Hauptmenü öffnen

Piet Norval

südafrikanischer Tennisspieler
Piet Norval Tennisspieler
Nation: SudafrikaSüdafrika Südafrika
Geburtstag: 7. April 1970
Größe: 185 cm
1. Profisaison: 1988
Rücktritt: 2001
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.832.303 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 4:12
Höchste Platzierung: 125 (19. Juni 1989)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 329:300
Karrieretitel: 14
Höchste Platzierung: 16 (16. Januar 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Pieter „Piet“ Norval (* 7. April 1970 in Bellville) ist ein ehemaliger südafrikanischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Seit Beginn seiner Profikarriere im Jahr 1987 spielte Norval nahezu ausschließlich im Doppel; als Einzelspieler bestritt er lediglich 16 Matches. Im Doppel spielte er oftmals zusammen mit Wayne Ferreira, mit dem er 1991 das Turnier in Key Biscayne gewinnen konnte und das Halbfinale in Wimbledon erreichte, das mit 2:6, 4:6, 6:7 gegen Javier Frana und Leonardo Lavalle verloren ging. 1992 trat er mit Ferreira bei den Olympischen Sommerspielen an. Sie konnten das Finale erreichen, scheiterten letztlich aber an Boris Becker und Michael Stich in vier Sätzen.

Weitere langjährige Doppelpartner waren Hendrik Jan Davids, Menno Oosting, Neil Broad, Kevin Ullyett und Donald Johnson. Seine erfolgreichste Zeit hatte Norval gegen Ende seiner Karriere, als er mit Johnson vier Turniere gewann. Außerdem konnte er 1999 zusammen mit Katarina Srebotnik das Mixed-Finale der French Open gewinnen.

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup (1)
ATP Masters Series (2)
ATP Championship Series (1)
ATP Tour (10)
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 25. März 1991 Vereinigte Staaten  Key Biscayne Hartplatz Sudafrika 1961  Wayne Ferreira Vereinigte Staaten  Ken Flach
Vereinigte Staaten  Robert Seguso
5:7, 7:6, 6:2
2. 22. März 1993 Marokko  Casablanca Sand Vereinigte Staaten  Mike Bauer Lettland  Ģirts Dzelde
Kroatien  Goran Prpić
7:5, 7:6
3. 18. Oktober 1993 Italien  Bozen Teppich (i) Niederlande  Hendrik Jan Davids Sudafrika 1961  David Adams
Russland  Andrei Olchowski
6:3, 6:2
4. 9. Mai 1994 Deutschland  Hamburg Sand Vereinigte Staaten  Scott Melville Schweden  Henrik Holm
Schweden  Anders Järryd
6:3, 6:4
5. 25. Juli 1994 Deutschland  Stuttgart Sand Vereinigte Staaten  Scott Melville Niederlande  Jacco Eltingh
Niederlande  Paul Haarhuis
7:6, 7:5
6. 15. Juli 1996 Vereinigte Staaten  Newport Rasen Sudafrika  Marius Barnard Australien  Paul Kilderry
Australien  Michael Tebbutt
6:7, 6:4, 6:4
7. 5. August 1996 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Sudafrika  Marius Barnard Schweden  Jonas Björkman
Schweden  Nicklas Kulti
7:5, 6:2
8. 3. August 1998 Kroatien  Umag Sand Vereinigtes Konigreich  Neil Broad Tschechien  Jiří Novák
Tschechien  David Rikl
6:1, 3:6, 6:3
9. 25. Oktober 1999 Frankreich  Lyon Teppich (i) Simbabwe  Kevin Ullyett Sudafrika  Wayne Ferreira
Australien  Sandon Stolle
4:6, 7:6, 7:6
10. 15. November 1999 Schweden  Stockholm Hartplatz (i) Simbabwe  Kevin Ullyett Vereinigte Staaten  Jan-Michael Gambill
Vereinigte Staaten  Scott Humphries
7:5, 6:3
11. 17. April 2000 Portugal  Estoril Sand Vereinigte Staaten  Donald Johnson Sudafrika  David Adams
Australien  Joshua Eagle
6:4, 7:5
12. 26. Juni 2000 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Rasen Vereinigte Staaten  Donald Johnson Sudafrika  Ellis Ferreira
Vereinigte Staaten  Rick Leach
1:6, 6:4, 6:3
13. 30. Oktober 2000 Schweiz  Basel Teppich (i) Vereinigte Staaten  Donald Johnson Schweiz  Roger Federer
Slowakei  Dominik Hrbatý
7:6, 4:6, 7:6
14. 17. Dezember 2000 Indien  Bangalore Hartplatz Vereinigte Staaten  Donald Johnson Indien  Mahesh Bhupathi
Indien  Leander Paes
7:6, 6:3, 6:4

WeblinksBearbeiten