Byron Talbot

südafrikanischer Tennisspieler

Byron Talbot (* 15. September 1964 in Johannesburg) ist ein ehemaliger südafrikanischer Tennisspieler, der hauptsächlich im Doppel erfolgreich war.

Byron Talbot Tennisspieler
Nation: SudafrikaSüdafrika Südafrika
Geburtstag: 15. September 1964
Größe: 183 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 1988
Rücktritt: 1999
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 861.245 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 1:5
Höchste Platzierung: 229 (3. April 1989)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 183:237
Karrieretitel: 7
Höchste Platzierung: 20 (29. Juli 1996)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

LebenBearbeiten

Talbot wurde 1988 Tennisprofi und erreichte im selben Jahr beim Challenger Turnier von Johannesburg das Halbfinale. Im Jahr darauf stand er mit Brad Pearce im Doppelfinale des ATP-Turniers von Schenectady. 1992 konnte er, erneut mit Pearce, seinen ersten Doppeltitel auf der ATP Tour erringen. Im Laufe seiner Karriere gewann er sieben ATP-Doppeltitel, sechs weitere Male stand er in einem Doppelfinale. Seine höchste Notierung in der Tennisweltrangliste erreichte er 1989 mit Position 229 im Einzel sowie 1996 mit Position 20 im Doppel.

Er konnte sich im Einzel nur einmal für das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers qualifizieren, schied jedoch 1989 in der ersten Runde der 1989 aus. In der Doppelkonkurrenz erreichte er 1993 mit Rikard Bergh das Halbfinale von Wimbledon, sie unterlagen jedoch den späteren Turniersiegern Grant Connell und Patrick Galbraith in drei Sätzen.

1999 beendete er seine Karriere, trat danach aber noch vereinzelt bei kleinen Turnieren an.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold (2)
ATP International Series (5)
ATP Challenger Series (7)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (4)
Rasen (1)
Teppich (1)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 19. Juli 1992 Deutschland  Stuttgart (1) Sand Vereinigte Staaten  Glenn Layendecker Spanien  Javier Sánchez
Schweiz  Marc Rosset
4:6, 6:3, 6:4
2. 11. Oktober 1992 Frankreich  Toulouse Hartplatz Vereinigte Staaten  Brad Pearce Frankreich  Guy Forget
Frankreich  Henri Leconte
6:1, 3:6, 6:3
3. 6. August 1995 Tschechoslowakei  Prag Sand Belgien  Libor Pimek Tschechien  Jiří Novák
Tschechien  David Rikl
7:5, 1:6, 7:6
4 17. März 1996 Danemark  Kopenhagen Teppich Belgien  Libor Pimek Australien  Wayne Arthurs
Australien  Andrew Kratzmann
7:6, 3:6, 6:3
5. 21. Juli 1996 Deutschland  Stuttgart (2) Sand Belgien  Libor Pimek Spanien  Tomás Carbonell
Spanien  Francisco Roig
6:2, 5:7, 6:4
6. 28. Juli 1996 Osterreich  Kitzbühel Sand Belgien  Libor Pimek Sudafrika  David Adams
Niederlande  Menno Oosting
7:6, 6:3
7. 21. Juni 1998 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Rasen Vereinigte Staaten  Justin Gimelstob Kanada  Sébastien Lareau
Kanada  Daniel Nestor
7:5, 6:7, 6:4
Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 6. August 1989 Sudafrika 1961  Durban Hartplatz Sudafrika 1961  Royce Deppe Sudafrika 1961  Earl Zinn
Sudafrika 1961  Brent Haygarth
6:2, 6:4
2. 16. Juni 1991 Deutschland  Köln Sand Sudafrika 1961  Brent Haygarth Schweden  Magnus Gustafsson
Deutschland  Alexander Mronz
7:5, 6:4
3. 22. September 1991 Portugal  Madeira Hartplatz Sudafrika 1961  John-Laffnie de Jager Simbabwe  Byron Black
Vereinigte Staaten  T. J. Middleton
2:6, 7:6, 6:4
4. 13. Oktober 1991 Frankreich  Cherbourg Hartplatz Niederlande  Sander Groen Israel  Michael Daniel
Vereinigte Staaten  Brian Devening
3:6, 6:3, 7:5
5. 3. November 1991 Deutschland  Aachen Teppich Vereinigte Staaten  Mark Keil Schweden  Jan Gunnarsson
Schweden  Magnus Larsson
6:3, 3:6, 6:3
6. 15. November 1998 Vereinigte Staaten  Las Vegas Hartplatz Sudafrika  Marcos Ondruska Vereinigte Staaten  David Di Lucia
Vereinigte Staaten  Michael Sell
7:6, 6:3
7. 4. Juli 1999 Deutschland  Ulm Sand Australien  Andrew Painter Deutschland  Dirk Dier
Deutschland  Michael Kohlmann
6:3, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 23. Juli 1989 Vereinigte Staaten  Schenectady Hartplatz Vereinigte Staaten  Brad Pearce Vereinigte Staaten  Scott Davis
Australien  Broderick Dyke
6:2, 4:6, 4:6
2. 19. April 1992 Hongkong  Hongkong Hartplatz Simbabwe  Byron Black Vereinigte Staaten  Brad Gilbert
Vereinigte Staaten  Jim Grabb
2:6, 1:6
3. 9. Januar 1994 Katar  Doha Hartplatz Vereinigte Staaten  Shelby Cannon Frankreich  Olivier Delaître
Frankreich  Stéphane Simian
3:6, 3:6
4. 25. Juni 1995 Osterreich  St. Pölten Sand Belgien  Libor Pimek Vereinigte Staaten  Bill Behrens
Vereinigte Staaten  Matt Lucena
5:7, 4:6
5. 19. Mai 1996 Italien  Rom Masters Sand Belgien  Libor Pimek Simbabwe  Byron Black
Kanada  Grant Connell
2:6, 3:6
6. 9. März 1997 Niederlande  Rotterdam Teppich (i) Belgien  Libor Pimek Niederlande  Jacco Eltingh
Niederlande  Paul Haarhuis
6:7, 4:6

WeblinksBearbeiten