Hauptmenü öffnen

Greg Van Emburgh

US-amerikanischer Tennisspieler
Greg Van Emburgh Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 10. Mai 1966
Größe: 188 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 1988
Rücktritt: 1999
Spielhand: Rechts
Trainer: Brian Twenty
Preisgeld: 625.031 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 2:2
Höchste Platzierung: 253 (9. Oktober 1989)
Doppel
Karrierebilanz: 179:247
Karrieretitel: 6
Höchste Platzierung: 38 (22. März 1993)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Greg Van Emburgh (* 10. Mai 1966 in New York) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler, der hauptsächlich im Doppel erfolgreich war.

Inhaltsverzeichnis

Leben und KarriereBearbeiten

Van Emburgh besuchte die University of Kentucky und wurde zweimal in die Bestenauswahl All-American gewählt. 1987 erreichte er das Halbfinale der NCAA-Meisterschaften im Doppel sowie das Viertelfinale im Einzel. 1988 wurde er Tennisprofi und er gewann an der Seite von Shelby Cannon die Challenger-Turniere von Las Vegas und Acapulco. An der Seite von Alexander Mronz gewann er noch im selben Jahr seinen ersten Doppeltitel auf der ATP Tour. Im Laufe seiner Karriere errang er sechs ATP-Turniersiege im Doppel, acht weitere Male stand er in einem Finale. Seine höchste Notierung in der ATP-Weltrangliste erreichte er im Einzel 1989 mit Position 253 und im Doppel 1993 mit Position 38.

Er konnte sich im Einzel nie für das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers qualifizieren. In der Doppelkonkurrenz erreichte er 1990 mit dem Südafrikaner Stefan Kruger das Halbfinale von Wimbledon, sie unterlagen dort den späteren Turniersiegern Rick Leach und Jim Pugh in vier Sätzen.

Nach dem Ende seiner Profikarriere wurde er Assistenztrainer an seiner ehemaligen Universität. Später wurde er Chefcoach an der University of Wisconsin. Greg Van Emburgh ist verheiratet und hat zwei Kinder.

TurniersiegeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series (6)

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 1988 Vereinigte Staaten  Schenectady Hartplatz Deutschland  Alexander Mronz Vereinigte Staaten  Paul Annacone
Vereinigte Staaten  Patrick McEnroe
6:3, 6:7, 7:5
2. 1992 Italien  Genua Sand Vereinigte Staaten  Shelby Cannon Niederlande  Paul Haarhuis
Niederlande  Mark Koevermans
6:1, 6:1
3. 1992 Vereinigte Staaten  Long Island Hartplatz Vereinigte Staaten  Francisco Montana Italien  Gianluca Pozzi
Finnland  Olli Rahnasto
6:4, 6:2
4. 1994 San Marino  San Marino Sand Vereinigtes Konigreich  Neil Broad Spanien  Jordi Arrese
Italien  Renzo Furlan
6:4, 7:6
5. 1995 Osterreich  Kitzbühel Sand Vereinigte Staaten  Francisco Montana Spanien  Jordi Arrese
Australien  Wayne Arthurs
6:7, 6:3, 7:6
6. 1997 Vereinigte Staaten  Coral Springs Sand Vereinigte Staaten  Dave Randall Vereinigte Staaten  Luke Jensen
Vereinigte Staaten  Murphy Jensen
6:7, 6:2, 7:6

WeblinksBearbeiten