Balázs Taróczy

ungarischer Tennisspieler

Balázs Taróczy (* 9. Mai 1954 in Budapest) ist ein ehemaliger ungarischer Tennisspieler.

Balázs Taróczy Tennisspieler
Balázs Taróczy
Taróczy 1981 in Hilversum
Nation: UngarnUngarn Ungarn
Geburtstag: 9. Mai 1954
Größe: 183 cm
Gewicht: 77 kg
Rücktritt: 1990
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.437.443 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 385:226
Karrieretitel: 13
Höchste Platzierung: 13 (8. Februar 1982)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 391:236
Karrieretitel: 26
Höchste Platzierung: 3 (15. Juli 1985)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Seine höchste Einzelplatzierung in der Tennisweltrangliste war Nummer 13. Er konnte in seiner Karriere 13 Turniere gewinnen – alle auf Sandbelag. Er ist Rekordsieger des ATP-Turniers in Amersfoort, wo er sechsmal gewinnen konnte, davon fünfmal in Folge.

Seine größeren Erfolge feierte er jedoch im Doppel. Er gewann insgesamt 26 Titel, darunter die French Open 1981, Wimbledon 1985 sowie 1982, 1983 und 1986 das Doppel Masters (jeweils mit Heinz Günthardt). Im Jahr 1985 erreichte er den 3. Platz in der Doppel-Weltrangliste.

Er spielte 14 Jahre für Ungarn im Davis Cup und ist der ungarische Rekordhalter in Einzel- und Doppelsiegen. Insgesamt spielte er 95-mal für Ungarn und gewann davon 76-mal.

1989 und 1990 war er Trainer von Goran Ivanišević, mit dem er auch einige Doppel auf der ATP Tour bestritt.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam (2)
Masters Doubles WCT (3)
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
Grand Prix (34)
ATP Challenger Series (1)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (3)
Sand (30)
Rasen (1)
Teppich (5)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Jahr Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 21. Juli 1974 Osterreich  Kitzbühel Sand Neuseeland  Onny Parun 6:1, 6:4, 6:4
2. 18. Juli 1976 Niederlande  Hilversum (1) Sand Argentinien  Ricardo Cano 6:7, 2:6, 6:1, 6:3, 6:4
3. 30. Juli 1978 Niederlande  Hilversum (2) Sand Niederlande  Tom Okker 2:6, 6:1, 6:2, 6:4
4. 15. Oktober 1978 Spanien 1945  Barcelona Sand Rumänien 1965  Ilie Năstase 1:6, 7:5, 4:6, 6:3, 6:4
5. 17. Juni 1979 Belgien  Brüssel Sand Tschechoslowakei  Ivan Lendl 6:1, 1:6, 6:3
6. 29. Juli 1979 Niederlande  Hilversum (3) Sand Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd 6:2, 6:2, 6:1
7. 20. Juli 1980 Schweden  Båstad Sand Vereinigte Staaten  Tony Giammalva 6:3, 3:6, 7:6
8. 27. Juli 1980 Niederlande  Hilversum (4) Sand Simbabwe  Haroon Ismail 6:3, 6:2, 6:1
9. 28. September 1980 Schweiz  Genf Sand Italien  Adriano Panatta 6:3, 6:2
10. 26. Juli 1981 Niederlande  Hilversum (5) Sand Schweiz  Heinz Günthardt 6:3, 6:7, 6:4
11. 25. Oktober 1981 Japan  Tokio Sand Vereinigte Staaten  Eliot Teltscher 6:3, 1:6, 7:6
12. 4. April 1982 Frankreich  Nizza Sand Frankreich  Yannick Noah 6:2, 3:6, 13:11
13. 25. Juli 1982 Niederlande  Hilversum (6) Sand Vereinigtes Konigreich  Buster Mottram 7:6, 6:7, 6:3, 7:6

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Jahr Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 10. Juli 1977 Schweden  Båstad (1) Sand Italien  Corrado Barazzutti 6:7, 7:6, 2:6
2. 29. Oktober 1978 Schweden  Wien Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Stan Smith 6:4, 6:7, 6:7, 3:6
3. 22. Juli 1979 Schweden  Båstad (2) Sand Schweden  Björn Borg 1:6, 5:7
4. 15. Juni 1980 Belgien  Brüssel Sand Australien  Peter McNamara 6:7, 3:6, 0:6
5. 26. April 1981 Vereinigtes Konigreich  Bournemouth Sand Paraguay  Víctor Pecci 3:6, 4:6
6. 24. Juli 1983 Niederlande  Hilversum Sand Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd 4:6, 4:6
7. 12. August 1984 Vereinigte Staaten  Indianapolis Sand Ecuador  Andrés Gómez 0:6, 6:7

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 1. Mai 1977 Deutschland Bundesrepublik  München (1) Sand Tschechoslowakei  František Pála Jugoslawien  Nikola Špear
Vereinigte Staaten  John Whitlinger
6:3, 6:4
2. 30. Juli 1978 Niederlande  Hilversum (1) Sand Niederlande  Tom Okker Australien  Bob Carmichael
Australien  Mark Edmondson
7:6, 4:6, 7:5
3. 27. August 1978 Vereinigte Staaten  Boston Sand Paraguay  Víctor Pecci Schweiz  Heinz Günthardt
Vereinigte Staaten  Van Winitsky
6:3, 3:6, 6:1
4. 29. Oktober 1978 Osterreich  Wien (1) Hartplatz (i) Paraguay  Víctor Pecci Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
6:3, 6:7, 6:4
5. 29. Juli 1979 Niederlande  Hilversum (2) Sand Niederlande  Tom Okker Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
6:1, 6:3
6. 27. Juli 1980 Niederlande  Hilversum (3) Sand Niederlande  Tom Okker Vereinigte Staaten  Tony Giammalva
Vereinigtes Konigreich  Buster Mottram
7:5, 6:3, 7:6
7. 28. September 1980 Schweiz  Genf (1) Sand Paraguay  Víctor Pecci Schweiz  Heinz Günthardt
Schweiz  Markus Günthardt
6:4, 4:6, 6:4
8. 23. November 1980 Italien  Bologna Teppich (i) Vereinigte Staaten  Butch Walts Vereinigte Staaten  Steve Denton
Australien  Paul McNamee
2:6, 6:3, 6:0
9. 15. März 1981 Agypten  Kairo Sand Agypten  Ismail El Shafei Italien  Paolo Bertolucci
Italien  Gianni Ocleppo
2:6, 6:3, 6:0
10. 19. April 1981 Monaco  Monte Carlo Sand Schweiz  Heinz Günthardt Tschechoslowakei  Pavel Složil
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
6:3, 6:3
11. 7. Juni 1981 Frankreich  French Open Sand Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Terry Moor
Vereinigte Staaten  Eliot Teltscher
6:2, 7:6, 6:3
12. 26. Juli 1981 Niederlande  Hilversum (4) Sand Schweiz  Heinz Günthardt Sudafrika 1961  Raymond Moore
Simbabwe  Andrew Pattison
6:0, 6:2
13. 27. September 1981 Schweiz  Genf (2) Sand Schweiz  Heinz Günthardt Tschechoslowakei  Pavel Složil
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
6:4, 3:6, 6:2
14. 25. Oktober 1981 Japan  Tokio Sand Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Larry Stefanki
Vereinigte Staaten  Robert Van’t Hof
3:6, 6:2, 6:1
15. 10. Januar 1982 Vereinigtes Konigreich  WCT Doubles Finals (Birmingham) (1) Teppich (i) Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Kevin Curren
Vereinigte Staaten  Steve Denton
6:7, 6:3, 7:5, 6:4
16. 23. Mai 1982 Italien  Rom Sand Schweiz  Heinz Günthardt Polen  Wojciech Fibak
Australien  John Fitzgerald
6:4, 4:6, 6:3
17. 9. Januar 1983 Vereinigtes Konigreich  WCT Doubles Finals (London) (2) Teppich (i) Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
6:3, 7:5, 7:6
18. 13. März 1983 Belgien  Brüssel Hartplatz (i) Schweiz  Heinz Günthardt Schweden  Hans Simonsson
Schweden  Mats Wilander
6:2, 6:4
19. 3. April 1983 Monaco  Monte Carlo Sand Schweiz  Heinz Günthardt Frankreich  Henri Leconte
Frankreich  Yannick Noah
6:2, 6:4
20. 15. Mai 1983 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg Sand Schweiz  Heinz Günthardt Australien  Mark Edmondson
Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
7:6, 4:6, 6:4
21. 24. Juli 1983 Niederlande  Hilversum (5) Sand Schweiz  Heinz Günthardt Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
3:6, 6:2, 6:3
22. 24. Februar 1985 Vereinigte Staaten  La Quinta Hartplatz Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Ken Flach
Vereinigte Staaten  Robert Seguso
3:6, 7:6, 6:3
23. 7. Juli 1985 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships Rasen Schweiz  Heinz Günthardt Australien  Pat Cash
Australien  John Fitzgerald
6:4, 6:3, 4:6, 6:3
24. 12. Januar 1986 Vereinigtes Konigreich  WCT Doubles Finals (London) (3) Teppich (i) Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Paul Annacone
Sudafrika 1961  Christo van Rensburg
6:4, 1:6, 7:6, 6:7, 6:4
25. 23. Oktober 1988 Osterreich  Wien (2) Teppich (i) Osterreich  Alexander Antonitsch Vereinigte Staaten  Kevin Curren
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
4:6, 6:3, 7:6
26. 7. Mai 1989 Deutschland Bundesrepublik  München (2) Sand Spanien  Javier Sánchez Australien  Peter Doohan
Australien  Laurie Warder
7:6, 6:3
Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 31. Juli 1983 Deutschland Bundesrepublik  Neu-Ulm Sand Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigtes Konigreich  Andrew Jarrett
Vereinigtes Konigreich  Nick Brown
6:2, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 28. Oktober 1973 Tschechoslowakei  Prag Sand Ungarn 1957  Róbert Machán Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Tschechoslowakei  Vladimír Zedník
3:6, 6:7
2. 12. Mai 1974 Italien  Florenz (1) Sand Ungarn 1957  Róbert Machán Italien  Paolo Bertolucci
Italien  Adriano Panatta
3:6, 6:3, 4:6
3. 21. Juli 1974 Osterreich  Kitzbühel Sand Tschechoslowakei  František Pála Kolumbien  Iván Molina
Kolumbien  Jairo Velasco Sr.
6:2, 6:7, 4:6, 4:6
4. 2. März 1975 Niederlande  Rotterdam Teppich (i) Spanien 1945  José Higueras Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
2:6, 2:6
5. 2. März 1976 Italien  Florenz (2) Sand Ungarn 1957  Péter Szőke Australien  Colin Dibley
Brasilien 1968  Carlos Kirmayr
7:5, 5:7, 5:7
6. 18. Juli 1976 Niederlande  Hilversum (1) Sand Polen  Wojciech Fibak Argentinien  Ricardo Cano
Chile  Belus Prajoux
4:6, 3:6
7. 12. Juni 1977 Belgien  Brüssel (1) Sand Tschechoslowakei  František Pála Tschechoslowakei  Jiří Hřebec
Osterreich  Hans Kary
8. 23. Juli 1978 Schweden  Båstad Sand Ungarn 1957  Péter Szőke Australien  Bob Carmichael
Australien  Mark Edmondson
5:7, 4:6
9. 15. April 1979 Monaco  Monte Carlo Sand Paraguay  Víctor Pecci Rumänien 1965  Ilie Năstase
Mexiko  Raúl Ramírez
3:6, 4:6
10. 17. Juni 1979 Belgien  Brüssel (2) Sand Brasilien  Carlos Kirmayr Vereinigte Staaten  Billy Martin
Australien  Peter McNamara
7:5, 5:7, 4:6
11. 25. Mai 1980 Italien  Rom Sand Vereinigte Staaten  Eliot Teltscher Australien  Mark Edmondson
Australien  Kim Warwick
6:7, 6:7
12. 14. September 1980 Italien  Palermo Sand Paraguay  Víctor Pecci Italien  Gianni Ocleppo
Ecuador  Ricardo Ycaza
2:6, 2:6
13. 5. Oktober 1980 Spanien 1945  Madrid (1) Sand Tschechoslowakei  Jan Kodeš Chile  Hans Gildemeister
Ecuador  Andrés Gómez
6:3, 3:6, 8:10
14. 12. Oktober 1980 Spanien 1945  Barcelona Sand Tschechoslowakei  Pavel Složil Vereinigte Staaten  Steve Denton
Tschechoslowakei  Ivan Lendl
2:6, 7:6, 3:6
15. 19. Oktober 1981 Japan  Tokio Indoor Teppich (i) Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Victor Amaya
Vereinigte Staaten  Hank Pfister
4:6, 2:6
16. 29. November 1981 Italien  Bologna Teppich (i) Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd Vereinigte Staaten  Sammy Giammalva
Frankreich  Henri Leconte
6:7, 4:6
17. 24. Januar 1982 Mexiko  Mexiko-Stadt Teppich (i) Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
Vereinigte Staaten  Ferdi Taygan
4:6, 5:7
18. 31. Januar 1982 Vereinigte Staaten  Delray Beach Teppich (i) Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd Vereinigte Staaten  Mel Purcell
Vereinigte Staaten  Eliot Teltscher
4:6, 6:7
19. 4. April 1982 Frankreich  Nizza (1) Sand Australien  Paul McNamee Frankreich  Henri Leconte
Frankreich  Yannick Noah
7:5, 4:6, 3:6
20. 2. Mai 1982 Spanien 1945  Madrid (2) Sand Schweiz  Heinz Günthardt Tschechoslowakei  Pavel Složil
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
1:6, 6:3, 7:9
21. 25. Juli 1982 Niederlande  Hilversum (2) Sand Schweiz  Heinz Günthardt Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
6:7, 4:6
22. 20. März 1983 Deutschland Bundesrepublik  München Teppich (i) Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Kevin Curren
Vereinigte Staaten  Steve Denton
5:7, 6:2, 1:6
23. 24. April 1983 Vereinigtes Konigreich  Bournemouth Sand Schweiz  Heinz Günthardt Tschechoslowakei  Tomáš Šmíd
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
6:7, 5:7
24. 13. Mai 1984 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg (1) Sand Schweiz  Heinz Günthardt Schweden  Stefan Edberg
Schweden  Anders Järryd
3:6, 1:6
25. 12. August 1984 Vereinigte Staaten  Indianapolis Sand Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Ken Flach
Vereinigte Staaten  Robert Seguso
6:7, 5:7
26. 26. August 1984 Vereinigte Staaten  Cincinnati Hartplatz Vereinigte Staaten  Sandy Mayer Paraguay  Francisco González
Vereinigte Staaten  Matt Mitchell
6:4, 3:6, 6:7
27. 28. Oktober 1984 Osterreich  Wien Hartplatz (i) Paraguay  Víctor Pecci Polen  Wojciech Fibak
Vereinigte Staaten  Sandy Mayer
4:6, 4:6
28. 7. Januar 1985 Vereinigtes Konigreich  WCT Doubles Finals (London) Teppich (i) Schweiz  Heinz Günthardt Vereinigte Staaten  Ken Flach
Vereinigte Staaten  Robert Seguso
3:6, 6:3, 3:6, 0:6
29. 5. Mai 1985 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg (2) Sand Schweiz  Heinz Günthardt Chile  Hans Gildemeister
Ecuador  Andrés Gómez
6:1, 6:7, 4:6
30. 21. Juli 1985 Vereinigte Staaten  Washington Sand Australien  David Graham Chile  Hans Gildemeister
Paraguay  Víctor Pecci
3:6, 6:1, 4:6
31. 14. August 1988 Italien  St. Vincent Sand Italien  Paolo Canè Argentinien  Alberto Mancini
Argentinien  Christian Miniussi
4:6, 7:5, 3:6
32. 19. Februar 1989 Italien  Mailand Teppich (i) Schweiz  Heinz Günthardt Schweiz  Jakob Hlasek
Vereinigte Staaten  John McEnroe
3:6, 4:6
33. 23. April 1989 Frankreich  Nizza (2) Sand Schweiz  Heinz Günthardt Deutschland Bundesrepublik  Ricki Osterthun
Deutschland Bundesrepublik  Udo Riglewski
6:7, 7:6, 1:6
34. 18. Februar 1990 Belgien  Brüssel (3) Sand Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Goran Ivanišević Spanien  Emilio Vicario
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Slobodan Živojinović
5:7, 3:6

WeblinksBearbeiten

Commons: Balázs Taróczy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien