Ilie Năstase

rumänischer Tennisspieler
Ilie Năstase Tennisspieler
Ilie Năstase
Ilie Năstase, 2009
Nation: RumänienRumänien Rumänien
Geburtstag: 19. Juli 1946
Größe: 183 cm
Gewicht: 75 kg
1. Profisaison: 1968
Rücktritt: 1985
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 2.076.761 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 905:337
Karrieretitel: 64
Höchste Platzierung: 1 (23. August 1973)
Wochen als Nr. 1: 40
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 512:218
Karrieretitel: 45
Höchste Platzierung: 10 (30. August 1977)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Ilie Năstase (Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache?/i; * 19. Juli 1946 in Bukarest) ist ein ehemaliger rumänischer Tennisspieler, Politiker und Sportfunktionär.

KarriereBearbeiten

Năstase war in den 1970er Jahren einer der Top-Ten-Spieler. 1972 und 1973 führte er insgesamt 40 Wochen lang die Tennisweltrangliste an.

Insgesamt gewann er 64 Einzeltitel, darunter auch die Titel bei den US Open 1972 und French Open 1973. Grand-Slam-Titel im Doppel gewann er 1973 in Wimbledon, 1970 bei den French Open und 1975 bei den US Open. Seine beiden Einzel-Endspiele in Wimbledon verlor er 1972 gegen Stan Smith und 1976 gegen Björn Borg. Außerdem gewann er viermal das Masters (1971, 1972, 1973 und 1975). Damit ist er der erfolgreichste rumänische Tennisspieler.

Năstase ging in den 1990er Jahren in die Politik und kandidierte für die Partidul Social Democrat für das Amt des Bürgermeisters von Bukarest. Nach seiner gescheiterten Kandidatur zog er sich aus der Politik zurück.

Im Mai 1997 wurde er zum Präsidenten des Rumänischen Tennisverbands gewählt, 2001 und 2005 wurde er in diesem Amt bestätigt. In seiner Amtszeit bemühte er sich um das Einrichten einer Tennisakademie in Bukarest. Nach einem Gerichtsurteil zu seinen Ungunsten sowie Vorwürfen der Verschwendung von Verbandsgeldern trat er am 12. Februar 2008 zurück.[1]

2006 war Năstase in dem Spielfilm Montag kommen die Fenster von Ulrich Köhler als Darsteller zu sehen.

Im April 2017 fiel er als Kapitän der rumänischen Frauenmannschaft am Rande der Fed-Cup-Begegnung zwischen Rumänien und Großbritannien durch rassistische und beleidigende Äußerungen auf, die dazu führten, dass ihn der Weltverband bis auf weiteres suspendierte.[2] Weil er u. a. die englischen Spielerinnen als „Fucking Bitches“ beleidigte, gilt er seitdem beim Turnier in Wimbledon als unerwünschte Person. Ihm ist der Zugang zur Prominententribüne verwehrt.[3]

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 16. März 1969 Kolumbien  Barranquilla Sand Tschechoslowakei  Jan Kodeš 6:4, 6:4, 8:10, 2:6, 6:3
2. 19. Oktober 1969 Vereinigte Staaten  Denver Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Stan Smith 6:4, 6:5
3. 22. Februar 1970 Vereinigte Staaten  Salisbury Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Cliff Richey 6:8, 3:6, 6:4 9:7, 6:0
4. 27. April 1970 Italien  Rom Masters Sand Tschechoslowakei  Jan Kodeš 6:3, 1:6, 6:3, 8:6
5. 31. Januar 1971 Vereinigte Staaten  Omaha Teppich (i) Vereinigte Staaten  Cliff Richey 6:4, 6:3, 6:1
6. 7. Februar 1971 Vereinigte Staaten  Richmond Teppich (i) Vereinigte Staaten  Arthur Ashe 3:6, 6:2, 6:4
7. 7. März 1971 Vereinigte Staaten  Hampton Teppich (i) Vereinigte Staaten  Clark Graebner 7:5, 6:4, 7:6
8. 4. April 1971 Frankreich  Nizza Sand Tschechoslowakei  Jan Kodeš 10:8, 11:9, 6:1
9. 11. April 1971 Monaco  Monte Carlo Masters Sand Niederlande  Tom Okker 3:6, 8:6, 6:1, 6:1
10. 11. Juli 1971 Schweden  Båstad Sand Danemark  Jan Leschly 7:5, 2:6, 5:7, 7:6, 5:4 Aufgabe
11. 30. Oktober 1971 Vereinigtes Konigreich  Wembley Teppich (i) Australien  Rod Laver 3:6, 6:3, 3:6, 6:4, 6:4
12. 12. Dezember 1971 Frankreich  Masters (Paris) Hartplatz (i) kein Finale, nur Round Robin
13. 9. Januar 1972 Vereinigte Staaten  Baltimore Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 1:6, 6:4, 7:6
14. 30. Januar 1972 Vereinigte Staaten  Omaha (2) Teppich (i) Rumänien 1965  Ion Țiriac 2:6, 6:0, 6:1
15. 3. April 1972 Monaco  Monte Carlo Masters (2) Sand Tschechoslowakei  František Pála 6:1, 6:0, 6:3
16. 16. April 1972 Spanien 1945  Madrid Sand Tschechoslowakei  František Pála 6:0, 6:0, 6:1
17. 23. April 1972 Frankreich  Nizza (2) Sand Tschechoslowakei  Jan Kodeš 6:0, 6:4, 6:3
18. 1. August 1972 Deutschland Bundesrepublik  Düsseldorf Sand Deutschland Bundesrepublik  Jürgen Faßbender 6:0, 6:2, 6:1
19. 20. August 1972 Kanada  Kanada Masters Sand Sudafrika 1961  Andrew Pattison 6:4, 6:3
20. 27. August 1972 Vereinigte Staaten  South Orange Rasen Spanien 1945  Manuel Orantes 6:4, 6:4
21. 9. September 1972 Vereinigte Staaten  US Open Rasen Vereinigte Staaten  Arthur Ashe 3:6, 6:3, 6:7, 6:4, 6:3
22. 17. September 1972 Vereinigte Staaten  Seattle Teppich (i) Vereinigte Staaten  Tom Gorman 6:4, 3:6, 6:3
23. 18. November 1972 Vereinigtes Konigreich  London Teppich (i) Vereinigte Staaten  Tom Gorman 6:4, 6:3
24. 18. November 1972 Spanien 1945  Masters (Barcelona) (2) Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Stan Smith 6:3, 6:2, 3:6, 2:6, 6:3
25. 28. Januar 1973 Vereinigte Staaten  Omaha (3) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 5:0 Aufg.
26. 17. Februar 1973 Kanada  Calgary Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Paul Gerken 6:4, 7:6
27. 25. März 1973 Vereinigte Staaten  Washington Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 4:6, 6:4, 6:2, 5:7, 6:2
28. 8. April 1973 Spanien 1945  Barcelona Sand Italien  Adriano Panatta 6:1, 3:6, 6:1, 6:2
29. 21. April 1973 Monaco  Monte Carlo Masters (3) Sand Schweden  Björn Borg 6:4, 6:1, 6:2
30. 29. April 1973 Spanien 1945  Madrid (2) Sand Italien  Adriano Panatta 6:3, 7:6, 5:7, 6:1
31. 6. Mai 1973 Italien  Florenz Sand Italien  Adriano Panatta 6:3, 3:6, 0:6, 7:6, 6:4
32. 3. Juni 1973 Frankreich  French Open Sand Jugoslawien  Nikola Pilić 6:3, 6:3, 6:0
33. 10. Juni 1973 Italien  Rom Masters (2) Sand Spanien 1945  Manuel Orantes 6:1, 6:1, 6:1
34. 23. Juni 1973 Vereinigtes Konigreich  Queen’s Club Rasen Vereinigtes Konigreich  Roger Taylor 9:8, 6:3
35. 15. Juli 1973 Schweiz  Gstaad Sand Australien  Roy Emerson 6:4, 6:3, 6:3
36. 12. August 1973 Vereinigte Staaten  Cincinnati Masters Sand Spanien 1945  Manuel Orantes 5:7, 6:3, 6:4
37. 14. Oktober 1973 Spanien 1945  Barcelona Sand Spanien 1945  Manuel Orantes 2:6, 6:1, 8:6, 6:4
38. 4. November 1973 Frankreich  Paris Masters Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Stan Smith 4:6, 6:1, 3:6, 6:0, 6:2
39. 8. Dezember 1973 Vereinigte Staaten  Masters (Boston) (3) Hartplatz (i) Niederlande  Tom Okker 6:3, 7:5, 4:6, 6:3
40. 16. Dezember 1973 Jamaika  Kingston Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Brian Gottfried 6:1, 6:7, 6:3
41. 3. Februar 1974 Vereinigte Staaten  Richmont Teppich (i) Vereinigte Staaten  Tom Gorman 6:2, 6:3
42. 17. März 1974 Vereinigte Staaten  Washington Teppich (i) Niederlande  Tom Okker 6:3, 6:3
43. 26. Mai 1974 Vereinigtes Konigreich  Bournemouth Sand Italien  Paolo Bertolucci 6:1, 6:3, 6:2
44. 15. September 1974 Vereinigte Staaten  Cedar Grove Sand Spanien 1945  Juan Gisbert 6:4, 7:6
45. 13. Oktober 1974 Spanien 1945  Madrid (2) Sand Schweden  Björn Borg 6:4, 5:7, 6:2, 4:6, 6:4
46. 20. Oktober 1974 Spanien 1945  Barcelona (2) Sand Spanien 1945  Manuel Orantes 8:6, 9:7, 6:3
47. 1. November 1974 Vereinigte Staaten  WITC Hilton Head Teppich Schweden  Björn Borg 7:6, 6:3
48. 13. April 1975 Spanien 1945  Barcelona (3) Sand Spanien 1945  Juan Gisbert 6:1, 7:5, 6:2
49. 20. April 1975 Spanien 1945  Valencia Sand Spanien 1945  Manuel Orantes 6:3, 6:0
50. 27. April 1975 Spanien 1945  Madrid Sand Spanien 1945  Manuel Orantes 7:6, 6:1, 2:6, 6:3
51. 24. August 1975 Vereinigte Staaten  South Orange (2) Sand Sudafrika 1961  Bob Hewitt 7:6, 6:1
52. 24. Oktober 1975 Vereinigte Staaten  WITC Hilton Head (2) Sand Australien  Rod Laver 5:7, 7:6, 6:4
53. 7. Dezember 1975 Schweden  Masters (Stockholm) (4) Teppich (i) Schweden  Björn Borg 6:2, 6:2, 6:1
54. 19. Januar 1976 Vereinigte Staaten  Atlanta Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jeff Borowiak 6:2, 6:4
55. 22. Februar 1976 Vereinigte Staaten  Salisbury (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 6:2, 6:3, 7:6
56. 20. März 1976 Vereinigte Staaten  Carlsbad Hartplatz Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 4:6, 6:0, 6:1
57. 23. Mai 1976 Vereinigte Staaten  WCT Challenge Cup (Honolulu) Hartplatz Vereinigte Staaten  Arthur Ashe 6:3, 1:6, 6:7, 6:3, 6:1
58. 11. Juli 1976 Vereinigte Staaten  Pepsi Grand Slam (Myrtle Beach) Sand Spanien 1945  Manuel Orantes 6:4, 6:3
59. 29. August 1976 Vereinigte Staaten  South Orange (3) Sand Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner 6:4, 6:2
60. 13. Februar 1977 Mexiko  Mexiko-Stadt Teppich (i) Polen  Wojciech Fibak 4:6, 6:2, 7:66
61. 10. April 1977 Vereinigte Staaten  WCT Challenge Cup (Las Vegas) (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 3:6, 7:6, 6:4, 7:5
62. 2. Oktober 1977 Frankreich  Aix-en-Provence Sand Argentinien  Guillermo Vilas 6:1, 7:5, Aufg.
63. 5. März 1978 Vereinigte Staaten  Miami Teppich (i) Vereinigte Staaten  Tom Gullikson 6:3, 7:5
64. 17. Dezember 1978 Jamaika  WCT Challenge Cup (Montego Bay) (3) Hartplatz Vereinigte Staaten  Peter Fleming 2:6, 5:6, 6:2, 6:4, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 3. April 1968 Italien  Rom-Parioli Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac 7:9, 3:6, 4:6
2. 29. November 1969 Schweden  Stockholm Hartplatz (i) Jugoslawien  Nikola Pilić 4:6, 6:4, 2:6
3. 18. Mai 1970 Belgien  Brüssel Sand Niederlande  Tom Okker 3:6, 4:6, 6:0, 6:4, 4:6
4. 17. August 1970 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg Masters Sand Niederlande  Tom Okker 6:4, 3:6, 3:6, 4:6
5. 1. März 1971 Vereinigte Staaten  Macon Teppich (i) Jugoslawien  Željko Franulović 4:6, 5:7, 7:5, 6:3, 6:7
6. 9. Mai 1971 Spanien 1945  Madrid Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac 5:7, 1:6, 0;6
7. 23. Mai 1971 Belgien  Brüssel (2) Sand Sudafrika 1961  Cliff Drysdale 0:6, 1:6, 5:7
8. 6. Juni 1971 Frankreich  French Open Sand Tschechoslowakei  Jan Kodeš 6:8, 2:6, 6:2, 5:7
9. 1. Dezember 1971 Argentinien  Buenos Aires Sand Jugoslawien  Željko Franulović 3:6, 6:7, 1:6
10. 20. Februar 1972 Vereinigte Staaten  Salisbury Teppich (i) Vereinigte Staaten  Stan Smith 7:5, 2:6, 3:6, 4:6
11. 5. März 1972 Vereinigte Staaten  Hampton Teppich (i) Vereinigte Staaten  Stan Smith 3:6, 2:6, 7:6, 4:6
12. 8. Juli 1972 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships Rasen Vereinigte Staaten  Stan Smith 6:4, 3:6, 3:6, 6:4, 5:7
13. 16. Juli 1972 Schweden  Båstad Sand Spanien 1945  Manuel Orantes 4:6, 3:6, 1:6
14. 3. März 1973 Vereinigte Staaten  Hampton (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 6:4, 3:6, 5:7, 3:6
15. 12. Mai 1973 Vereinigtes Konigreich  Bournemouth Sand Italien  Adriano Panatta 8:6, 5:7, 3:6
16. 17. November 1973 Vereinigtes Konigreich  London Teppich (i) Niederlande  Tom Okker 3:6, 4:6
17. 17. Februar 1974 Kanada  Toronto Teppich (i) Niederlande  Tom Okker 3:6, 4:6
18. 10. März 1974 Vereinigte Staaten  Hampton (3) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 4:6, 4:6
19. 14. April 1974 Monaco  Monte Carlo Sand Simbabwe  Andrew Pattison 7:5, 3:6, 4:6
20. 3. Juni 1974 Italien  Rom Masters Sand Schweden  Björn Borg 3:6, 4:6, 2:6
21. 15. Dezember 1974 Australien  Masters (Melbourne) Rasen Argentinien  Guillermo Vilas 6:7, 2:6, 6:3, 6:3, 4:6
22. 9. Februar 1975 Schweiz  Basel Hartplatz (i) Tschechoslowakei  Jiří Hřebec 1:6, 6:7, 6:2, 3:6
23. 6. April 1975 Vereinigte Staaten  Tucson Hartplatz Australien  John Alexander 5:7, 2:6
24. 3. August 1975 Vereinigte Staaten  Louisville Sand Argentinien  Guillermo Vilas 4:6, 3:6
25. 17. August 1975 Kanada  Kanada Masters Sand Spanien 1945  Manuel Orantes 6:7, 0:6, 1:6
26. 25. Januar 1976 Vereinigte Staaten  Baltimore Teppich (i) Vereinigte Staaten  Tom Gorman 5:7, 3:6
27. 14. März 1976 Vereinigte Staaten  Hampton (4) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 2:6, 2:6, 2:6
28. 4. April 1976 Venezuela  Caracas Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez 3:6, 4:6
29. 28. April 1976 Schweden  Stockholm Teppich (i) Polen  Wojciech Fibak 4:6, 6:76
30. 19. Juni 1976 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Rasen Vereinigte Staaten  Jimmy Connors kampflos
31. 3. Juli 1976 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships Rasen Schweden  Björn Borg 4:6, 2:6, 7:9
32. 14. November 1976 Hongkong  Hongkong Hartplatz Australien  Ken Rosewall 6:1, 4:6, 6:7, 0:6
33. 27. März 1977 Niederlande  Rotterdam Teppich (i) Vereinigte Staaten  Dick Stockton 6:2, 3:6, 3:6
34. 23. April 1977 Vereinigte Staaten  Virginia Beach Sand Argentinien  Guillermo Vilas 2:6, 6:4, 2:6
35. 23. April 1978 Vereinigte Staaten  Houston Sand Vereinigte Staaten  Brian Gottfried 6:3, 2:6, 1:6
36. 16. Juli 1978 Vereinigte Staaten  Forest Hills Sand Vereinigte Staaten  Vitas Gerulaitis 2:6, 0:6
37. 15. Oktober 1978 Spanien 1945  Barcelona Sand Ungarn  Balázs Taróczy 6:1, 5:7, 6:4, 3:6, 4:6
38. 19. August 1979 Vereinigte Staaten  Cleveland Hartplatz Vereinigte Staaten  Stan Smith 6:7, 5:7
39. 16. März 1981 Frankreich  Nancy Hartplatz (i) Tschechoslowakei  Pavel Složil 2:6, 5:7
40. 23. November 1981 Italien  Bologna Teppich (i) Vereinigte Staaten  Sandy Mayer 5:7, 3:6

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 8. Februar 1970 Vereinigte Staaten  Philadelphia Teppich (i) Rumänien 1965  Ion Țiriac Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Vereinigte Staaten  Dennis Ralston
6:4, 6:3
2. 27. April 1970 Italien  Rom Masters Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Australien  Bill Bowrey
Australien  Owen Davidson
0:6, 10:8, 6:3, 6:8, 6:1
3. 7. Juni 1970 Frankreich  French Open Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Vereinigte Staaten  Charlie Pasarell
6:2, 6:4, 6:3
4. 26. Juli 1970 Vereinigte Staaten  Cincinnati Masters Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
6:3, 6:4
5. 2. März 1971 Vereinigte Staaten  Hampton Teppich (i) Rumänien 1965  Ion Țiriac Vereinigte Staaten  Clark Graebner
Brasilien  Thomaz Koch
6:4, 4:6, 7:5
6. 11. April 1971 Monaco  Monte Carlo Masters Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Niederlande  Tom Okker
Vereinigtes Konigreich  Roger Taylor
1:6, 6:3, 6:3, 8:6
7. 1. Dezember 1971 Argentinien  Buenos Aires Sand Jugoslawien  Željko Franulović Chile  Patricio Cornejo
Chile  Jaime Fillol
6:4, 6:4
8. 2. Februar 1972 Vereinigte Staaten  Kansas City Hartplatz (i) Rumänien 1965  Ion Țiriac Spanien 1945  Andrés Gimeno
Spanien 1945  Manuel Orantes
6:7, 6:4, 7:6
9. 5. März 1972 Vereinigte Staaten  Hampton (2) Teppich (i) Rumänien 1965  Ion Țiriac Spanien 1945  Andrés Gimeno
Spanien 1945  Manuel Orantes
7:5, 7:5
10. 16. April 1972 Spanien 1945  Madrid Sand Vereinigte Staaten  Stan Smith Spanien 1945  Andrés Gimeno
Spanien 1945  Manuel Orantes
6:3, 6:4, 6:4
11. 2. Mai 1972 Italien  Rom Masters (2) Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Australien  Lew Hoad
Sudafrika 1961  Frew McMillan
3:6, 3:6, 6:4, 6:3, 5:3 Aufgabe
12. 11. Juni 1972 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg Masters Sand Tschechoslowakei  Jan Kodeš Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Rumänien 1965  Ion Țiriac
4:6, 6:0, 3:6, 6:2, 6:2
13. 20. August 1972 Kanada  Kanada Masters Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Tschechoslowakei  Jan Kukal
7:6, 6:3
14. 17. Februar 1973 Kanada  Calgary Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Mike Estep Ungarn  Szabolcz Baranyi
Ungarn  Péter Szőke
6:7, 7:5, 6:3
15. 24. Februar 1973 Vereinigte Staaten  Salisbury Teppich (i) Vereinigte Staaten  Clark Graebner Deutschland Bundesrepublik  Jürgen Faßbender
Spanien 1945  Juan Gisbert
2:6, 6:4, 6:3
16. 5. März 1973 Vereinigte Staaten  Hampton (3) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Clark Graebner Vereinigte Staaten  Jimmy Connors
Rumänien 1965  Ion Țiriac
6:2, 6:1
17. 21. April 1973 Monaco  Monte Carlo Masters (2) Sand Spanien 1945  Juan Gisbert Frankreich  Georges Goven
Frankreich  Patrick Proisy
6:2, 6:2, 6:2
18. 7. Juli 1973 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships Rasen Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Australien  John Cooper
Australien  Neale Fraser
3:6, 6:3, 6:4, 8:9, 6:1
19. 26. August 1973 Vereinigte Staaten  South Orange Rasen Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Vereinigte Staaten  Pancho Gonzales
Vereinigte Staaten  Tim Gorman
6:7, 6:3, 6:2
20. 14. Oktober 1973 Spanien 1945  Barcelona Sand Niederlande  Tom Okker Spanien 1945  Antonio Muñoz
Spanien 1945  Manuel Orantes
4:6, 6:3, 6:2
21. 21. Oktober 1973 Spanien 1945  Madrid Sand Niederlande  Tom Okker Australien  Bob Carmichael
Sudafrika 1961  Frew McMillan
6:3, 6:0
22. 4. November 1973 Frankreich  Paris Masters Hartplatz (i) Spanien 1945  Juan Gisbert Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner
6:2, 4:6, 7:5
23. 11. November 1973 Schweden  Stockholm Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Australien  Bob Carmichael
Sudafrika 1961  Frew McMillan
7:6, 7:5
24. 26. Mai 1974 Vereinigtes Konigreich  Bournemouth Sand Spanien 1945  Juan Gisbert Italien  Corrado Barazzutti
Italien  Paolo Bertolucci
6:4, 6:2, 6:0
25. 11. August 1974 Vereinigte Staaten  Indianapolis Sand Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Deutschland Bundesrepublik  Jürgen Faßbender
Deutschland Bundesrepublik  Hans-Jürgen Pohmann
6:7, 6:3, 6:4
26. 20. Oktober 1974 Spanien 1945  Barcelona (2) Sand Spanien 1945  Juan Gisbert Spanien 1945  Manuel Orantes
Argentinien  Guillermo Vilas
3:6, 6:0, 6:2
27. 16. November 1974 Vereinigtes Konigreich  London Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
3:6, 7:6, 6:3
28. 16. Februar 1975 Vereinigte Staaten  Salisbury (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Vereinigtes Konigreich  Roger Taylor
7:6, 6:2
29. 24. August 1975 Vereinigte Staaten  South Orange (2) Sand Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Australien  Dick Crealy
Vereinigtes Konigreich  John Lloyd
6:2, 6:3
30. 7. September 1975 Vereinigte Staaten  US Open Sand Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Niederlande  Tom Okker
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:4, 7:6
31. 12. Oktober 1975 Spanien 1945  Madrid Sand Tschechoslowakei  Jan Kodeš Spanien 1945  Juan Gisbert
Spanien 1945  Manuel Orantes
7:6, 4:6, 9:7
32. 26. April 1976 Schweden  Stockholm Teppich (i) Sowjetunion  Alex Metreweli Niederlande  Tom Okker
Italien  Adriano Panatta
6:4, 7:5
33. 20. März 1977 Vereinigte Staaten  St. Louis Teppich (i) Italien  Adriano Panatta Indien  Vijay Amritraj
Vereinigte Staaten  Dick Stockton
6:4, 3:6, 7:66
34. 3. April 1977 Vereinigtes Konigreich  London Teppich (i) Italien  Adriano Panatta Vereinigtes Konigreich  Mark Cox
Vereinigte Staaten  Eddie Dibbs
7:65, 6:73, 6:3
35. 17. April 1977 Vereinigte Staaten  Houston Sand Italien  Adriano Panatta Australien  John Alexander
Australien  Phil Dent
6:3, 6:4
36. 2. Oktober 1977 Frankreich  Aix-en-Provence Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Frankreich  Patrice Dominguez
Schweden  Rolf Norberg
1:6, 7:5, 6:3, 6:3
37. 18. Februar 1979 Vereinigte Staaten  Sarasota Teppich (i) Vereinigte Staaten  Steve Krulevitz Australien  John James
Vereinigte Staaten  Keith Richardson
7:6, 6:3
38. 15. April 1979 Monaco  Monte Carlo Sand Mexiko  Raúl Ramírez Paraguay  Víctor Pecci
Ungarn  Balázs Taróczy
6:3, 6:4
39. 26. August 1979 Vereinigte Staaten  Cincinnati Masters (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  Brian Gottfried Vereinigte Staaten  Robert Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
1:6, 6:3, 7:6
40. 16. September 1979 Vereinigte Staaten  Atlanta Hartplatz Sudafrika 1961  Raymond Moore Australien  Steve Docherty
Vereinigte Staaten  Eliot Teltscher
6:4, 6:2
41. 14. Oktober 1979 Israel  Tel Aviv Hartplatz Niederlande  Tom Okker Vereinigte Staaten  Mike Cahill
Australien  Colin Dibley
7:5, 6:4
42. 16. März 1981 Frankreich  Nancy Hartplatz (i) Italien  Adriano Panatta Vereinigtes Konigreich  John Feaver
Tschechoslowakei  Jiri Hrebec
6:4, 2:6, 6:4
43. 12. Oktober 1981 Schweiz  Basel Hartplatz (i) Argentinien  José Luis Clerc Schweiz  Markus Günthardt
Tschechoslowakei  Pavel Složil
7:6, 6:7, 7:6
44. 26. Oktober 1981 Frankreich  Paris Masters (2) Hartplatz (i) Frankreich  Yannick Noah Vereinigtes Konigreich  Andrew Jarrett
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Smith
6:4, 6:4
45. 20. Oktober 1985 Israel  Tel Aviv Hartplatz Vereinigte Staaten  Brad Gilbert Sudafrika 1961  Michael Robertson
Rumänien 1965  Florin Segărceanu
6:3, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 19. Juli 1970 Vereinigte Staaten  Washington Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
5:7, 0:6
2. 2. August 1970 Vereinigte Staaten  Indianapolis Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Vereinigte Staaten  Clark Graebner
6:2, 4:6, 4:6
3. 18. April 1971 Italien  Palermo Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Frankreich  Pierre Barthes
Frankreich  Georges Goven
2:6, 3:6
4. 23. Mai 1971 Belgien  Brüssel Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Niederlande  Tom Okker
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
kampflos
5. 13. Februar 1972 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz (i) Rumänien 1965  Ion Țiriac Vereinigte Staaten  Jim McManus
Vereinigte Staaten  Jim Osborne
2:6, 7:5, 4:6
6. 23. April 1972 Frankreich  Nizza Sand Sudafrika 1961  Frew McMillan Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Vereinigte Staaten  Stan Smith
3:6, 6:3, 5:7
7. 13. Mai 1972 Vereinigtes Konigreich  Bournemouth Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
5:7, 2:6
8. 22. Oktober 1972 Spanien 1945  Barcelona Sand Sudafrika 1961  Frew McMillan Spanien 1945  Juan Gisbert
Spanien 1945  Manuel Orantes
3:6, 6:3, 4:6
9. 6. Mai 1973 Italien  Florenz Sand Spanien 1945  Juan Gisbert Italien  Paolo Bertolucci
Italien  Adriano Panatta
3:6, 4:6
10. 3. Juni 1973 Frankreich  French Open Sand Vereinigte Staaten  Jummy Connors Australien  John Newcombe
Niederlande  Tom Okker
1:6, 6:3, 3:6, 7:5, 4:6
11. 23. September 1973 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Tschechoslowakei  Vladimír Zedník
2:6, 4:6
12. 31. März 1974 Niederlande  Rotterdam Teppich (i) Frankreich  Pierre Barthes Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
6:3, 4:6, 3:6
13. 7. April 1974 Deutschland Bundesrepublik  München Teppich (i) Frankreich  Pierre Barthes Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
2:6, 6:7
14. 3. Juni 1974 Italien  Rom Masters Sand Spanien 1945  Juan Gisbert Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
3:6, 2:6, 3:6
15. 2. Juni 1975 Italien  Rom Masters (2) Sand Spanien 1945  Juan Gisbert Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
4:6, 6:7, 6:2, 1:6
16. 17. August 1975 Kanada  Kanada Masters Sand Tschechoslowakei  Jan Kodeš Sudafrika 1961  Cliff Drysdale
Sudafrika 1961  Raymond Moore
4:6, 6:7, 6:2, 1:6
17. 2. November 1975 Frankreich  Paris Masters Sand Niederlande  Tom Okker Polen  Wojciech Fibak
Deutschland Bundesrepublik  Karl Meiler
4:6, 6:7
18. 15. November 1975 Vereinigtes Konigreich  London Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Polen  Wojciech Fibak
Deutschland Bundesrepublik  Karl Meiler
1:6, 5:7
19. 25. Januar 1976 Vereinigte Staaten  Baltimore Teppich (i) Vereinigte Staaten  Cliff Richey Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
6:3, 6:7, 4:6
20. 15. Februar 1976 Kanada  Toronto Teppich (i) Sowjetunion  Alexander Metreweli Chile  Jaime Fillol
Sudafrika 1961  Frew McMillan
7:63, 2:6, 3:6
21. 4. April 1976 Venezuela  Caracas Hartplatz Vereinigte Staaten  Jeff Borowiak Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
5:7, 4:6
22. 29. August 1976 Vereinigte Staaten  South Orange Sand Vereinigte Staaten  Vitas Gerulaitis Vereinigte Staaten  Fred McNair
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
5:7, 6:4, 2:6
23. 14. November 1976 Hongkong  Hongkong Hartplatz Indien  Anand Amritraj Vereinigte Staaten  Hank Pfister
Vereinigte Staaten  Butch Walts
4:6, 2:6
24. 13. Februar 1977 Mexiko  Mexiko-Stadt Teppich (i) Italien  Adriano Panatta Polen  Wojciech Fibak
Niederlande  Tom Okker
2:6, 3:6
25. 25. September 1977 Frankreich  Paris Sand Rumänien 1965  Ion Țiriac Frankreich  Christophe Roger-Vasselin
Frankreich  Jacques Thamin
2:6, 6:4, 3:6
26. 16. April 1978 Monaco  Monte Carlo Sand Chile  Jaime Fillol Vereinigte Staaten  Peter Fleming
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
4:6, 5:7
27. 7. Januar 1979 Vereinigtes Konigreich  WCT Double Finals (London) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart Vereinigte Staaten  John McEnroe
Vereinigte Staaten  Peter Fleming
6:3, 2:6, 3:6, 1:6
28. 21. Januar 1979 Vereinigte Staaten  Birmingham Teppich (i) Niederlande  Tom Okker Vereinigte Staaten  Stan Smith
Vereinigte Staaten  Dick Stockton
2:6, 3:6
29. 22. April 1979 Sudafrika 1961  Johannesburg Teppich (i) Sudafrika 1961  Raymond Moore Vereinigtes Konigreich  Colin Dowdeswell
Schweiz  Heinz Günthardt
3:6, 6:7
30. 27. Mai 1979 Italien  Rom Masters (3) Sand Argentinien  José Luis Clerc Vereinigte Staaten  Peter Fleming
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
6:4, 1:6, 5:7
31. 14. Januar 1980 Vereinigte Staaten  Birmingham (2) Teppich (i) Argentinien  José Luis Clerc Polen  Wojciech Fibak
Niederlande  Tom Okker
3:6, 3:6
32. 17. August 1980 Vereinigte Staaten  Stowe Hartplatz Vereinigte Staaten  Ferdi Taygan Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Sudafrika 1961  Bernard Mitton
4:6, 3:6
33. 19. April 1982 Vereinigtes Konigreich  Bournemouth (2) Sand Frankreich  Henri Leconte Australien  Paul McNamee
Vereinigtes Konigreich  Buster Mottram
6:3, 6:7, 3:6
34. 7. Juni 1982 Italien  Venedig Sand Argentinien  José Luis Clerc Brasilien  Carlos Kirmayr
Brasilien  Cássio Motta
4:6, 2:6
35. 6. Februar 1983 Venezuela  Caracas Hartplatz Ecuador  Andrés Gómez Chile  Jaime Fillol
Vereinigte Staaten  Stan Smith
7:6, 4:6, 3:6
36. 5. November 1984 Schweden  Stockholm Hartplatz (i) Indien  Vijay Amritraj Frankreich  Henri Leconte
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
6:3, 6:7, 4:6

MixedBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 4. Juli 1970 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships Rasen Vereinigte Staaten  Rosie Casals Sowjetunion  Alexander Metreweli
Sowjetunion  Olga Morosowa
6:3, 4:6, 9:7
2. 9. Juli 1972 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships Rasen Vereinigte Staaten  Rosie Casals Australien  Kim Warwick
Australien  Evonne Goolagong
6:4, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 10. September 1972 Vereinigte Staaten  US Open Rasen Vereinigte Staaten  Rosie Casals Vereinigte Staaten  Marty Riessen
Australien  Margaret Court
3:6, 5:7

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gazeta Sporturilor vom 12. Februar 2008, abgerufen am 25. Juli 2010 (rumänisch)
  2. Nastase, die Profi-Dreckschleuder, faz.net
  3. Nastase darf in Wimbledon nicht in die Royal Box, spiegel.de

WeblinksBearbeiten

Commons: Ilie Năstase – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien