Paul Haarhuis

niederländischer Tennisspieler

Paul Haarhuis (* 19. Februar 1966 in Eindhoven) ist ein ehemaliger niederländischer Tennisspieler. Er ist sechsfacher Grand-Slam-Sieger im Herrendoppel; in dieser Disziplin führte er 69 Wochen lang die Tennis-Weltrangliste an.

Paul Haarhuis Tennisspieler
Nation: Niederlande Niederlande
Geburtstag: 19. Februar 1966
Größe: 188 cm
Gewicht: 80 kg
1. Profisaison: 1989
Rücktritt: 2003
Spielhand: Rechts
Trainer: Alex Reynders
Preisgeld: 7.751.962 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 267:258
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 18 (6. November 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 607:239
Karrieretitel: 54
Höchste Platzierung: 1 (31. Januar 1994)
Wochen als Nr. 1: 69
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Seine höchste Weltranglistenposition erreichte er im Einzel mit Platz 18 im Jahr 1995. In seiner Laufbahn gewann er zwar nur einen Titel im Einzel, allerdings 54 im Doppel, die meisten davon mit seinem Landsmann Jacco Eltingh. Bei den Olympischen Spielen 1996 belegten die beiden den vierten Platz in der Doppelkonkurrenz.

Von 1990 bis 2005 spielte er 49 Partien für die niederländische Davis-Cup-Mannschaft, in denen er 38 Siege feiern konnte.

Seit dem 1. Januar 2014 ist Paul Haarhuis Teamchef der niederländischen Fed-Cup-Mannschaft.[1]

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam (6)
Tennis Masters Cup (2)
ATP Masters Series (10)
ATP Championship Series
ATP International Series Gold (5)
ATP World Series
ATP International Series (32)
ATP Challenger Tour (2)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 15. Januar 1995 Indonesien  Jakarta Hartplatz Tschechien  Radomír Vašek 7:5, 7:5
Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 19. Februar 1989 Nigeria  Lagos (1) Hartplatz Tschechoslowakei  Karel Nováček 4:6, 7:6, 6:4
2. 10. Februar 1991 Nigeria  Lagos (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  T. J. Middleton 6:3, 6:3

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 5. April 1992 Singapur  Singapur Hartplatz Australien  Simon Youl 4:6, 1:6
2. 9. Januar 1994 Katar  Doha Hartplatz Schweden  Stefan Edberg 3:6, 2:6
3. 20. Februar 1994 Vereinigte Staaten  Philadelphia Teppich (i) Vereinigte Staaten  Michael Chang 3:6, 2:6
4. 19. Februar 1995 Vereinigte Staaten  Memphis Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Todd Martin 6:72, 4:6
5. 5. März 1995 Niederlande  Rotterdam Teppich (i) Niederlande  Richard Krajicek 6:75, 4:6
6. 17. März 1996 Vereinigte Staaten  Indian Wells Masters Hartplatz Vereinigte Staaten  Michael Chang 5:7, 1:6, 1:6
7. 30. August 1998 Vereinigte Staaten  Boston Hartplatz Vereinigte Staaten  Michael Chang 3:6, 4:6

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 11. November 1990 Sowjetunion  Moskau Teppich (i) Niederlande  Hendrik Jan Davids Australien  John Fitzgerald
Schweden  Anders Järryd
6:4, 7:6
2. 7. April 1991 Portugal  Estoril Sand Niederlande  Mark Koevermans Niederlande  Tom Nijssen
Tschechien  Cyril Suk
6:3, 6:3
3. 16. Juni 1991 Niederlande  Rosmalen Rasen Niederlande  Hendrik Jan Davids Niederlande  Richard Krajicek
Niederlande  Jan Siemerink
6:3, 7:6
4. 27. Oktober 1991 Brasilien  Guarujá Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Bret Garnett
Vereinigte Staaten  Todd Nelson
6:3, 7:5
5. 26. Juli 1992 Niederlande  Hilversum (1) Hartplatz Niederlande  Mark Koevermans Schweden  Mårten Renström
Schweden  Mikael Tillström
6:7, 6:1, 6:4
6. 30. August 1992 Vereinigte Staaten  Schenectady Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Spanien  Sergio Casal
Spanien  Emilio Sánchez
6:3, 6:4
7. 10. Januar 1993 Malaysia  Kuala Lumpur (1) Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Schweden  Henrik Holm
Norwegen  Bent-Ove Pedersen
7:5, 6:3
8. 9. Mai 1993 Deutschland  Hamburg Masters Sand Niederlande  Mark Koevermans Kanada  Grant Connell
Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith
6:4, 6:7, 7:6
9. 16. Mai 1993 Italien  Rom Sand Niederlande  Jacco Eltingh Sudafrika 1961  Wayne Ferreira
Australien  Mark Kratzmann
6:4, 7:6
10. 1. August 1993 Niederlande  Hilversum (2) Sand Niederlande  Jacco Eltingh Niederlande  Hendrik Jan Davids
Belgien  Libor Pimek
4:6, 6:2, 7:5
11. 3. Oktober 1993 Malaysia  Kuala Lumpur (2) Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Schweden  Jonas Björkman
Schweden  Lars-Anders Wahlgren
7:5, 4:6, 7:6
12. 14. November 1993 Russland  Moskau (1) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Schweden  Jonas Björkman
Schweden  Jan Apell
6:1, Aufg.
13. 28. November 1993 Sudafrika  Johannesburg (1) Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
7:64, 7:65, 6:4
14. 30. Januar 1994 Australien  Australian Open (1) Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Simbabwe  Byron Black
Vereinigte Staaten  Jonathan Stark
6:7, 6:3, 6:4, 6:3
15. 20. Februar 1994 Vereinigte Staaten  Philadelphia (1) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Jim Grabb
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
6:3, 6:4
16. 20. März 1994 Vereinigte Staaten  Miami Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Bahamas  Mark Knowles
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
7:6, 7:6
17. 11. September 1994 Vereinigte Staaten  US Open Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
6:3, 7:6
18. 2. Oktober 1994 Malaysia  Kuala Lumpur (3) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Schweden  Nicklas Kulti
Schweden  Lars-Anders Wahlgren
6:0, 7:5
19. 9. Oktober 1994 Australien  Sydney Indoor Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Simbabwe  Byron Black
Vereinigte Staaten  Jonathan Stark
6:4, 7:6
20. 6. November 1994 Frankreich  Paris (1) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Simbabwe  Byron Black
Vereinigte Staaten  Jonathan Stark
3:6, 7:6, 7:5
21. 13. November 1994 Russland  Moskau (2) Teppich Niederlande  Jacco Eltingh Sudafrika 1961  David Adams
Russland  Andrei Olchowski
w.o.
22. 30. April 1995 Monaco  Monte Carlo (1) Sand Niederlande  Jacco Eltingh Argentinien  Luis Lobo
Spanien  Javier Sánchez
6:3, 6:4
23. 11. Juni 1995 Frankreich  French Open (1) Sand Niederlande  Jacco Eltingh Schweden  Nicklas Kulti
Schweden  Magnus Larsson
6:7, 6:4, 6:1
24. 25. Juni 1995 Deutschland  Halle Rasen Niederlande  Jacco Eltingh Russland  Jewgeni Kafelnikow
Russland  Andrei Olchowski
6:2, 3:6, 6:3
25. 15. Oktober 1995 Japan  Tokio Indoor Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Schweiz  Jakob Hlasek
Vereinigte Staaten  Patrick McEnroe
7:6, 6:4
26. 29. Oktober 1995 Deutschland  Essen Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Tschechien  Cyril Suk
Tschechien  Daniel Vacek
7:5, 6:4
27. 12. November 1995 Schweden  Stockholm Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Kanada  Grant Connell
Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith
3:6, 6:2, 7:6
28. 25. August 1996 Kanada  Kanada Masters Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith Bahamas  Mark Knowles
Kanada  Daniel Nestor
7:6, 6:3
29. 20. Oktober 1996 Frankreich  Toulouse (1) Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Frankreich  Olivier Delaître
Frankreich  Guillaume Raoux
6:3, 7:5
30. 3. November 1996 Frankreich  Paris (2) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Russland  Jewgeni Kafelnikow
Tschechien  Daniel Vacek
6:4, 4:6, 7:6
31. 5. Januar 1997 Katar  Doha Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Schweden  Patrik Fredriksson
Schweden  Magnus Norman
6:3, 6:2
32. 9. März 1997 Niederlande  Rotterdam (1) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Belgien  Libor Pimek
Sudafrika  Byron Talbot
7:6, 6:4
33. 22. Juni 1997 Niederlande  ’s-Hertogenbosch (1) Rasen Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Trevor Kronemann
Australien  David Macpherson
6:4, 7:5
34. 24. August 1997 Vereinigte Staaten  Boston (1) Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Dave Randall
Vereinigte Staaten  Jack Waite
6:4, 6:2
35. 5. Oktober 1997 Frankreich  Toulouse (2) Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Frankreich  Jean-Philippe Fleurian
Belarus  Max Mirny
6:3, 7:6
36. 2. November 1997 Frankreich  Paris (3) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Rick Leach
Vereinigte Staaten  Jonathan Stark
6:2, 7:6
37. 1. März 1998 Vereinigte Staaten  Philadelphia (2) Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Richey Reneberg
Australien  David Macpherson
7:6, 6:7, 6:2
38. 8. März 1998 Niederlande  Rotterdam (1) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigtes Konigreich  Neil Broad
Sudafrika  Piet Norval
7:6, 6:3
39. 19. April 1998 Spanien  Barcelona Sand Niederlande  Jacco Eltingh Sudafrika  Ellis Ferreira
Vereinigte Staaten  Rick Leach
7:5, 6:0
40. 26. April 1998 Monaco  Monte Carlo Sand Niederlande  Jacco Eltingh Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
6:4, 6:2
41. 7. Juni 1998 Frankreich  French Open (1) Sand Niederlande  Jacco Eltingh Bahamas  Mark Knowles
Kanada  Daniel Nestor
6:3, 3:6, 6:3
42. 5. Juli 1998 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Rasen Niederlande  Jacco Eltingh Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
2:6, 6:4, 7:6, 5:7, 10:8
43. 8. August 1998 Niederlande  Amsterdam (3) Sand Niederlande  Jacco Eltingh Slowakei  Dominik Hrbatý
Slowakei  Karol Kučera
6:3, 6:2
44. 30. August 1998 Vereinigte Staaten  Boston (2) Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Sudafrika  Chris Haggard
Vereinigte Staaten  Jack Waite
6:3, 6:2
45. 22. November 1998 Vereinigte Staaten  Hartford (2) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Bahamas  Mark Knowles
Kanada  Daniel Nestor
6:4, 6:2, 7:5
46. 18. April 1999 Vereinigte Staaten  Barcelona Sand Russland  Jewgeni Kafelnikow Italien  Massimo Bertolini
Italien  Cristian Brandi
7:5, 6:3
47. 8. August 1999 Niederlande  Amsterdam (4) Sand Niederlande  Sjeng Schalken Vereinigte Staaten  Devin Bowen
Israel  Eyal Ran
6:3, 6:2
48. 22. August 1999 Vereinigte Staaten  Indianapolis Hartplatz Vereinigte Staaten  Jared Palmer Frankreich  Olivier Delaître
Indien  Leander Paes
6:3, 6:4
49. 22. Oktober 2000 China Volksrepublik  Shanghai Hartplatz Niederlande  Sjeng Schalken Tschechien  Petr Pála
Tschechien  Pavel Vízner
6:2, 3:6, 6:4
50. 12. November 2000 Frankreich  Lyon Teppich (i) Australien  Sandon Stolle Kroatien  Ivan Ljubičić
Vereinigte Staaten  Jack Waite
6:1, 6:72, 7:67
51. 4. Februar 2001 Italien  Mailand Teppich (i) Niederlande  Sjeng Schalken Schweden  Johan Landsberg
Belgien  Tom Vanhoudt
7:65, 7:64
52. 24. Juni 2001 Niederlande  ’s-Hertogenbosch (2) Rasen Niederlande  Sjeng Schalken Tschechien  Martin Damm
Tschechien  Cyril Suk
6:4, 6:4
53. 22. Juli 2001 Niederlande  Amsterdam (5) Sand Niederlande  Sjeng Schalken Spanien  Àlex Corretja
Argentinien  Luis Lobo
6:4, 6:2
54. 9. Juni 2002 Frankreich  French Open (2) Sand Russland  Jewgeni Kafelnikow Bahamas  Mark Knowles
Kanada  Daniel Nestor
7:5, 6:4

DoppelBearbeiten

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 30. Juni 1989 Niederlande  Hilversum (1) Sand Niederlande  Mark Koevermans Spanien  Tomás Carbonell
Uruguay  Diego Pérez
kampflos
2. 14. Januar 1990 Neuseeland  Auckland Hartplatz Israel  Gilad Bloom Vereinigte Staaten  Kelly Jones
Vereinigte Staaten  Robert Van’t Hof
6:7, 0:6
3. 11. März 1990 Marokko  Casablanca Hartplatz Niederlande  Mark Koevermans Australien  Todd Woodbridge
Australien  Simon Youl
3:6, 1:6
4. 29. Juli 1990 Niederlande  Hilversum (2) Sand Niederlande  Mark Koevermans Spanien  Sergio Casal
Spanien  Emilio Sánchez
5:7, 5:7
5. 6. Januar 1991 Australien  Adelaide Hartplatz Niederlande  Mark Koevermans Sudafrika 1961  Wayne Ferreira
Sudafrika 1961  Stefan Kruger
4:6, 6:4, 4:6
6. 28. April 1991 Monaco  Monte Carlo Masters (1) Sand Niederlande  Mark Koevermans Vereinigte Staaten  Luke Jensen
Australien  Laurie Warder
7:5, 6:7, 4:6
7. 1. März 1992 Niederlande  Rotterdam Teppich (i) Niederlande  Mark Koevermans Deutschland  Marc-Kevin Goellner
Deutschland  David Prinosil
2:6, 7:6, 6:7
8. 21. Juni 1992 Italien  Genua Sand Niederlande  Mark Koevermans Vereinigte Staaten  Shelby Cannon
Vereinigte Staaten  Greg Van Emburgh
1:6, 1:6
9. 17. Januar 1993 Indonesien  Jakarta Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Italien  Diego Nargiso
Frankreich  Guillaume Raoux
6:7, 7:6, 3:6
10. 14. Februar 1993 Vereinigte Staaten  Memphis Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
5:7, 2:6
11. 25. April 1993 Monaco  Monte Carlo Masters (2) Sand Niederlande  Mark Koevermans Schweden  Stefan Edberg
Tschechien  Petr Korda
6:3, 2:6, 6:7
12. 24. Oktober 1993 China Volksrepublik  Peking Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Paul Annacone
Vereinigte Staaten  Doug Flach
6:7, 3:6
13. 27. Februar 1994 Niederlande  Rotterdam Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigtes Konigreich  Jeremy Bates
Schweden  Jonas Björkman
4:6, 1:6
14. 24. Juli 1994 Deutschland  Stuttgart Sand Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Scott Melville
Sudafrika 1961  Piet Norval
6:7, 5:7
15. 21. August 1994 Vereinigte Staaten  New Haven Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Kanada  Grant Connell
Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith
4:6, 6:7
16. 28. August 1994 Vereinigte Staaten  Schenectady Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Schweden  Jan Apell
Schweden  Jonas Björkman
4:6, 6:7
17. 26. Februar 1995 Vereinigte Staaten  Philadelphia Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Jim Grabb
Vereinigte Staaten  Jonathan Stark
6:7, 7:6, 3:6
18. 25. November 1995 Niederlande  Eindhoven Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Kanada  Grant Connell
Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith
6:7, 6:7, 6:3, 6:7
19. 7. Januar 1996 Katar  Doha Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Bahamas  Mark Knowles
Kanada  Daniel Nestor
6:7, 3:6
20. 8. September 1996 Vereinigte Staaten  US Open Hartplatz Niederlande  Jacco Eltingh Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
6:4, 6:7, 6:7
21. 27. Oktober 1996 Deutschland  Stuttgart Hartplatz (i) Niederlande  Jacco Eltingh Kanada  Sébastien Lareau
Vereinigte Staaten  Alex O’Brien
6:3, 4:6, 3:6
22. 25. April 1997 Australien  Sydney (1) Sand Niederlande  Jan Siemerink Argentinien  Luis Lobo
Spanien  Javier Sánchez
6:3, 2:6, 6:7
23. 27. April 1997 Monaco  Monte Carlo Sand Niederlande  Jacco Eltingh Vereinigte Staaten  Donald Johnson
Vereinigte Staaten  Francisco Montana
6:7, 6:2, 6:7
24. 6. Juli 1997 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Rasen Niederlande  Jacco Eltingh Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
6:7, 6:7, 7:5, 3:6
25. 4. Oktober 1998 Frankreich  Toulouse Sand Niederlande  Jan Siemerink Frankreich  Olivier Delaître
Frankreich  Fabrice Santoro
2:6, 4:6
26. 8. November 1998 Frankreich  Paris (1) Teppich (i) Niederlande  Jacco Eltingh Indien  Mahesh Bhupathi
Indien  Leander Paes
4:6, 2:6
27. 17. Januar 1999 Australien  Sydney (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith Kanada  Sébastien Lareau
Kanada  Daniel Nestor
3:6, 4:6
28. 9. Mai 1999 Deutschland  Hamburg Sand Vereinigte Staaten  Jared Palmer Australien  Wayne Arthurs
Australien  Andrew Kratzmann
6:2, 6:75, 2:6
29. 13. Juni 1999 Deutschland  Halle Rasen Vereinigte Staaten  Jared Palmer Schweden  Jonas Björkman
Australien  Patrick Rafter
3:6, 5:7
30. 4. Juli 1999 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Rasen Vereinigte Staaten  Jared Palmer Indien  Mahesh Bhupathi
Indien  Leander Paes
7:610, 3:6, 4:6, 6:74
31. 7. November 1999 Frankreich  Paris (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jared Palmer Kanada  Sébastien Lareau
Vereinigte Staaten  Alex O’Brien
6:77, 5:7
32. 20. März 2000 Vereinigte Staaten  Indian Wells Hartplatz Australien  Sandon Stolle Vereinigte Staaten  Alex O’Brien
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
4:6, 6:75
33. 24. April 2000 Monaco  Monte Carlo Sand Australien  Sandon Stolle Sudafrika  Wayne Ferreira
Russland  Jewgewni Kafelnikow
3:6, 6:2, 1:6
34. 1. Mai 2000 Spanien  Barcelona Sand Niederlande  Sandon Stolle Schweden  Nicklas Kulti
Schweden  Mikael Tillström
6:7, 3:6
35. 12. Juni 2000 Frankreich  French Open Sand Niederlande  Sandon Stolle Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
6:79, 4:6
36. 26. Juni 2000 Niederlande  ’s-Hertogenbosch Rasen Niederlande  Sandon Stolle Tschechien  Martin Damm
Tschechien  Cyril Suk
4:6, 7:6, 6:7
37. 10. Juli 2000 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Rasen Niederlande  Sandon Stolle Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
3:6, 4:6, 1:6
38. 19. November 2000 Frankreich  Paris (3) Teppich (i) Kanada  Daniel Nestor Schweden  Nicklas Kulti
Belarus  Maks Mirny
4:6, 5:7
39. 21. April 2002 Monaco  Monte Carlo (2) Sand Russland  Jewgewni Kafelnikow Schweden  Jonas Björkman
Australien  Todd Woodbridge
3:6, 6:3, 7:10
40. 23. Juni 2002 Niederlande  ’s-Hertogenbosch (2) Rasen Australien  MacPhie Tschechien  Martin Damm
Tschechien  Cyril Suk
6:76, 7:66, 4:6
41. 8. Juni 2003 Frankreich  French Open Sand Russland  Jewgewni Kafelnikow Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
6:73, 3:6

MixedBearbeiten

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartnerin Finalgegner Ergebnis
1. 9. Juni 1991 Frankreich  French Open Sand Niederlande  Caroline Vis Tschechien  Helena Suková
Tschechien  Cyril Suk
6:3, 4:6, 1:6

BilanzBearbeiten

DoppelBearbeiten

Turnier1

2003 2002 2001 2000 1999 1998 1997 1996 1995 1994 1993 1992 1991 1990 1989 1988

Gesamt
Australian Open

VF HF 3R HF S 3R 1R 3R 2R

1
French Open

F S F 2R S HF 2R S VF 3R 1R VF HF 1R

3
Wimbledon

3R 3R F F S F 1R VF VF VF 3R 1R

1
US Open

3R HF VF 1R 2R F 3R S 2R VF 2R 1R 1R

1
Gewonnene Doppel-Titel

0 1 3 2 3 9 6 3 6 8 7 2 3 1 0 0

54
Gesamt-Siege/-Niederlagen2

10:3 20:7 23:7 47:17 41:19 52:9 62:18 50:25 62:19 66:16 59:20 36:27 42:21 29:23 8:5 0:0

607:239
Jahresendposition

46 22 39 4 5 2 3 6 3 1 4 34 17 34 87 477

N/A

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1R, 2R = Ausscheiden in der 1. / 2. Hauptrunde bzw. Q1, Q2 = Ausscheiden in der 1. / 2. Qualifikationsrunde

1 Turnierresultat in Klammern bedeutet, dass der Spieler das Turnier noch nicht beendet hat; es zeigt seinen aktuellen Turnierstatus an. Nachdem der Spieler das Turnier beendet hat, wird die Klammer entfernt.
2 Stand: Saisonende

EinzelBearbeiten

Turnier1

1999 1998 1997 1996 1995 1994 1993 1992 1991 1990 1989 1988

Gesamt
Australian Open

2R 1R 1R 1R 3R 1R 2R 2R 1R

3R
French Open

1R 1R 1R 3R 1R 3R AF 1R 3R 3R 3R

AF
Wimbledon

3R 1R 3R AF 2R 1R 1R 2R 1R 3R

AF
US Open

2R 3R 2R 3R 2R 1R 2R 2R VF 1R AF

VF
Gewonnene Einzel-Titel

0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0

1
Gesamt-Siege/-Niederlagen2

6:16 20:20 21:28 31:29 34:25 28:22 33:27 35:31 28:26 21:26 9:7 0:1

267:258
Jahresendposition

178 74 70 25 19 37 42 39 37 54 57 462

N/A

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1R, 2R, 3R = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde bzw. Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Qualifikationsrunde

1 Turnierresultat in Klammern bedeutet, dass der Spieler das Turnier noch nicht beendet hat; es zeigt seinen aktuellen Turnierstatus an. Nachdem der Spieler das Turnier beendet hat, wird die Klammer entfernt.
2 Stand: Karriereende

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. tennisnet.com: Fed Cup: Haarhuis wird niederländischer Kapitän