Cliff Drysdale

südafrikanischer Tennisspieler

Cliff Drysdale (* 26. Mai 1941 in Nelspruit) ist ein ehemaliger südafrikanischer Tennisspieler.

Cliff Drysdale Tennisspieler
Cliff Drysdale
Cliff Drysdale (2009)
Nation: Sudafrika 1961Südafrika Südafrika
Geburtstag: 26. Mai 1941
Größe: 188 cm
Gewicht: 76 kg
1. Profisaison: 1962
Rücktritt: 1980
Spielhand: Rechts
Einzel
Karrierebilanz: 404:149
Karrieretitel: 8
Höchste Platzierung: 13 (1. Mai 1974)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 188:159
Karrieretitel: 6
Höchste Platzierung: 27 (9. Juli 1979)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)
Cliff Drysdale (1966)

Zusammen mit Roger Taylor siegte er 1972 im Herrendoppel bei den US Open in Forest Hills. Insgesamt gewann er in seiner Karriere fünf Einzel- und sechs Doppelturniere, darunter 1965 die internationalen deutschen Tennismeisterschaften. Seine höchste Weltranglistenposition erreichte 1974 mit Platz 13. Für Südafrika bestritt er 49 Matches beim Davis Cup, hier gewann er 35 Partien.

Cliff Drysdale gehörte zu den drei Gründungsmitgliedern der Association of Tennis Professionals (ATP).

2013 wurde er in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen. Nach Beendigung seiner Laufbahn gründete er eine Tennisakademie.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Masters Grand Prix/WCT Finals
Grand Prix Championship Series
Grand Prix World Series
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz
Sand
Rasen
Teppich

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Jahr Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 19. Februar 1968 Vereinigte Staaten  New Orleans Teppich (i) Australien  John Newcombe 31:28
2. 29. Februar 1968 Vereinigte Staaten  Tulsa Teppich (i) Vereinigte Staaten  Dennis Ralston 31:24
3. 21. Juli 1968 Schweiz  Gstaad Sand Niederlande  Tom Okker 6:3, 6:3, 6:0
4. 4. April 1971 Vereinigte Staaten  Miami (1) Hartplatz Australien  Rod Laver 6:2, 6:4, 3:6, 6:4
5. 23. Mai 1971 Belgien  Brüssel Sand Rumänien 1965  Ilie Năstase 6:0, 6:1, 7:5
6. 10. Juli 1971 Irland  Dublin Rasen Vereinigte Staaten  Clark Graebner 10:8, 6:3
7. 3. März 1974 Vereinigte Staaten  Miami (2) Teppich (i) Vereinigte Staaten  Tom Gorman 6:4, 7:5
8. 22. Januar 1978 Vereinigte Staaten  Baltimore Teppich (i) Vereinigte Staaten  Tom Gorman 7:5, 6:3

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Jahr Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 20. September 1965 Vereinigte Staaten  US Open Rasen Spanien 1945  Manuel Santana 2:6, 9:7, 5:7, 1:6
2. 2. April 1968 Vereinigte Staaten  Bakersfield Teppich (i) Australien  John Newcombe 13:31, 22:31
3. 11. August 1968 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg Sand Australien  John Newcombe 3:6, 2:6, 4:6
4. 18. August 1968 Vereinigte Staaten  Newport Rasen Vereinigte Staaten  Marty Riessen 10:21, 21:9, 19:21
5. 9. Oktober 1968 Sudafrika 1961  East London Hartplatz Australien  John Newcombe 6:10
6. 15. Oktober 1968 Sudafrika 1961  Kapstadt Hartplatz Australien  Tony Roche 2:6, 1:6
7. 25. Mai 1969 Deutschland Bundesrepublik  Berlin Sand Sudafrika 1961  Raymond Moore 6:1, 1:6, 5:7, 8:6, 5:7
8. 3. August 1969 Osterreich  Pörtschach Sand Australien  Roy Emerson 3:6, 6:3, 3:6
9. 12. April 1970 Sudafrika 1961  Durban Hartplatz Sudafrika 1961  Bob Hewitt 4:6, 6:3, 4:6, 3:6
10. 25. April 1971 Vereinigte Staaten  Denver Teppich (i) Australien  Ken Rosewall 2:6, 2:6
11. 25. Juli 1971 Vereinigte Staaten  Louisville Sand Niederlande  Tom Okker 6:3, 4:6, 1:6
12. 6. Februar 1972 Vereinigte Staaten  Richmond Teppich (i) Australien  Rod Laver 6:2, 3:6, 5:7, 3:6
13. 3. März 1972 Vereinigte Staaten  Hollywood Sand Australien  Ken Rosewall 6:3, 2:6, 5:7, 4:6
14. 7. Mai 1972 Vereinigte Staaten  Las Vegas Hartplatz Australien  John Newcombe 3:6, 4:6
15. 1. Oktober 1972 Vereinigte Staaten  Alamo Hartplatz Australien  John Newcombe 1:6, 1:6, 5:7
16. 27. April 1975 Vereinigte Staaten  Houston Sand Australien  Ken Rosewall 1:6, 1:6, 5:7
17. 7. Februar 1976 Spanien 1945  Barcelona Teppich (i) Vereinigte Staaten  Eddie Dibbs 1:6, 1:6, 5:7
18. 10. April 1976 Sudafrika 1961  Johannesburg Hartplatz Australien  Onny Parun 6:7, 3:6

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Jahr Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 19. Juli 1970 Schweiz  Gstaad Sand Vereinigtes Konigreich  Roger Taylor Niederlande  Tom Okker
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:2, 6:3, 6:2
2. 13. August 1972 Vereinigte Staaten  Cleveland Teppich (i) Vereinigtes Konigreich  Roger Taylor Vereinigte Staaten  Frank Froelich
Vereinigte Staaten  Charlie Pasarell
7:6, 6:3
3. 10. September 1972 Vereinigte Staaten  US Open Rasen Vereinigtes Konigreich  Roger Taylor Australien  Owen Davidson
Australien  John Newcombe
6:4, 7:6, 6:4
4. 3. August 1975 Vereinigte Staaten  Cincinnati Hartplatz Australien  Phil Dent Mexiko  Marcello Lara
Mexiko  Joaquín Loyo-Mayo
7:6, 6:4
5. 17. August 1975 Kanada  Toronto Sand Sudafrika 1961  Raymond Moore Tschechoslowakei  Jan Kodeš
Rumänien 1965  Ilie Năstase
6:4, 5:7, 7:6
6. 1. April 1979 Vereinigte Staaten  Dayton Teppich (i) Vereinigte Staaten  Bruce Manson Australien  Ross Case
Australien  Phil Dent
6:3, 3:6, 7:6

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Jahr Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 22. September 1968 Vereinigte Staaten  Los Angeles Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Roger Taylor Australien  Ken Rosewall
Australien  Fred Stolle
5:7, 1:6
2. 16. August 1970 Kanada  Toronto Sand Australien  Fred Stolle Australien  Bill Bowrey
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
3:6, 2:6
3. 24. Oktober 1971 Spanien 1945  Barcelona Sand Spanien 1945  Andrés Gimeno Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Željko Franulović
Spanien 1945  Juan Gisbert
6:7, 2:6, 6:7
4. 22. Oktober 1972 Kanada  Vancouver Teppich (i) Australien  Allan Stone Australien  John Newcombe
Australien  Fred Stolle
6:7, 0:6
5. 8. April 1973 Deutschland Bundesrepublik  München Teppich (i) Australien  Cliff Richey Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Nikola Pilić
Australien  Allan Stone
5:7, 7:5, 4:6
6. 2. März 1975 Vereinigte Staaten  San Antonio Teppich (i) Vereinigtes Konigreich  Mark Cox Australien  John Alexander
Australien  Phil Dent
6:72, 6:4, 4:6
7. 23. März 1975 Vereinigte Staaten  Memphis Teppich (i) Vereinigtes Konigreich  Mark Cox Vereinigte Staaten  Dick Stockton
Vereinigte Staaten  Erik Van Dillen
6:1, 5:7, 4:6
8. 30. März 1975 Vereinigte Staaten  Atlanta Teppich (i) Vereinigtes Konigreich  Mark Cox Indien  Anand Amritraj
Indien  Vijay Amritraj
3:6, 2:6
9. 4. Mai 1975 Mexiko  WCT Doubles Finals (Mexiko Stadt) Teppich (i) Vereinigtes Konigreich  Mark Cox Vereinigte Staaten  Brian Gottfried
Mexiko  Raúl Ramírez
6:76, 7:65, 2:6, 6:76
10. 18. Mai 1975 Vereinigte Staaten  Las Vegas Hartplatz Australien  Bob Carmichael Australien  John Alexander
Australien  Phil Dent
1:6, 4:6
11. 21. September 1975 Vereinigte Staaten  Los Angeles Teppich (i) Vereinigte Staaten  Marty Riessen Indien  Anand Amritraj
Indien  Vijay Amritraj
6:7, 6:4, 4:6
12. 21. März 1976 Vereinigte Staaten  Washington Teppich (i) Vereinigtes Konigreich  Mark Cox Vereinigte Staaten  Eddie Dibbs
Vereinigte Staaten  Harold Solomon
4:6, 5:7
13. 21. Januar 1979 Vereinigte Staaten  Baltimore Teppich (i) Indien  Anand Amritraj Vereinigte Staaten  Marty Riessen
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
6:7, 4:6
14. 18. Februar 1979 Vereinigte Staaten  Rancho Mirage Hartplatz Vereinigte Staaten  Bruce Manson Vereinigte Staaten  Gene Mayer
Vereinigte Staaten  Sandy Mayer
4:6, 6:7

WeblinksBearbeiten

Commons: Cliff Drysdale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien