. Juli 1973 Vereinigte Staaten  Bretton Woods Sand Australien  Bob Carmichael Australien  Rod Laver
Australien  Fred Stolle
6:7, 6:4, 5:7
12. 16. September 1973 Vereinigte Staaten  Seattle Teppich (i) Australien  Bob Carmichael Vereinigte Staaten  Tom Gorman
Niederlande  Tom Okker
6:2, 4:6, 6:7
13. 21. Oktober 1973 Spanien 1945  Madrid Sand Australien  Bob Carmichael Rumänien 1965  Ilie Năstase
Niederlande  Tom Okker
3:6, 0:6
14. 11. November 1973 Schweden  Stockholm (1) Hartplatz (i) Australien  Bob Carmichael Vereinigte Staaten  Jimmy Connors
Rumänien 1965  Ilie Năstase
3:6, 7:6, 2:6
15. 19. Mai 1974 Schweden  Las Vegas Hartplatz Australien  John Newcombe Australien  Roy Emerson
Australien  Rod Laver
7:6, 4:6, 4:6
16. 3. November 1974 Osterreich  Wien (1) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Simbabwe  Andrew Pattison
Sudafrika 1961  Raymond Moore
4:6, 4:6
17. 10. November 1974 Schweden  Stockholm (2) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Niederlande  Tom Okker
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:2, 3:6, 4:6
18. 19. Januar 1975 Vereinigte Staaten  Baltimore (1) Teppich (i) Agypten  Ismail El Shafei Australien  Dick Crealy
Australien  Ray Ruffels
4:6, 3:6
19. 19. April 1975 Sudafrika 1961  Johannesburg (1) Hartplatz Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Niederlande  Tom Okker
3:6, 2:6
20. 26. Oktober 1975 Iran 1964  Teheran (1) Sand Australien  Bob Hewitt Spanien 1945  Juan Gisbert
Spanien 1945  Manuel Orantes
5:7, 7:6, 1:6, 4:6
21. 1. Februar 1976 Vereinigte Staaten  Philadelphia Teppich (i) Australien  Bob Hewitt Australien  Rod Laver
Vereinigte Staaten  Dennis Ralston
6:76, 6:73
22. 22. Februar 1976 Italien  Rom Teppich (i) Australien  Dick Crealy Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
7:65, 3:6, 4:6
23. 10. April 1976 Sudafrika 1961  Johannesburg (2) Hartplatz Niederlande  Tom Okker Vereinigte Staaten  Marty Riessen
Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner
2:6, 5:7
24. 17. Oktober 1976 Spanien 1945  Madrid Sand Australien  Bob Hewitt Polen  Wojciech Fibak
Mexiko  Raúl Ramírez
6:4, 5:7, 3:6
25. 24. Oktober 1976 Spanien 1945  Barcelona (1) Sand Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
6:7, 4:6
26. 6. Februar 1977 Vereinigte Staaten  Little Rock Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Australien  Colin Dibley
Pakistan  Haroon Rahim
7:6, 3:6, 3:6
27. 9. Oktober 1977 Iran 1964  Teheran (2) Sand Australien  Bob Hewitt Rumänien 1965  Ion Țiriac
Spanien 1945  Guillermo Vilas
6:1, 1:6, 4:6
28. 23. Oktober 1977 Spanien 1945  Barcelona (2) Sand Australien  Bob Hewitt Polen  Wojciech Fibak
Tschechoslowakei  Jan Kodeš
0:6, 4:6
29. 15. Januar 1978 Vereinigte Staaten  Birmingham Sand Vereinigte Staaten  Dick Stockton Vereinigte Staaten  Vitas Gerulaitis
Vereinigte Staaten  Sandy Mayer
6:3, 1:6, 6:7
30. 19. Februar 1978 Vereinigte Staaten  Palm Springs Hartplatz Australien  Bob Hewitt Sudafrika 1961  Raymond Moore
Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner
4:6, 4:6
31. 29. Oktober 1978 Osterreich  Wien (2) Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Paraguay  Víctor Pecci
Ungarn 1957  Balázs Taróczy
3:6, 7:6, 4:6
32. 5. November 1978 Deutschland Bundesrepublik  Köln Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Peter Fleming
Vereinigte Staaten  John McEnroe
3:6, 2:6
33. 3. Dezember 1978 Sudafrika 1961  Johannesburg Hartplatz Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Peter Fleming
Sudafrika 1961  Raymond Moore
3:6, 6:7
34. 4. März 1979 Vereinigte Staaten  Memphis Hartplatz Vereinigte Staaten  Dick Stockton Polen  Wojciech Fibak
Niederlande  Tom Okker
4:6, 4:6
35. 23. September 1979 Vereinigte Staaten  Los Angeles Teppich (i) Polen  Wojciech Fibak Vereinigte Staaten  Marty Riessen
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
4:6, 4:6
36. 30. September 1979 Vereinigte Staaten  San Francisco Teppich (i) Polen  Wojciech Fibak Vereinigte Staaten  Peter Fleming
Vereinigte Staaten  John McEnroe
1:6, 4:6
37. 20. Januar 1980 Vereinigte Staaten  Baltimore (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Brian Gottfried Vereinigte Staaten  Tim Gullikson
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:2, 3:6, 4:6
38. 3. Februar 1980 Vereinigte Staaten  Richmond Teppich (i) Vereinigte Staaten  Brian Gottfried Vereinigte Staaten  Fritz Buehning
Vereinigte Staaten  Johan Kriek
6:3, 3:6, 6:7
39. 19. Oktober 1980 Schweiz  Basel Hartplatz (i) Australien  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Kevin Curren
Vereinigte Staaten  Steve Denton
7:6, 4:6, 4:6
40. 21. März 1982 Frankreich  Straßburg Teppich (i) Polen  Wojciech Fibak Vereinigte Staaten  Sandy Mayer
Australien  John Fitzgerald
4:6, 3:6

MixedBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartnerin Finalgegner Ergebnis
1. 23. Mai 1966 Frankreich  French Open Sand Sudafrika 1961  Annette Van Zyl Vereinigtes Konigreich  Ann Haydon-Jones
Vereinigte Staaten  Clark Graebner
1:6, 6:3, 6:2
2. 29. August 1977 Vereinigte Staaten  US Open (1) Sand Niederlande  Betty Stöve Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Vereinigte Staaten  Vitas Gerulaitis
6:2, 3:6, 6:3
3. 26. Juni 1978 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships (1) Rasen Niederlande  Betty Stöve Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Ray Ruffels
6:2, 6:2
4. 28. August 1978 Vereinigte Staaten  US Open(2) Sand Niederlande  Betty Stöve Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Ray Ruffels
6:3, 7:6
5. 22. Juni 1981 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships (2) Rasen Niederlande  Betty Stöve Vereinigte Staaten  Tracy Austin
Vereinigte Staaten  John Austin
4:6, 7:6, 6:3

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartnerin Finalgegner Ergebnis
1. 2. September 1970 Vereinigte Staaten  US Open (1) Rasen Australien  Judy Tegart Australien  Margaret Court
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
4:6, 4:6
2. 30. August 1976 Vereinigte Staaten  US Open (2) Rasen Niederlande  Betty Stöve Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Phil Dent
6:3, 2:6, 5:7
3. 20. Juni 1977 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships (1) Rasen Niederlande  Betty Stöve Sudafrika 1961  Greer Stevens
Sudafrika 1961  Bob Hewitt
6:3, 5:7, 4:6
4. 25. Juni 1979 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships (2) Rasen Niederlande  Betty Stöve Sudafrika 1961  Greer Stevens
Sudafrika 1961  Bob Hewitt
5:7, 6:7
5. 27. August 1979 Vereinigte Staaten  US Open (3) Hartplatz Niederlande  Betty Stöve Sudafrika 1961  Greer Stevens
Sudafrika 1961  Bob Hewitt
3:6, 5:7
6. 25. August 1980 Vereinigte Staaten  US Open (4) Hartplatz Niederlande  Betty Stöve Australien  Wendy Turnbull
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:7, 2:6

WeblinksBearbeiten