Hauptmenü öffnen

Andrew Kratzmann

australischer Tennisspieler
Andrew Kratzmann Tennisspieler
Nation: AustralienAustralien Australien
Geburtstag: 3. November 1971
Größe: 193 cm
Gewicht: 88 kg
1. Profisaison: 1990
Rücktritt: Zeitpunkt unbekannt
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 976.085 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:2
Höchste Platzierung: 299 (26. August 1991)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 198:210
Karrieretitel: 9
Höchste Platzierung: 13 (13. März 2000)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Andrew Kratzmann (* 3. November 1971 in Murgon, Queensland) ist ein ehemaliger australischer Tennisspieler.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Kratzmann stand 1990 im Doppelfinale des Juniorenwettbewerb der Australian Open. Im selben Jahr wurde er Tennisprofi und erreichte das Finale des Challenger-Turniers von Canberra. 1991 gewann er seinen ersten Doppeltitel auf der Challenger-Tour, im darauf folgenden Jahr errang er an der Seite von Roger Rasheed drei weitere Challenger-Turniersiege. 1994 gewann er an der Seite seines Bruders Mark in Adelaide sein erstes Doppelturnier auf der ATP World Tour. Insgesamt gewann er im Laufe seiner Karriere mit wechselnden Partnern neun Turniersiege im Doppel, darunter das Masters-Turnier in Hamburg. Weitere zwölf Mal stand er in einem Doppelfinale. Im Einzel konnte er keine Erfolge erringen, seine beiden einzigen Spiele auf der ATP World Tour verlor er. Seine höchste Notierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1991 mit Position 299 im Einzel sowie 2000 mit Position 13 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war die Qualifikation bei den Australian Open 1994, wo er in der ersten Runde ausschied. Sein bestes Resultat in der Doppelkonkurrenz war die Finalteilnahme bei den Australian Open 2000. An der Seite von Wayne Black unterlag er in fünf Sätzen knapp gegen Rick Leach und Ellis Ferreira.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series (1)
ATP International Series Gold
ATP International Series (8)
Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (8)
Rasen (0)
Teppich (0)

DoppelBearbeiten

SiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 9. Januar 1994 Australien  Adelaide Hartplatz Australien  Mark Kratzmann Sudafrika  David Adams
Simbabwe  Byron Black
6:4, 6:3
2. 13. August 1995 San Marino  San Marino Sand Spanien  Jordi Arrese Argentinien  Pablo Albano
Italien  Federico Mordegan
7:6, 3:6, 6:2
3. 29. September 1996 Italien  Palermo (1) Sand Sudafrika  Marcos Ondruska Italien  Cristian Brandi
Spanien  Emilio Sánchez Vicario
7:6, 6:4
4. 6. Oktober 1996 Spanien  Marbella Sand Vereinigte Staaten  Jack Waite Argentinien  Pablo Albano
Argentinien  Lucas Arnold Ker
6:7, 6:3, 6:4
5. 5. Oktober 1997 Italien  Palermo (2) Sand Tschechien  Libor Pimek Niederlande  Hendrik Jan Davids
Argentinien  Daniel Orsanic
3:6, 6:3, 7:6
6. 9. November 1997 Chile  Santiago de Chile Sand Niederlande  Hendrik Jan Davids Spanien  Julián Alonso
Ecuador  Nicolás Lapentti
7:6, 5:7, 6:4
7. 3. Mai 1998 Tschechien  Prag Sand Australien  Wayne Arthurs Schweden  Fredrik Bergh
Schweden  Nicklas Kulti
6:1, 6:1
8. 9. Mai 1999 Deutschland  Hamburg Sand Australien  Wayne Arthurs Niederlande  Paul Haarhuis
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
4:6, 7:6, 6:4
9. 28. Mai 2000 Osterreich  St. Pölten Sand Indien  Mahesh Bhupathi Italien  Andrea Gaudenzi
Italien  Diego Nargiso
7:6, 6:7, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 16. Juli 1995 Schweden  Båstad Sand Australien  Jon Ireland Schweden  Jan Apell
Schweden  Jonas Björkman
3:6, 0:6
2. 17. März 1996 Danemark  Kopenhagen Teppich (i) Australien  Wayne Arthurs Belgien  Libor Pimek
Sudafrika  Byron Talbot
6:7, 6:3, 3:6
3. 3. August 1998 Niederlande  Amsterdam Sand Belgien  Libor Pimek Australien  Paul Kilderry
Ecuador  Nicolás Lapentti
6:3, 5:7, 6:7
4. 2. August 1998 Osterreich  Kitzbühel Sand Australien  Joshua Eagle Niederlande  Tom Kempers
Argentinien  Daniel Orsanic
3:6, 4:6
5. 30. Januar 2000 Australien  Australian Open Hartplatz Simbabwe  Wayne Black Sudafrika  Ellis Ferreira
Vereinigte Staaten  Rick Leach
4:6, 6:3, 3:6, 6:3, 16:18
6. 24. Juni 2001 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Rasen Australien  Paul Hanley Vereinigte Staaten  Donald Johnson
Vereinigte Staaten  Jared Palmer
4:6, 2:6
7. 15. Juli 2001 Schweden  Båstad Sand Schweden  Simon Aspelin Deutschland  Karsten Braasch
Deutschland  Jens Knippschild
6:73, 6:4, 6:75
8. 29. Juli 2001 Osterreich  Kitzbühel Sand Schweden  Simon Aspelin Spanien  Àlex Corretja
Argentinien  Luis Lobo
1:6, 4:6
9. 24. Februar 2002 Argentinien  Buenos Aires Sand Schweden  Simon Aspelin Argentinien  Gastón Etlis
Argentinien  Martín Rodríguez
6:3, 3:6, [4:10]
10. 13. April 2003 Portugal  Estoril Sand Schweden  Simon Aspelin Indien  Mahesh Bhupathi
Weissrussland  Max Mirny
1:6, 2:6
11. 29. September 2002 Hongkong  Hongkong Hartplatz Australien  Wayne Arthurs Vereinigte Staaten  Jan-Michael Gambill
Vereinigte Staaten  Graydon Oliver
7:62, 4:6, 6:74
12. 28. September 2003 Thailand  Bangkok Hartplatz Finnland  Jarkko Nieminen Israel  Jonathan Erlich
Israel  Andy Ram
3:6, 6:74

WeblinksBearbeiten