Hauptmenü öffnen

Butch Walts

US-amerikanischer Tennisspieler
Butch Walts Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 4. Juni 1955
Größe: 193 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 1975
Rücktritt: 1984
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 454.343 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 141:135
Karrieretitel: 4
Höchste Platzierung: 32 (23. April 1979)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 177:148
Karrieretitel: 15
Höchste Platzierung: 23 (18. Juni 1984)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Kenneth „Butch“ Walts (* 4. Juni 1955 in Modesto, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

LebenBearbeiten

Walts studierte an der University of Southern California und wurde in die Bestenauswahl All-American gewählt. 1975 gewann er mit Bruce Manson den NCAA-Doppeltitel. Zwischen 1976 und 1979 konnte er vier Einzeltitel auf der ATP Tour gewinnen; noch erfolgreicher war er im Doppel. 1981 wurde eine Hodenkrebserkrankung diagnostiziert, woraufhin er ein halbes Jahr in der Chemotherapie verbrachte. Erst 1983 kehrte er zum Profitennis zurück und konnte drei weitere Doppeltitel erringen, darunter den Masters-Titel von Indian Wells. Im Laufe seiner Karriere gewann er insgesamt vier Einzel- und 15 Doppeltitel. Seine höchste Notierung in der Tennisweltrangliste erreichte er 1979 mit Position 32 im Einzel sowie 1984 mit Position 23 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war das Erreichen des Viertelfinales der US Open 1978, hier unterlag er in drei Sätzen John McEnroe. In der Doppelkonkurrenz erreichte er 1980 an der Seite von Andrew Pattison das Viertelfinale der US Open. Im Mixed stand er bei den US Open 1978 mit Kristien Shaw im Halbfinale, sie unterlagen den späteren Champions Frew McMillan und Betty Stöve in drei Sätzen.

TurniersiegeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series (1)
ATP International Series Gold
ATP International Series (14)

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 1976 Vereinigte Staaten  Boca Raton Hartplatz Vereinigte Staaten  Cliff Richey 3:6, 6:4, 6:4
2. 1977 Vereinigte Staaten  San Francisco Teppich Vereinigte Staaten  Brian Gottfried 4:6, 6:3, 7:5
3. 1979 Vereinigte Staaten  Dayton Teppich Vereinigte Staaten  Marty Riessen 6:3, 6:4
4. 1979 Italien  Bologna Teppich Italien  Gianni Ocleppo 6:3, 6:2

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1976 Hongkong 1959  Hongkong Hartplatz Vereinigte Staaten  Hank Pfister Indien  Anand Amritraj
Rumänien 1965  Ilie Năstase
6:4, 6:2
2. 1977 Vereinigte Staaten  Dayton Teppich Vereinigte Staaten  Hank Pfister Vereinigte Staaten  Jeff Borowiak
Rhodesien  Andrew Pattison
6:4, 7:6
3. 1978 Vereinigte Staaten  Atlanta Hartplatz Australien  John Alexander Vereinigte Staaten  Mike Cahill
Mexiko  Marcello Lara
3:6, 6:4, 7:6
4. 1978 Chinesisch Taipeh  Taipeh Teppich Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart Australien  Mark Edmondson
Australien  John Marks
6:2, 6:7, 7:6
5. 1980 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Vereinigte Staaten  Brian Teacher Indien  Anand Amritraj
Vereinigte Staaten  John Austin
6:2, 6:4
6. 1980 Vereinigte Staaten  Newport Rasen Simbabwe  Andrew Pattison Vereinigte Staaten  Fritz Buehning
Vereinigte Staaten  Peter Rennert
7:6, 6:4
7. 1980 Vereinigte Staaten  Atlanta Hartplatz Vereinigte Staaten  Tom Gullikson Indien  Anand Amritraj
Vereinigte Staaten  John Austin
6:7, 7:6, 7:5
8. 1980 Italien  Bologna Teppich Ungarn 1957  Balázs Taróczy Vereinigte Staaten  Steve Denton
Australien  Paul McNamee
2:6, 6:3, 6:0
9. 1981 Vereinigte Staaten  Denver Teppich Simbabwe  Andrew Pattison Vereinigte Staaten  Mel Purcell
Vereinigte Staaten  Dick Stockton
6:3, 6:4
10. 1981 Vereinigte Staaten  Tampa Hartplatz Sudafrika 1961  Bernard Mitton Australien  David Carter
Australien  Paul Kronk
6:3, 3:6, 6:1
11. 1981 Deutschland Bundesrepublik  Frankfurt Teppich Vereinigte Staaten  Brian Teacher Vereinigte Staaten  Vitas Gerulaitis
Vereinigte Staaten  John McEnroe
7:5, 6:7, 7:5
12. 1981 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Vereinigte Staaten  Tom Gullikson Vereinigte Staaten  John McEnroe
Vereinigte Staaten  Ferdi Taygan
6:4, 6:4
13. 1983 Italien  Ferrara Teppich Sudafrika 1961  Bernard Mitton Tschechoslowakei  Stanislav Birner
Schweden  Stefan Simonsson
7:6, 0:6, 6:3
14. 1984 Vereinigte Staaten  Indian Wells Hartplatz Sudafrika 1961  Bernard Mitton Vereinigte Staaten  Scott Davis
Vereinigte Staaten  Ferdi Taygan
5:7, 6:3, 6:2
15. 1984 Vereinigte Staaten  Honolulu Hartplatz Vereinigte Staaten  Gary Donnelly Vereinigte Staaten  Mark Dickson
Vereinigte Staaten  Mike Leach
7:6, 6:4

WeblinksBearbeiten