Dick Crealy

australischer Tennisspieler

Dick Crealy (eigentlich: Richard Crealy; * 18. September 1944 in Sydney) ist ein ehemaliger australischer Tennisspieler. Er gewann in seiner Karriere zwei Titel im Einzel und sechs im Doppel.

Dick Crealy Tennisspieler
Dick Crealy
Crealy um das Jahr 1968
Nation: AustralienAustralien Australien
Geburtstag: 18. September 1944
Größe: 191 cm
Gewicht: 85 kg
Rücktritt: 1981
Spielhand: Rechts
Einzel
Karrierebilanz: 333:314
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 33 (14. März 1977)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 259:239
Karrieretitel: 6
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

1968 gewann er mit der US-amerikanischen Tennislegende Billie Jean King das gemischte Doppel der Australischen Tennismeisterschaften gegen Margaret Smith Court und Allan Stone, nachdem diese aufgaben. Im Herrendoppel siegten Crealy und Stone gegen ihre Landsmänner Terry Addison und Ray Keldie in drei Sätzen mit 10:8, 6:4 und 6:3.

Im Jahr 1970 schaffte er den Einzug in das Finale der Australian Open im Einzel gegen den US-Amerikaner Arthur Ashe, verlor jedoch gegen ihn in drei Sätzen mit 4:6, 7:9 und 2:6. Bei den Swedish Open 1970 in Båstad siegte er im Einzel in drei Sätzen mit 6:3, 6:1 und 6:1 gegen den Franzosen Georges Goven und im Doppel zusammen mit Stone gegen den Jugoslawen Željko Franulović und den Tschechoslowaken Jan Kodeš nach deren Aufgabe.

Die Doppelkonkurrenz der French Open 1974 gewann Crealy mit dem Neuseeländer Onny Parun gegen die US-Amerikaner Stan Smith und Bob Lutz in fünf Sätzen mit 6:3, 6:2, 3:6, 5:7 und 6:1. Zwischen 1968 und 1975 siegte Crealy bei insgesamt acht Turnieren, davon zwei im Einzel und sechs Turnieren im Doppel.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam (2)
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP Championship Series
ATP International Series Gold
Grand Prix Circuit (6)
ATP Challenger Series (1)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (4)
Rasen (1)
Teppich (2)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 11. Juli 1970 Schweden  Båstad Sand Frankreich  Georges Goven 6:3, 6:1, 6:1
2. 28. April 1975 Frankreich  Nizza Sand Kolumbien  Iván Molina 7:6, 6:4, 6:3

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 27. Januar 1970 Australien  Australian Open Rasen Vereinigte Staaten  Arthur Ashe 4:6, 7:9, 2:6
2. 23. Juli 1972 Osterreich  Kitzbühel Sand Australien  Colin Dibley 1:6, 3:6, 4:6
3. 9. Juni 1973 Vereinigtes Konigreich  Manchester Rasen Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart 3:6, 4:6

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 19. Januar 1968 Australien  Australian Open Rasen Australien  Allan Stone Australien  Terry Addison
Australien  Ray Keldie
10:8, 6:4, 6:3
2. 11. Juli 1970 Schweden  Båstad Sand Australien  Allan Stone Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Željko Franulović
Tschechien  Jan Kodeš
kampflos
3. 18. Oktober 1970 Vereinigte Staaten  Phoenix Hartplatz Australien  Ray Ruffels Tschechien  Jan Kodeš
Vereinigte Staaten  Charlie Pasarell
7:6, 6:3
4. 18. Februar 1974 Vereinigte Staaten  Hempstead Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jeff Borowiak Australien  Ross Case
Vereinigte Staaten  Geoff Masters
6:7, 6:4, 6:4
5. 3. Juni 1974 Frankreich  French Open Sand Neuseeland  Onny Parun Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
6:3, 6:2, 3:6, 5:7, 6:1
6. 18. Januar 1975 Vereinigte Staaten  Baltimore Teppich (i) Australien  Ray Ruffels Agypten  Ismail El Shafei
Sudafrika  Frew McMillan
6:4, 6:3
Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 6. Mai 1979 Italien  Parioli Sand Australien  Phil Dent Australien  Syd Ball
Australien  Kim Warwick
6:3, 3:6, 7:6

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 27. Juli 1969 Vereinigte Staaten  Indianapolis (1) Sand Australien  Allan Stone Australien  Bill Bowrey
Vereinigte Staaten  Clark Graebner
4:6, 6:4, 4:6
2. 23. Mai 1971 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg (1) Sand Australien  Allan Stone Australien  John Alexander
Spanien 1945  Andrés Gimeno
4:6, 5:7, 9:7, 4:6
3. 29. Juli 1973 Vereinigte Staaten  Washington Sand Sudafrika 1961  Andrew Pattison Australien  Ross Case
Australien  Geoff Master
6:2, 1:6, 4:6
4. 15. September 1974 Vereinigte Staaten  Cedar Grove Sand Vereinigte Staaten  Bob Tanis Vereinigte Staaten  Steve Siegel
Australien  Kim Warwick
6:4, 2:6, 1:6
5. 17. November 1974 Vereinigte Staaten  Mumbai Sand Neuseeland  Onny Parun Indien  Anand Amritraj
Indien  Vijay Amritraj
4:6, 6:7
6. 18. Mai 1975 Vereinigtes Konigreich  Bournemouth Sand Australien  Syd Ball Spanien 1945  Juan Gisbert
Spanien 1945  Manuel Orantes
6:8, 3:6
7. 24. August 1975 Vereinigte Staaten  South Orange Sand Vereinigtes Konigreich  John Lloyd Vereinigte Staaten  Jimmy Connors
Rumänien 1965  Ilie Năstase
2:6, 3:6
8. 22. Februar 1976 Italien  Rom Teppich (i) Sudafrika 1961  Frew McMillan Vereinigte Staaten  Bob Lutz
Vereinigte Staaten  Stan Smith
7:65, 3:6, 4:6
9. 23. Mai 1976 Deutschland Bundesrepublik  Hamburg (2) Sand Australien  Kim Warwick Vereinigte Staaten  Fred McNair
Vereinigte Staaten  Sherwood Stewart
6:7, 6:7, 6:7
10. 19. September 1976 Bermuda 1910  Bermuda Sand Australien  Ray Ruffels Vereinigte Staaten  Mike Cahill
Vereinigte Staaten  John Whitlinger
4:6, 6:4, 6:7
11. 14. August 1977 Vereinigte Staaten  Indianapolis (2) Sand Australien  Cliff Letcher Chile  Patricio Cornejo
Chile  Jaime Fillol
7:6, 4:6, 3:6
12. 29. Juli 1979 Osterreich  Kitzbühel Sand Italien  Antonio Zugarelli Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Željko Franulović
Schweiz  Heinz Günthardt
2:6, 4:6

MixedBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 19. Januar 1968 Australien  Australian Open Rasen Vereinigte Staaten  Billie Jean King Australien  Margaret Court
Australien  Allan Stone
kampflos

WeblinksBearbeiten