Hauptmenü öffnen
Pavel Složil Tennisspieler
Nation: TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Geburtstag: 29. Dezember 1955
Größe: 173 cm
Gewicht: 70 kg
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 925.242 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 144:163
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 35 (12. November 1984)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 358:155
Karrieretitel: 32
Höchste Platzierung: 4 (18. Februar 1985)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Pavel Složil (* 29. Dezember 1955 in Opava) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Pavel Složil errang einige Erfolge im Einzel, darunter zwei Turniersiege in Nancy und Kitzbühel. In der Weltrangliste war Platz 35 im November 1984 seine beste Position. Im Doppel war er weitaus erfolgreicher, wo er in seiner Karriere insgesamt 32 Titel sammeln konnte und in 29 weiteren Finals stand. Im Februar 1985 wurde er aufgrund dieser Erfolge auf Rang vier in der Doppel-Weltrangliste notiert. Bei den French Open 1984 erreichte er das Finale der Doppelkonkurrenz, welches er und sein Partner Tomáš Šmíd in fünf Sätzen gegen Henri Leconte und Yannick Noah verloren. Sein erstes Endspiel bei einem Grand Slam bestritt Pavel Složil bereits 1978, ebenfalls in Roland Garros. In der Mixed-Konkurrenz profitierten er und seine Partnerin Renáta Tomanová von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer Konkurrenten Virginia Ruzici und Patrice Dominguez beim Stand von 7:6 für Pavel Složil und Tomanová.

Zwischen 1978 und 1986 bestritt Pavel Složil insgesamt elf Begegnungen für die tschechoslowakische Davis-Cup-Mannschaft. Sowohl seine Einzelbilanz mit 7:2 Siegen als auch seine Doppelbilanz mit 4:2 Siegen sind dabei positiv. Seinen größten Erfolg im Davis Cup feierte er 1980, als er gemeinsam mit Ivan Lendl, Tomáš Šmíd und Jan Kodeš den Wettbewerb gewann. Er kam dabei im Halbfinale und im Finale der Europazone gegen Frankreich und Rumänien zum Einsatz, sowie im interkontinentalen Halbfinale gegen Argentinien. Im Endspiel gegen Italien stand er ebenfalls im Aufgebot, wurde aber nicht eingesetzt.

Nach seiner Spielerkarriere war Pavel Složil als Trainer aktiv. Mitte des Jahres 1986 wurde er als Trainer von Steffi Graf verpflichtet und blieb es bis 1991. In dieser Zeit gewann Graf insgesamt zehn Grand-Slam-Titel und 51 weitere Turniere. Von 1992 bis 1999 war er unter anderem Trainer von Jennifer Capriati, Anna Kurnikowa and Magdalena Maleewa. Seit 2002 arbeitet er als Tennis Director beim World Tennis Club in Naples, Florida.

ErfolgeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Finalergebnis
1. 1981 Frankreich  Nancy Hartplatz (i) Rumänien 1965  Ilie Năstase 6:2, 7:5
2. 1985 Osterreich  Kitzbühel Sand Deutschland  Michael Westphal 7:5, 6:2

MixedBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partnerin Finalgegner Finalergebnis
1. 1978 Frankreich  French Open Sand Tschechoslowakei  Renáta Tomanová Rumänien 1965  Virginia Ruzici
Frankreich  Patrice Dominguez
7:6, Aufgabe

WeblinksBearbeiten