Hauptmenü öffnen

Roger Taylor (Tennisspieler)

britischer Tennisspieler
Roger Taylor Tennisspieler
Roger Taylor
Roger Taylor 1969 bei den Dutch Open in Hilversum
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 14. Oktober 1941
Größe: 183 cm
1. Profisaison: 1967
Rücktritt: 1980
Spielhand: Links
Einzel
Karrierebilanz: 247:214
Karrieretitel: 7
Höchste Platzierung: 8 (ATP: 11)[1]
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 189:140
Karrieretitel: 9
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Roger Taylor (* 14. Oktober 1941 in Sheffield, South Yorkshire) ist ein ehemaliger britischer Tennisspieler. In seiner Karriere gewann er sieben Einzel- und neun Doppeltitel.

Seinen Erfolg verbuchte er in verschiedenen Grand-Slam-Turnieren. Vor den beiden US Open erfolgen in den Jahren 1971 und 1972 im Doppel erreichte er 1967 und 1970 das Halbfinale des Wimbledon Championships in der Einzeldisziplin. 1973 erreichte die Viertel-Finals der French Open und wiederum das Halbfinale in Wimbledon. Nach ATP-Rangliste war sein höchster Einzelrang Platz elf. Vor der Einführung der ATP-Rangliste wurde er 1970 auf Ranglistenplatz 8 eingeordnet.[1]

KarriereBearbeiten

Taylor war das einzige britische Mitglied der sogenannten Handsome Eight, das von Lamar Hunt zu einer Teilnahme der neu gegründeten World Championship Tennis Tour im Jahr 1968 überredet wurde. Bemerkenswert war Taylors Sinn für Fairness. Während seines Viertelfinalspiels gegen den 17-jährigen Wimbledon-Debütanten Björn Borg machte er sich bei Millionen von Zuschauern beliebt. Er wurde vom Schiedsrichter schon als Sieger erklärt, ehe er vorschlug den Punkt zu wiederholen, da sich der Linienrichter nicht sicher war, ob der Ball im oder außerhalb des Feldes war. Anschließend gewann der Linkshänder das Spiel. Seinen Rücktritt aus dem Profitennis gab er 1980 bekannt. Im Zeitraum vom Februar 2000 bis Januar 2004 war er Mannschaftsführer der britischen Davis-Cup-Mannschaft. Taylor führte 1978 auch das britische Wightman-Cup-Team der Frauen zu ihrem letzten Erfolg.

Grand-Slam-SiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 12. September 1971 Vereinigte Staaten  US Open Rasen Australien  John Newcombe Vereinigte Staaten  Stan Smith
Vereinigte Staaten  Erik Van Dillen
6:7, 6:3, 7:6, 4:6, 7:6
2. 10. September 1972 Vereinigte Staaten  US Open Rasen Sudafrika 1961  Cliff Drysdale Australien  Owen Davidson
Australien  John Newcombe
6:4, 7:6, 6:3

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b United States Lawn Tennis Association (1972). Official Encyclopedia of Tennis (First Edition), p. 428.