Mercedes Cup 2000

23. Ausgabe des Tennis-Sandplatzturniers in Stuttgart

Der Mercedes Cup 2000 waren ein Tennisturnier, welches vom 17. bis 23. Juli 2000 in Stuttgart stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2000 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Amsterdam die Energis Dutch Open und in Umag die Croatia Open gespielt, welche anders als der Mercedes Cup, der zur ATP International Series Gold zählte, nur zur Kategorie der ATP International Series gehörten.

Mercedes Cup 2000
Datum 17.7.2000 – 23.7.2000
Auflage 87
Navigation 1999 ◄ 2000 ► 2001
ATP Tour
Austragungsort Stuttgart
Deutschland Deutschland
Turniernummer 321
Kategorie International Series Gold
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D/4DQ
Preisgeld 900.000 US$
Finanz. Verpflichtung 1.000.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Schweden Magnus Norman
Vorjahressieger (Doppel) Brasilien Jaime Oncins
Argentinien Daniel Orsanic
Sieger (Einzel) Argentinien Franco Squillari
Sieger (Doppel) Tschechien Jiří Novák
Tschechien David Rikl
Turnierdirektor Bernd Nusch
Stand: Turnierende

Titelverteidiger der Einzelkonkurrenz war der Schwede Magnus Norman, der in diesem Jahr an eins gesetzt schon in der zweiten Runde am deutschen Wildcard-Inhaber Daniel Elsner scheiterte. Es gewann der Argentinier Franco Squillari, der damit den zweiten Titel der Saison und den dritten Titel seiner Karriere feierte. Alle Titel gewann er bei deutschen Turnieren. Im Doppel siegte die an eins gesetzte tschechische Paarung Jiří Novák und David Rikl, die damit die Nachfolge von Daniel Orsanic und Jaime Oncins antraten. Die Titelverteidiger waren dieses Jahr an vier gesetzt und schieden schon in der ersten Runde aus. Für die beiden Tschechen war es der vierte Titel der Saison, darüber hinaus war es ihr insgesamt zehnter Titel zusammen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 1.000.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 900.000 US-Dollar.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Schweden  Magnus Norman Achtelfinale
02. Russland  Jewgeni Kafelnikow Achtelfinale
03. Russland  Marat Safin Achtelfinale
04. Marokko  Younes El Aynaoui Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Argentinien  Franco Squillari Sieg

06. Deutschland  Tommy Haas Achtelfinale

07. Marokko  Karim Alami Achtelfinale

08. Slowakei  Dominik Hrbatý 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Schweden  M. Norman 6 6  
WC  Deutschland  B. Phau 2 2     1  Schweden  M. Norman 6 62 4  
 Spanien  F. Clavet 4 6 3   WC  Deutschland  D. Elsner 4 7 6  
WC  Deutschland  D. Elsner 6 4 6       WC  Deutschland  D. Elsner 6 6  
 Brasilien  F. Meligeni 6 6        Tschechien  J. Novák 2 1  
 Deutschland  M. Hantschk 1 2      Brasilien  F. Meligeni 3 2
 Tschechien  J. Novák 6 7    Tschechien  J. Novák 6 6  
8  Slowakei  D. Hrbatý 3 5       WC  Deutschland  D. Elsner 66 65  
4  Marokko  Y. El Aynaoui 6 7       5  Argentinien  F. Squillari 7 7  
WC  Deutschland  C. Vinck 1 68     4  Marokko  Y. El Aynaoui 3 2  
 Slowakei  K. Kučera 6 6    Slowakei  K. Kučera 6 6  
 Tschechien  S. Doseděl 2 1        Slowakei  K. Kučera 5 1
Q  Tschechien  J. Hernych 1 3       5  Argentinien  F. Squillari 7 6  
Q  Deutschland  M.-K. Goellner 6 6     Q  Deutschland  M.-K. Goellner 6 2 3
LL  Chile  F. González 1 3   5  Argentinien  F. Squillari 4 6 6  
5  Argentinien  F. Squillari 6 6       5  Argentinien  F. Squillari 6 3 4 6 6
6  Deutschland  T. Haas 3 7 6        Argentinien  G. Gaudio 2 6 6 4 2
Q  Tschechien  D. Miketa 6 5 2     6  Deutschland  T. Haas 5 1 r  
 Deutschland  R. Schüttler 6 4 6    Deutschland  R. Schüttler 7 2  
 Spanien  F. Vicente 4 6 3        Deutschland  R. Schüttler 3 4  
 Marokko  H. Arazi 6 2 65        Australien  A. Ilie 6 6  
 Australien  A. Ilie 4 6 7      Australien  A. Ilie 7 7
 Rumänien  A. Pavel 7 3 3   3  Russland  M. Safin 64 64  
3  Russland  M. Safin 5 6 6        Australien  A. Ilie 2 4
7  Marokko  K. Alami 0 7 6        Argentinien  G. Gaudio 6 6  
 Schweden  F. Jonsson 6 65 2     7  Marokko  K. Alami 7 3 4  
 Spanien  J. Díaz 2 5    Argentinien  G. Gaudio 5 6 6  
 Argentinien  G. Gaudio 6 7        Argentinien  G. Gaudio 6 7
 Ukraine  A. Medwedjew 6 6        Ukraine  A. Medwedjew 1 63  
Q  Deutschland  B. Karbacher 3 2      Ukraine  A. Medwedjew 64 7 6
 Frankreich  J. Boutter 63 7 66   2  Russland  J. Kafelnikow 7 5 3  
2  Russland  J. Kafelnikow 7 65 7  

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Jiří Novák
Tschechien  David Rikl
Sieg
02.
Rückzug
03. Sudafrika  David Adams
Russland  Andrei Olchowski
Halbfinale
04. Brasilien  Jaime Oncins
Argentinien  Daniel Orsanic
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Tschechien  J. Novák
 Tschechien  D. Rikl
6 6        
 Deutschland  M.-K. Goellner
 Sudafrika  C. Haggard
3 4     1  Tschechien  J. Novák
 Tschechien  D. Rikl
6 6  
 Spanien  J. I. Carrasco
 Vereinigte Staaten  J. Waite
4 6 7    Spanien  J. I. Carrasco
 Vereinigte Staaten  J. Waite
4 3  
 Nordmazedonien  A. Kitinov
 Tschechien  C. Suk
6 3 5       1  Tschechien  J. Novák
 Tschechien  D. Rikl
6 6  
3  Sudafrika  D. Adams
 Russland  A. Olchowski
3 7 6     3  Sudafrika  D. Adams
 Russland  A. Olchowski
3 2  
 Frankreich  J. Boutter
 Schweden  P. Nyborg
6 610 3     3  Sudafrika  D. Adams
 Russland  A. Olchowski
6 3 7  
WC  Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  R. Schüttler
63 6 7   WC  Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  R. Schüttler
4 6 5  
 Australien  J. Eagle
 Australien  A. Florent
7 2 64       1  Tschechien  J. Novák
 Tschechien  D. Rikl
5 6 6
 Spanien  T. Carbonell
 Spanien  J. Velasco Jr.
4 4      Argentinien  L. Arnold Ker
 Vereinigte Staaten  D. Johnson
7 2 3
 Argentinien  L. Arnold Ker
 Vereinigte Staaten  D. Johnson
6 6      Argentinien  L. Arnold Ker
 Vereinigte Staaten  D. Johnson
3 6 6    
WC  Schweden  M. Norman
 Russland  M. Safin
7 3 6   WC  Schweden  M. Norman
 Russland  M. Safin
6 3 2  
4  Brasilien  J. Oncins
 Argentinien  D. Orsanic
67 6 3        Argentinien  L. Arnold Ker
 Vereinigte Staaten  D. Johnson
3 6 6
Q  Tschechien  S. Doseděl
 Tschechien  P. Luxa
1 6 5      Schweden  S. Aspelin
 Schweden  J. Landsberg
6 3 3  
 Schweden  S. Aspelin
 Schweden  J. Landsberg
6 4 7      Schweden  S. Aspelin
 Schweden  J. Landsberg
6 6  
WC  Deutschland  K. Braasch
 Deutschland  B. Karbacher
64 1   LL  Tschechien  D. Miketa
 Tschechien  D. Škoch
3 1  
LL  Tschechien  D. Miketa
 Tschechien  D. Škoch
7 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten