Devin Bowen

US-amerikanischer Tennisspieler

Devin Bowen (* 18. Mai 1972 in Newport Beach, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

Devin Bowen Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 18. Mai 1972
Größe: 183 cm
Gewicht: 77 kg
1. Profisaison: 1994
Rücktritt: 2005
Spielhand: Rechts
Trainer: David Abelson
Preisgeld: 466.878 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Karrieretitel: 0
Höchste Platzierung: 635 (26. Februar 1996)
Doppel
Karrierebilanz: 89:157
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 39 (11. August 2003)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

LebenBearbeiten

Bowen wurde 1994 Tennisprofi, spielte jedoch sein gesamtes erstes Profijahr ausschließlich auf unterklassigen Satellite-Turnieren. Erst ab Mitte 1995 trat er regelmäßig bei Turnieren der ATP Challenger Tour an. Seinen ersten nennenswerten Erfolg konnte er jedoch erst im August 1996 verbuchen, als er zusammen mit David Roditi das Doppelfinale von Posen erreichte. Seinen ersten von insgesamt fünf Karrieretiteln auf der ATP Challenger Tour errang er 1997 an der Seite von Dinu Pescariu in Split. Den größten Erfolg feierte er 2003, als er mit Ashley Fisher in Amersfoort seinen einzigen Doppeltitel auf der ATP Tour gewann. Seine höchste Notierung in der Tennisweltrangliste erreichte er 1996 mit Position 635 im Einzel sowie 2003 mit Position 39 im Doppel.

Im Einzel konnte er sich nie für eines der Grand-Slam-Turniere qualifizieren. In der Doppelkonkurrenz erreichte er 2001 und 2002 jeweils das Viertelfinale der US Open. Im Mixed stand er drei Mal in der zweiten Runde von Wimbledon.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP Championship Series
ATP International Series Gold
ATP World Series
ATP International Series (1)
ATP Challenger Series (5)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (0)
Sand (1)
Rasen (0)
Teppich (0)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 20. Juli 2003 Niederlande  Amersfoort Sand Australien  Ashley Fisher Sudafrika  Chris Haggard
Brasilien  André Sá
6:0, 6:4
Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 20. April 1997 Kroatien  Split Sand Rumänien  Dinu Pescariu Vereinigte Staaten  Trey Phillips
Mexiko  David Roditi
7:6, 6:3
2. 12. April 1998 Italien  Neapel Sand Italien  Massimo Bertolini Agypten  Tamer El Sawy
Ungarn  Gábor Köves
7:6, 6:2
3. 19. April 1998 Frankreich  Nizza Sand Argentinien  Mariano Hood Argentinien  Mariano Puerta
Brasilien  André Sá
7:5, 3:6, 6:4
4. 2. November 2003 Vereinigte Staaten  Waco Hartplatz Australien  Ashley Fisher Vereinigte Staaten  Ryan Haviland
Vereinigte Staaten  K. J. Hippensteel
6:4, 7:64
5. 16. Mai 2004 Slowakei  Košice Sand Australien  Peter Luczak Tschechien  Jan Hernych
Tschechien  Petr Kralert
6:2, 7:66

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 15. November 1998 Chile  Santiago de Chile Sand Italien  Massimo Bertolini Argentinien  Mariano Hood
Argentinien  Sebastián Prieto
6:7, 7:6, 6:7
2. 8. August 1999 Niederlande  Amsterdam Sand Israel  Eyal Ran Niederlande  Paul Haarhuis
Niederlande  Sjeng Schalken
3:6, 2:6
3. 17. September 2000 Rumänien  Bukarest Sand Argentinien  Mariano Hood Spanien  Alberto Martín
Israel  Eyal Ran
6:74, 1:6
4. 17. September 2003 Marokko  Casablanca Sand Australien  Ashley Fisher Tschechien  František Čermák
Tschechien  Leoš Friedl
3:6, 5:7

WeblinksBearbeiten