Hauptmenü öffnen

Wayne Ferreira

südafrikanischer Tennisprofi
Wayne Ferreira Tennisspieler
Wayne Ferreira
Nation: SudafrikaSüdafrika Südafrika
Geburtstag: 15. September 1971
Größe: 185 cm
1. Profisaison: 1989
Rücktritt: 2005
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: David Nainkin
Preisgeld: 9.969.617 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 512:330
Karrieretitel: 15
Höchste Platzierung: 6 (8. Mai 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 295:210
Karrieretitel: 11
Höchste Platzierung: 9 (9. März 2001)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Wayne Ferreira (* 15. September 1971 in Johannesburg) ist ein ehemaliger südafrikanischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

In seiner Profikarriere (ab 1989) gewann er 15 Einzeltitel. Bei den Olympischen Spielen 1992 gewann er an der Seite von Piet Norval die Silbermedaille. Im selben Jahr erzielte er bei den Australian Open mit dem Einzug ins Halbfinale sein bestes Ergebnis bei einem Grand-Slam-Turnier; 2003 gelang ihm dies noch einmal. Seine beste Platzierung in der ATP-Weltrangliste erreichte er am 8. Mai 1995 mit Platz 6.

Im Jahr 2000 gewann Ferreira an der Seite von Amanda Coetzer den Hopman Cup. Nach den US Open 2004 erklärte er seinen Rücktritt vom Profisport. 2005 gab er anlässlich des Davis-Cup-Spiels der Südafrikaner gegen Deutschland ein einmaliges Comeback; er bestritt dabei zwei Partien, die er beide verlor.

TurniersiegeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series (2)
ATP International Series Gold (1)
ATP International Series (12)

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 14. Juni 1992 Vereinigtes Konigreich  Queen’s Club Rasen Japan  Shūzō Matsuoka 6:3, 6:4
2. 30. August 1992 Vereinigte Staaten  Schenectady Hartplatz Australien  Jamie Morgan 6:2, 6:73, 6:2
3. 9. Januar 1994 Vereinigte Staaten  Oahu Hartplatz Vereinigte Staaten  Richey Reneberg 6:4, 6:7, 6:1
4. 21. August 1994 Vereinigte Staaten  Indianapolis Hartplatz Frankreich  Olivier Delaître 6:2, 6:1
5. 18. September 1994 Frankreich  Bordeaux Hartplatz Vereinigte Staaten  Jeff Tarango 6:0, 7:5
6. 2. Oktober 1994 Schweiz  Basel Hartplatz Vereinigte Staaten  Patrick McEnroe 4:6, 6:2, 7:6, 6:3
7. 16. Oktober 1994 Israel  Tel Aviv Hartplatz Israel  Amos Mansdorf 7:6, 6:3
8. 12. Februar 1995 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai Hartplatz Italien  Andrea Gaudenzi 6:3, 6:3
9. 7. Mai 1995 Deutschland  München Sand Deutschland  Michael Stich 7:5, 7:6
10. 15. Oktober 1995 Tschechien  Ostrava Teppich Vereinigte Staaten  MaliVai Washington 3:6, 6:4, 6:3
11. 22. Oktober 1995 Frankreich  Lyon Teppich Vereinigte Staaten  Pete Sampras 7:6, 5:7, 6:3
12. 10. März 1996 Vereinigte Staaten  Scottsdale Hartplatz Chile  Marcelo Ríos 2:6, 6:3, 6:3
13. 25. August 1996 Kanada  Toronto Hartplatz Australien  Todd Woodbridge 6:2, 6:4
14. 5. November 2000 Deutschland  Stuttgart Hartplatz Australien  Lleyton Hewitt 7:66, 3:6, 6:75, 7:62, 6:2
15. 3. August 2003 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Australien  Lleyton Hewitt 6:3, 4:6, 7:5

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 16. Februar 1992 Vereinigte Staaten  Memphis Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  MaliVai Washington 3:6, 2:6
2. 19. Juli 1992 Deutschland  Stuttgart Sand Ukraine  Andrij Medwedjew 1:6, 4:6, 7:65, 6:2, 1:6
3. 7. März 1993 Vereinigte Staaten  Indian Wells Hartplatz Vereinigte Staaten  Jim Courier 3:6, 3:6, 1:6
4. 13. Juni 1993 Vereinigtes Konigreich  Queen’s Club Rasen Deutschland  Michael Stich 3:6, 4:6
5. 27. Februar 1994 Niederlande  Rotterdam Teppich Deutschland  Michael Stich 6:4, 3:6, 0:6
6. 19. Juni 1994 Vereinigtes Konigreich  Manchester Rasen Australien  Patrick Rafter 6:75, 6:74
7. 21. Juli 1996 Vereinigte Staaten  Washington, D.C. Hartplatz Vereinigte Staaten  Michael Chang 2:6, 4:6
8. 18. April 1999 Japan  Tokio Hartplatz Deutschland  Nicolas Kiefer 6:75, 5:7

WeblinksBearbeiten

  Commons: Wayne Ferreira – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien