Hauptmenü öffnen

Larry Stefanki

US-amerikanischer Tennisspieler
Larry Stefanki Tennisspieler
Larry Stefanki
Larry Stefanki 2007 bei den US Open im Training mit Fernando Gonzalez
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 23. Juli 1957
Größe: 178 cm
Gewicht: 68 kg
Rücktritt: 1987
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 290.073 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 52:87
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 35 (25. Februar 1985)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 88:105
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 50 (9. Juli 1984)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Larry Stefanki (* 23. Juli 1957 in Elmhurst, Illinois) ist ein US-amerikanischer ehemaliger Tennisspieler und Tennistrainer.

TenniskarriereBearbeiten

Er spielte ab 1979 neun Jahre auf der ATP-Tour, wo er im Einzel ein Turnier und im Doppel drei Turniere gewann. In der Weltrangliste war seine höchste Platzierung der 39. Platz.

Er ist aber besser bekannt als Tennistrainer. Er trainierte u. a. John McEnroe, Marcelo Ríos, Jewgeni Kafelnikow, und Tim Henman. Ríos und Kafelnikow machte er zur Nummer 1 der Weltrangliste und Henman schaffte es unter seiner Regie bis auf Platz 4 der Weltrangliste. Stefanki war auch Trainer von Fernando González. Unter Stefanki schaffte es der Chilene hintereinander in die Finals von Wien, vom Masters in Madrid und der Davidoff Swiss Indoors in Basel im Jahr 2006. Bei den Australian Open 2007 schaffte es González bis ins Finale, seine beste Weltranglistenplatzierung war Rang 5. Er war auch der Trainer seines Landsmann Andy Roddick. Roddick veränderte mit Hilfe Stefankis sein Spiel dahin, dass er auf allen Beläge besser zurechtkam. Dadurch schaffte er es im Jahr 2009 ins Halbfinale bei den Australian Open, zum ersten Mal ins Achtelfinale bei den French Open und ins Finale der Wimbledon Championships.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Larry Stefanki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien