Brian Gottfried

US-amerikanischer Tennisspieler

Brian Gottfried (* 27. Februar 1952 in Baltimore, Maryland) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

Brian Gottfried Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 27. Januar 1952
Größe: 183 cm
Gewicht: 75 kg
1. Profisaison: 1972
Rücktritt: 1985
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 2.782.514 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 683:325
Karrieretitel: 25
Höchste Platzierung: 3 (19. Juni 1977)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 603:246
Karrieretitel: 54
Höchste Platzierung: 2 (12. Dezember 1976)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Gottfried war vor allem im Doppel einer der besten Spieler der späten 1970er und frühen 1980er Jahre, konnte allerdings auch 25 Turniere im Einzel gewinnen.

Seine größten Erfolge feierte er an der Seite von Raúl Ramírez mit dem Sieg von drei Grand Slam-Turnieren. Insgesamt konnte er 54 Doppelturniere gewinnen und war weitere 41 Mal in einem Endspiel. Er kommt damit auf 95 Finalteilnahmen.

Er gewann auf allen Belägen (Sand, Teppich, Hartplatz und Rasen) Turniere im Doppel und Einzel.

Nur im Davis Cup konnte er mit einer Einzelbilanz von 6:7 und einer Doppelbilanz von 1:0 nicht die gewohnten Erfolge vorweisen.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam (3)
Masters/WCT World Doubles (2)
Grand Prix (58)
World Championship Tennis (16)
Titel nach Belag
Hartplatz (29)
Sand (22)
Rasen (4)
Teppich (24)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 23. April 1973 Sudafrika 1961  Johannesburg Hartplatz Chile  Jaime Fillol kampflos
2. 20. Mai 1973 Vereinigte Staaten  Las Vegas Hartplatz Vereinigte Staaten  Arthur Ashe 6:1, 6:3
3. 3. November 1974 Frankreich  Paris (1) Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Eddie Dibbs 6:3, 5:7, 8:6, 6:0
4. 19. Januar 1975 Vereinigte Staaten  Baltimore (1) Teppich Australien  Allan Stone 3:6, 6:2, 6:3
5. 2. Februar 1975 Vereinigte Staaten  Dayton (1) Teppich Australien  Geoff Masters 6:4, 4:6, 6:4
6. 12. Oktober 1975 Australien  Melbourne Rasen Vereinigte Staaten  Harold Solomon 6:2, 7:6, 6:1
7. 27. September 1976 Vereinigte Staaten  Los Angeles Teppich Vereinigte Staaten  Arthur Ashe 6:2, 6:2
8. 23. Januar 1977 Vereinigte Staaten  Baltimore (2) Teppich Argentinien  Guillermo Vilas 6:3, 7:6
9. 27. Februar 1977 Vereinigte Staaten  Palm Springs Hartplatz Argentinien  Guillermo Vilas 2:6, 6:1, 6:3
10. 20. März 1977 Vereinigte Staaten  Washington (1) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Bob Lutz 6:1, 6:2
11. 27. März 1977 Vereinigte Staaten  Carlsbad Hartplatz Vereinigte Staaten  Marty Riessen 6:3, 6:2
12. 30. Oktober 1977 Osterreich  Wien (1) Hartplatz Polen  Wojciech Fibak 6:1, 6:1
13. 19. März 1978 Vereinigte Staaten  Washington (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Rick Leach 6:3, 6:4
14. 2. April 1978 Vereinigte Staaten  Dayton (2) Teppich Vereinigte Staaten  Eddie Dibbs 2:6, 6:4, 7:6
15. 23. April 1978 Vereinigte Staaten  Houston Sand Rumänien 1965  Ilie Năstase 3:6, 6:2, 6:1
16. 12. August 1979 Vereinigte Staaten  Columbus Sand Vereinigte Staaten  Eddie Dibbs 6:3, 6:0
17. 21. Oktober 1979 Schweiz  Basel Hartplatz Vereinigte Staaten  Johan Kriek 7:5, 6:1, 4:6, 6:3
18. 16. Juni 1980 Vereinigtes Konigreich  Surbiton Rasen Vereinigte Staaten  Sandy Mayer 6:3, 6:3
19. 21. Juli 1980 Vereinigte Staaten  Washington Sand Argentinien  José Luis Clerc 7:5, 4:6, 6:4
20. 20. Oktober 1980 Osterreich  Wien (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  Trey Waltke 6:2, 6:4, 6:3
21. 27. Oktober 1980 Frankreich  Paris (2) Teppich (i) Italien  Adriano Panatta 4:6, 6:3, 6:1, 7:6
22. 10. August 1981 Vereinigte Staaten  Stowe Hartplatz Vereinigte Staaten  Tony Graham 6:3, 6:3
23. 26. April 1982 Vereinigte Staaten  Tampa Hartplatz Vereinigte Staaten  Mike Estep 6:7, 6:2, 6:4
24. 18. Oktober 1982 Osterreich  Wien (3) Hartplatz Vereinigte Staaten  Bill Scanlon 6:1, 6:4, 6:0
25. 17. Oktober 1983 Osterreich  Wien (4) Hartplatz Vereinigte Staaten  Mel Purcell 6:2, 6:3, 7:5

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 7. Oktober 1973 Vereinigte Staaten  Fort Worth Hartplatz Vereinigte Staaten  Eddie Dibbs 5:7, 2:6, 4:6
2. 17. November 1973 Neuseeland  Christchurch Hartplatz (i) Australien  Fred Stolle 6:7, 4:6, 1:6
3. 16. Dezember 1973 Jamaika  Kingston Hartplatz (i) Rumänien 1965  Ilie Năstase 1:6, 7:6, 3:6
4. 3. Februar 1974 Vereinigte Staaten  Dayton Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez 1:6, 4:6, 6:7
5. 16. November 1974 Vereinigtes Konigreich  London Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 2:6, 6:7
6. 20. April 1975 Vereinigte Staaten  Denver (1) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 3:6, 4:6
7. 20. April 1975 Sudafrika 1961  Johannesburg (1) Hartplatz Vereinigte Staaten  Harold Solomon 2:6, 4:6, 7:5, 1:6
8. 8. Februar 1976 Vereinigte Staaten  Richmond Teppich (i) Vereinigte Staaten  Arthur Ashe 2:6, 4:6
9. 4. Oktober 1976 Vereinigte Staaten  San Francisco (1) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner 6:4, 5:7, 1:6
10. 29. November 1976 Sudafrika 1961  Johannesburg (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  Harold Solomon 2:6, 7:6, 3:6, 4:6
11. 6. März 1977 Vereinigte Staaten  Memphis Teppich (i) Schweden  Björn Borg 4:6, 3:6, 6:4, 5:7
12. 3. April 1977 Vereinigte Staaten  Los Angeles (1) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Stan Smith 4:6, 6:2, 3:6
13. 6. März 1977 Vereinigte Staaten  Denver (2) Teppich (i) Schweden  Björn Borg 5:7, 2:6
14. 5. Juni 1977 Frankreich  French Open Sand Argentinien  Guillermo Vilas 0:6, 3:6, 0:6
15. 24. Juli 1977 Vereinigte Staaten  Washington Sand Argentinien  Guillermo Vilas 4:6, 5:7
16. 14. August 1977 Vereinigte Staaten  Columbus (1) Sand Argentinien  Guillermo Vilas 2:6, 1:6
17. 25. September 1977 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez 5:7, 6:3, 4:6
18. 2. Oktober 1977 Vereinigte Staaten  San Francisco (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Butch Walts 6:4, 3:6, 5:7
19. 9. Oktober 1977 Vereinigte Staaten  Maui Hartplatz Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 2:6, 0:6
20. 6. November 1977 Frankreich  Paris Hartplatz (i) Italien  Corrado Barazzutti 6:7, 6:7, 7:6, 6:3, 4:6
21. 24. September 1978 Vereinigte Staaten  Los Angeles (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Arthur Ashe 2:6, 4:6
22. 18. Februar 1979 Vereinigte Staaten  Rancho Mirage Hartplatz Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner 4:6, 2:6
23. 18. März 1979 Vereinigte Staaten  Washington Teppich (i) Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner 4:6, 4:6
24. 15. März 1981 Belgien  Brüssel Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 2:6, 4:6, 3:6
25. 14. Juni 1981 Vereinigtes Konigreich  Queen’s Club Rasen Vereinigte Staaten  John McEnroe 6:7, 5:7
26. 25. Oktober 1981 Osterreich  Wien Hartplatz (i) Tschechoslowakei  Ivan Lendl 6:1, 0:6, 1:6, 2:6
27. 8. August 1982 Vereinigte Staaten  Columbus (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  Jimmy Connors 5:7, 0:6
28. 14. November 1982 Vereinigtes Konigreich  Wembley Teppich (i) Vereinigte Staaten  John McEnroe 3:6, 2:6, 4:6

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 11. Februar 1973 Vereinigte Staaten  Philadelphia (1) Teppich Vereinigte Staaten  Dick Stockton Australien  Roy Emerson
Australien  Rod Laver
4:6, 6:3, 6:4
2. 20. Mai 1973 Vereinigte Staaten  Las Vegas Hartplatz Vereinigte Staaten  Dick Stockton Australien  Ken Rosewall
Australien  Fred Stolle
6:7, 6:4, 6:4
3. 7. Oktober 1973 Vereinigte Staaten  Fort Worth Hartplatz Vereinigte Staaten  Dick Stockton Australien  Owen Davidson
Australien  John Newcombe
7:6, 6:4
4. 3. Juni 1974 Italien  Rom (1) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Spanien 1945  Juan Gisbert
Rumänien 1965  Ilie Năstase
6:3, 6:2, 6:3
5. 25. August 1974 Deutschland  South Orange Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Indien  Anand Amritraj
Indien  Vijay Amritraj
7:6, 6:7, 7:6
6. 26. Januar 1975 Vereinigte Staaten  Philadelphia (2) Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Dick Stockton
Vereinigte Staaten  Erik Van Dillen
3:6, 6:3, 7:6
7. 9. Februar 1975 Russland  St. Petersburg Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Charlie Pasarell
Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner
6:4, 6:4
8. 23. Februar 1975 Vereinigte Staaten  Carlsbad Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Charlie Pasarell
Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner
7:5, 6:4
9. 30. März 1975 Vereinigte Staaten  Orlando Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Colin Dibley
Australien  Ray Ruffels
6:4, 6:4
10. 4. Mai 1975 Mexiko  World Doubles WCT (1) Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigtes Konigreich  Mark Cox
Sudafrika 1961  Cliff Drysdale
7:66, 6:75, 6:2, 7:66
11. 11. Mai 1975 Vereinigte Staaten  Dallas Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
7:5, 6:3, 4:6, 2:6, 7:5
12. 2. Juni 1975 Italien  Rom (2) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Jimmy Connors
Rumänien 1965  Ilie Năstase
6:4, 7:6, 2:6, 6:1
13. 15. Juni 1975 Frankreich  French Open (1) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Australien  John Alexander
Australien  Phil Dent
6:4, 2:6, 6:2, 6:4
14. 24. August 1975 Vereinigte Staaten  Boston Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  John Andrews
Vereinigte Staaten  Mike Estep
4:6, 6:3, 7:6
15. 19. Oktober 1975 Australien  Sydney Hartplatz (i) Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Ross Case
Australien  Geoff Masters
6:4, 6:2
16. 26. Oktober 1975 Australien  Perth Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Ross Case
Australien  Geoff Masters
2:6, 6:4, 6:4, 6:0
17. 9. November 1975 Japan  Tokio Sand Mexiko  Raúl Ramírez Spanien 1945  Juan Gisbert
Spanien 1945  Manuel Orantes
7:6, 6:4
18. 10. Januar 1976 Mexiko  Monterrey Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Ross Case
Australien  Geoff Masters
6:2, 4:6, 6:3
19. 8. Februar 1976 Vereinigte Staaten  Richmond (1) Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Niederlande  Tom Okker
6:4, 7:5
20. 22. Februar 1976 Vereinigte Staaten  St. Louis Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Australien  John Alexander
Australien  Phil Dent
6:4, 6:2
21. 14. März 1976 Mexiko  Mexiko-Stadt Sand Mexiko  Raúl Ramírez Agypten 1972  Ismail El Shafei
Neuseeland  Brian Fairlie
6:4, 7:6
22. 21. März 1976 Vereinigte Staaten  Jackson Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Ross Case
Australien  Geoff Masters
7:5, 4:6, 6:0
23. 4. April 1976 Venezuela  Caracas Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Jeff Borowiak
Rumänien 1965  Ilie Năstase
7:5, 6:4
24. 30. Mai 1976 Italien  Rom (3) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Geoff Masters
Australien  John Newcombe
7:6, 5:7, 6:3, 3:6, 6:3
25. 3. Juli 1976 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Rasen Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Ross Case
Australien  Geoff Masters
3:6, 6:3, 8:6, 2:6, 7:5
26. 26. Juli 1976 Vereinigte Staaten  Washington, D.C. Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Arthur Ashe
Vereinigte Staaten  Jimmy Connors
6:3, 6:3
27. 8. August 1976 Vereinigte Staaten  North Conway (1) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Argentinien  Ricardo Cano
Paraguay  Víctor Pecci
6:3, 6:0
28. 15. August 1976 Vereinigte Staaten  Indianapolis Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Fred McNair
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
6:2, 6:2
29. 19. September 1976 Vereinigte Staaten  Woodland Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Phil Dent
Australien  Allan Stone
6:1, 6:4, 5:7, 7:6
30. 24. Oktober 1976 Spanien 1945  Barcelona Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
7:6, 6:4
31. 29. November 1976 Sudafrika 1961  Johannesburg Hartplatz Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart Spanien 1945  Juan Gisbert
Vereinigte Staaten  Stan Smith
1:6, 6:1, 6:2, 7:6
32. 13. Februar 1977 Vereinigte Staaten  Miami Sand Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Paul Kronk
Australien  Cliff Letcher
7:5, 6:4
33. 22. Mai 1977 Italien  Rom (4) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Fred McNair
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
6:7, 7:6, 7:5
34. 5. Juni 1977 Frankreich  French Open (2) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Polen  Wojciech Fibak
Tschechien  Jan Kodeš
7:6, 4:6, 6:3, 6:4
35. 7. August 1977 Vereinigte Staaten  North Conway (2) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Fred McNair
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
7:5, 6:3
36. 6. November 1977 Frankreich  Paris (1) Hartplatz (i) Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Jeff Borowiak
Vereinigtes Konigreich  Roger Taylor
6:2, 6:0
37. 5. März 1978 Vereinigte Staaten  Memphis (1) Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Phil Dent
Australien  John Newcombe
3:6, 7:6, 6:2
38. 2. April 1978 Vereinigte Staaten  Dayton Teppich (i) Australien  Geoff Masters Vereinigte Staaten  Hank Pfister
Vereinigte Staaten  Butch Walts
6:3, 6:4
39. 4. Februar 1979 Vereinigte Staaten  Richmond (2) Teppich Vereinigte Staaten  John McEnroe Rumänien 1965  Ion Țiriac
Argentinien  Guillermo Vilas
6:4, 6:3
40. 12. August 1979 Vereinigte Staaten  Columbus (1) Sand Vereinigte Staaten  Bob Lutz Vereinigte Staaten  Tim Gullikson
Vereinigte Staaten  Tom Gullikson
4:6, 6:3, 7:6
41. 26. August 1979 Vereinigte Staaten  Cincinnati Hartplatz Rumänien 1965  Ilie Năstase Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
1:6, 6:3, 7:6
42. 31. Dezember 1980 Vereinigte Staaten  World Doubles WCT (2) Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Polen  Wojciech Fibak
Niederlande  Tom Okker
3:6, 6:4, 6:4, 3:6, 6:3
43. 23. März 1980 Vereinigte Staaten  Memphis (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  John McEnroe Australien  Rod Frawley
Tschechien  Tomáš Šmíd
6:3, 6:7, 7:6
44. 28. Juli 1980 Vereinigte Staaten  North Conway (3) Sand Vereinigte Staaten  Jimmy Connors Sudafrika 1961  Kevin Curren
Vereinigte Staaten  Steve Denton
7:6, 6:2
45. 10. August 1980 Vereinigte Staaten  Columbus (2) Sand Vereinigte Staaten  Sandy Mayer Vereinigte Staaten  Peter Fleming
Vereinigte Staaten  Eliot Teltscher
6:4, 6:2
46. 8. September 1980 Vereinigte Staaten  Sawgrass (1) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
6:3, 6:2
47. 23. März 1981 Italien  Mailand Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  John McEnroe
Vereinigte Staaten  Peter Rennert
7:6, 6:3
48. 15. Februar 1982 Vereinigte Staaten  La Quinta (1) Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigtes Konigreich  John Lloyd
Vereinigte Staaten  Dick Stockton
6:4, 3:6, 6:2
49. 13. September 1982 Vereinigte Staaten  Sawgrass (2) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Mark Edmondson
Australien  Kim Warwick
kampflos
50. 31. Oktober 1982 Frankreich  Paris (2) Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Bruce Manson Vereinigte Staaten  Jay Lapidus
Vereinigte Staaten  Richard Meyer
6:3, 6:7, 6:2
51. 22. November 1982 Sudafrika 1961  Johannesburg Hartplatz Sudafrika 1961  Frew McMillan Israel  Shlomo Glickstein
Simbabwe  Andrew Pattison
6:2, 6:2
52. 27. Februar 1983 Vereinigte Staaten  La Quinta (2) Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Sudafrika 1961  Tian Viljoen
Sudafrika 1961  Danie Visser
6:3, 6:3
53. 12. Juni 1983 Vereinigtes Konigreich  Queen’s Club Rasen Australien  Paul McNamee Sudafrika 1961  Kevin Curren
Vereinigte Staaten  Steve Denton
6:4, 6:3
54. 5. August 1984 Vereinigte Staaten  North Conway (4) Sand Tschechien  Tomáš Šmíd Brasilien  Cássio Motta
Vereinigte Staaten  Blaine Willenborg
6:4, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 12. August 1973 Vereinigte Staaten  Cincinnati Sand Mexiko  Raúl Ramírez Australien  John Alexander
Australien  Phil Dent
6:1, 6:7, 6:7
2. 4. November 1973 Hongkong  Hongkong Hartplatz Vereinigte Staaten  Paul Gerken Australien  Colin Dibley
Australien  Rod Laver
3:6, 7:5, 15:17
3. 31. März 1974 Vereinigte Staaten  Atlanta Teppich (i) Vereinigte Staaten  Dick Stockton Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
3:6, 6:3, 6:7
4. 14. April 1974 Vereinigte Staaten  Orlando Hartplatz Vereinigte Staaten  Dick Stockton Australien  Owen Davidson
Australien  John Newcombe
6:7, 3:6
5. 26. Mai 1974 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg (1) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Deutschland Bundesrepublik  Jürgen Faßbender
Deutschland Bundesrepublik  Hans-Jürgen Pohmann
3:6, 3:6, 4:6
6. 21. Juli 1974 Vereinigte Staaten  Chicago Teppich Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Tom Gorman
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:4, 3:6, 5:7
7. 22. September 1974 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Ross Case
Australien  Geoff Masters
3:6, 2:6
8. 13. Oktober 1974 Spanien 1945  Madrid Sand Mexiko  Raúl Ramírez Frankreich  Patrice Dominguez
Spanien 1945  Antonio Muñoz
1:6, 3:6
9. 27. Oktober 1974 Iran  Teheran Sand Mexiko  Raúl Ramírez Spanien 1945  Manuel Orantes
Argentinien  Guillermo Vilas
6:7, 6:2, 2:6
10. 3. November 1974 Frankreich  Paris (1) Hartplatz (i) Mexiko  Raúl Ramírez Frankreich  Patrice Dominguez
Frankreich  François Jauffret
5:7, 4:6
11. 16. November 1974 Vereinigtes Konigreich  London Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Jimmy Connors
Rumänien 1965  Ilie Năstase
6:3, 6:7, 3:6
12. 2. Februar 1975 Vereinigte Staaten  Dayton Teppich (i) Vereinigte Staaten  Paul Gerken Australien  Ray Ruffels
Australien  Allan Stone
6:7, 5:7
13. 16. März 1975 Brasilien  São Paulo Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Ross Case
Australien  Geoff Masters
7:65, 6:75, 6:76
14. 23. März 1975 Venezuela  Caracas Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Ross Case
Australien  Geoff Masters
5:7, 6:4, 2:6
15. 27. Juli 1975 Vereinigte Staaten  Washington (1) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
5:7, 6:2, 1:6
16. 12. Oktober 1975 Vereinigte Staaten  Melbourne Sand Mexiko  Raúl Ramírez Australien  Ross Case
Australien  Geoff Masters
4:6, 0:6
17. 13. Juni 1976 Frankreich  French Open (1) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Fred McNair
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
6:7, 3:6, 1:6
18. 4. Oktober 1976 Vereinigte Staaten  San Francisco Teppich (i) Sudafrika 1961  Bob Hewitt Vereinigte Staaten  Dick Stockton
Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner
3:6, 4:6
19. 31. Oktober 1976 Osterreich  Wien (1) Hartplatz (i) Mexiko  Raúl Ramírez Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
4:6, 0:4 Aufg.
20. 21. November 1976 Vereinigtes Konigreich  Wembley (1) Teppich (i) Polen  Wojciech Fibak Vereinigte Staaten  Stan Smith
Vereinigte Staaten  Roscoe Tanner
6:7, 3:6
21. 12. Dezember 1976 Vereinigte Staaten  Masters (Houston) Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Fred McNair
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
3:6, 7:5, 7:5, 4:6, 4:6
22. 20. März 1977 Vereinigte Staaten  Washington Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
3:6, 5:7
23. 11. September 1977 Vereinigte Staaten  US Open Sand Mexiko  Raúl Ramírez Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
4:6, 0:6
24. 9. Oktober 1977 Vereinigte Staaten  Maui Hartplatz Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
6:7, 4:6
25. 13. November 1977 Vereinigte Staaten  Stockholm Hartplatz (i) Mexiko  Raúl Ramírez Polen  Wojciech Fibak
Niederlande  Tom Okker
3:6, 3:6
26. 20. November 1977 Vereinigtes Konigreich  Wembley (2) Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Sandy Mayer
Sudafrika 1961  Frew McMillan
3:6, 6:7
27. 7. Juli 1979 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Championships Rasen Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Peter Fleming
Vereinigte Staaten  John McEnroe
6:4, 4:6, 2:6, 2:6
28. 22. Juli 1979 Vereinigte Staaten  Washington (2) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Marty Riessen
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
6:2, 3:6, 4:6
29. 21. Oktober 1979 Schweiz  Basel Hartplatz (i) Mexiko  Raúl Ramírez Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
3:6, 4:6
30. 28. Oktober 1979 Osterreich  Wien (2) Hartplatz (i) Mexiko  Raúl Ramírez Sudafrika 1961  Bob Hewitt
Sudafrika 1961  Frew McMillan
4:6, 3:6, 1:6
31. 20. Januar 1980 Vereinigte Staaten  Baltimore Teppich (i) Sudafrika 1961  Frew McMillan Vereinigte Staaten  Tim Gullikson
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:2, 3:6, 4:6
32. 27. Januar 1980 Vereinigte Staaten  Philadelphia (1) Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Peter Fleming
Vereinigte Staaten  John McEnroe
3:6, 6:7
33. 3. Februar 1980 Vereinigte Staaten  Richmond (1) Teppich (i) Sudafrika 1961  Frew McMillan Vereinigte Staaten  Fritz Buehning
Vereinigte Staaten  Johan Kriek
6:3, 3:6, 6:7
34 1. Juni 1980 Frankreich  French Open (2) Sand Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Victor Amaya
Vereinigte Staaten  Hank Pfister
6:1, 4:6, 4:6, 3:6
35. 2. November 1980 Frankreich  Paris (2) Hartplatz (i) Sudafrika 1961  Raymond Moore Italien  Paolo Bertolucci
Italien  Adriano Panatta
4:6, 4:6
36. 21. Dezember 1980 Australien  Sydney Rasen Vereinigte Staaten  Vitas Gerulaitis Australien  Paul McNamee
Australien  Peter McNamara
2:6, 4:6
37. 1. Februar 1981 Vereinigte Staaten  Philadelphia (2) Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Marty Riessen
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
2:6, 2:6
38. 8. Februar 1981 Vereinigte Staaten  Richmond (2) Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez Vereinigte Staaten  Tim Gullikson
Sudafrika 1961  Bernard Mitton
6:3, 2:6, 3:6
39. 16. August 1981 Vereinigte Staaten  Stowe Hartplatz Vereinigte Staaten  Bob Lutz Vereinigte Staaten  Johan Kriek
Vereinigte Staaten  Larry Stefanki
6:2, 1:6, 2:6
40. 2. Mai 1982 Vereinigte Staaten  Tampa Hartplatz Vereinigte Staaten  Hank Pfister Vereinigte Staaten  Tim Gullikson
Vereinigte Staaten  Tom Gullikson
2:6, 3:6
41. 9. Januar 1983 Vereinigtes Konigreich  WCT Doubles Finals (London) Teppich (i) Mexiko  Raúl Ramírez Schweiz  Heinz Günthardt
Ungarn 1957  Balázs Taróczy
3:6, 5:7, 6:7
42. 15. Mai 1983 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg (2) Sand Australien  Mark Edmondson Schweiz  Heinz Günthardt
Ungarn 1957  Balázs Taróczy
6:7, 6:4, 4:6

WeblinksBearbeiten