Hauptmenü öffnen

Mutua Madrid Open 2012/Herren

Tennisturnier
Mutua Madrid Open 2012
Logo des Turniers „Mutua Madrid Open 2012“
Datum 6.5.2012 – 13.5.2012
Auflage 11
Navigation 2011 ◄ 2012 ► 2013
ATP World Tour
Austragungsort Madrid
SpanienSpanien Spanien
Turniernummer 1536
Kategorie Masters 1000
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 56E/28Q/24D
Preisgeld 3.090.150 
Finanz. Verpflichtung 3.973.695 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SerbienSerbien Novak Đoković
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Sieger (Einzel) SchweizSchweiz Roger Federer
Sieger (Doppel) PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
Turnierdirektor Manola Santana
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Marc Darby
Lars Graff
Letzte direkte Annahme SpanienSpanien Albert Ramos (56)
Stand: 5. Mai 2013

Die Mutua Madrid Open 2012 waren ein Tennisturnier, welches vom 6. bis zum 13. Mai 2012 in Madrid stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2012 und wurde als erstes Turnier der ATP-Geschichte auf einem blauen Sandplatz ausgetragen. In der laufenden Saison war es das vierte von neun Turnieren der Kategorie ATP World Tour Masters 1000.

Titelverteidiger im Einzel war Novak Đoković, er schied aber schon im Viertelfinale gegen seinen Landsmann Janko Tipsarević aus. Im diesjährigen Finale siegte Roger Federer in einem knappen Dreisatzmatch über Tomáš Berdych und gewann damit nach 2006 und 2009 zum dritten Mal den Titel in Madrid. Insgesamt war dies sein 20. Masters-Titel, womit er Rafael Nadals Rekord egalisierte. In der laufenden Saison war es Federers vierter, in seiner Karriere der insgesamt 74. ATP-Titel. Berdych hingegen verpasste es im dritten Masters-Finale seiner Karriere, einen zweiten Titel in dieser Kategorie zu gewinnen. Größte Überraschung des Turniers war die Achtelfinalniederlage Rafael Nadals gegen Fernando Verdasco, gegen den er zuvor alle 13 Begegnungen gewonnen hatte. Nadal hatte seit 2009, als das Madrid Masters zum Sandplatzturnier wurde, stets das Finale dieses Turniers erreicht.

Im Doppel traten die Bryan-Brüder als Titelverteidiger an, sie schieden jedoch bereits im Achtelfinale aus. Im Finale gewannen Mariusz Fyrstenberg und Marcin Matkowski in zwei Sätzen gegen Robert Lindstedt und Horia Tecău. Nach 2008 war dies ihr zweiter Titelgewinn in Madrid und zugleich auch der zweite Masters-Titel für die beiden. In der laufenden Saison war es ebenfalls der zweite Titel, insgesamt war es ihr 13. ATP-Titel.

Am Rande des Turniers gab es viele Diskussionen über den blauen Sandbelag, den Turnierbesitzer Ion Țiriac eingeführt hatte, da blau die Farbe des Hauptsponsors Mutua Madrileña darstellt. Nach Meinung vieler Spieler war dieser Belag nicht nur schneller, sondern vor allem auch rutschiger als normaler (also roter) Sandplatz.[1] Die beiden Weltranglistenführenden, Novak Đoković und Rafael Nadal, kündigten daher nach ihrem Ausscheiden jeweils an, das Turnier in Zukunft zu boykottieren, falls der Belag nicht geändert würde.[2] Als Grund nannten sie das erhöhte Verletzungsrisiko, auch wenn sich im Laufe des Turniers kein Spieler ernsthaft verletzt hatte – im Gegensatz zum drei Wochen vorher ausgetragenen Masters in Monaco, wo gleich zwei Spieler eine Knöchelverletzung erlitten hatten. Der Madrider Turniersieger Roger Federer hielt sich mit Kritik zurück und gab zu Protokoll, dass sich die Spieler den wechselnden Belägen anzupassen hätten.[3] Die Siegerin des parallelen Damenturniers, Serena Williams, machte sich gar über die klagenden Herren lustig und bezeichnete sie als „Weicheier“.[4]

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 56 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 24 Paaren. Die acht topgesetzten Spieler im Einzel bzw. Paarungen im Doppel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 4. bis 5. Mai 2012 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Kolumbien  Santiago Giraldo Kolumbien  Alejandro Falla
Ukraine  Serhij Stachowskyj Rumänien  Victor Hănescu
Spanien  Daniel Gimeno Traver Argentinien  Federico Delbonis
Russland  Igor Andrejew  

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Serbien  Novak Đoković Viertelfinale
02. Spanien  Rafael Nadal Achtelfinale
03. Schweiz  Roger Federer Sieg
04. Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga Achtelfinale

05. Spanien  David Ferrer Viertelfinale

06. Tschechien  Tomáš Berdych Finale

07. Serbien  Janko Tipsarević Halbfinale

08. Vereinigte Staaten  John Isner 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Frankreich  Gilles Simon Achtelfinale

10. Argentinien  Juan Martín del Potro Halbfinale

11. Spanien  Nicolás Almagro Achtelfinale

12. Frankreich  Gaël Monfils Achtelfinale

13. Spanien  Feliciano López 1. Runde

14. Frankreich  Richard Gasquet Achtelfinale

15. Spanien  Fernando Verdasco Viertelfinale

16. Ukraine  Oleksandr Dolhopolow Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
7  Serbien  Janko Tipsarević 2 3        
3  Schweiz  Roger Federer 6 6    
3  Schweiz  Roger Federer 3 7 7
  6  Tschechien  Tomáš Berdych 6 5 5
10  Argentinien  Juan Martín del Potro 65 66  
 
6  Tschechien  Tomáš Berdych 7 7    

Obere HälfteBearbeiten

Obere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Serbien  N. Đoković 6 2 6  
Q  Spanien  D. Gimeno Traver 7 4 6     Q  Spanien  D. Gimeno Traver 2 6 3  
Q  Rumänien  V. Hănescu 63 6 3       1  Serbien  N. Đoković 7 6    
ALT  Belgien  O. Rochus 4 63            Schweiz  S. Wawrinka 65 4    
   Schweiz  S. Wawrinka 6 7          Schweiz  S. Wawrinka 6 6    
   Osterreich  J. Melzer 3 7 6        Osterreich  J. Melzer 1 4    
13  Spanien  F. López 6 66 4       1  Serbien  N. Đoković 62 3  
9  Frankreich  G. Simon 61 6 6       7  Serbien  J. Tipsarević 7 6  
ALT  Italien  F. Fognini 7 3 3     9  Frankreich  G. Simon 6 6  
   Zypern Republik  M. Baghdatis 4 6 4     WC  Spanien  G. García-López 4 3    
WC  Spanien  G. García-López 6 3 6       9  Frankreich  G. Simon 63 7 1
ALT  Spanien  A. Ramos 3 2         7  Serbien  J. Tipsarević 7 5 6  
Q  Argentinien  F. Delbonis 6 6       Q  Argentinien  F. Delbonis 65 7 3
  7  Serbien  J. Tipsarević 7 66 6  
 
Obere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  3  Schweiz  R. Federer 4 7 7  
   Kanada  M. Raonic 6 6          Kanada  M. Raonic 6 5 64  
ALT  Argentinien  D. Nalbandian 4 4         3  Schweiz  R. Federer 6 6    
   Serbien  V. Troicki 6 4 6       14  Frankreich  R. Gasquet 3 2    
ALT  Vereinigte Staaten  D. Young 1 6 1        Serbien  V. Troicki 5 3    
ALT  Brasilien  T. Bellucci 6 4 65     14  Frankreich  R. Gasquet 7 6    
14  Frankreich  R. Gasquet 4 6 7       3  Schweiz  R. Federer 6 6  
11  Spanien  N. Almagro 65 6 6       5  Spanien  D. Ferrer 4 4  
Q  Kolumbien  S. Giraldo 7 3 3     11  Spanien  N. Almagro 6 7  
   Spanien  M. Granollers 7 3 7        Spanien  M. Granollers 3 63    
   Argentinien  C. Berlocq 5 6 5       11  Spanien  N. Almagro 65 6 68
   Tschechien  R. Štěpánek 6 7         5  Spanien  D. Ferrer 7 3 7  
   Australien  B. Tomic 2 5          Tschechien  R. Štěpánek 64 2  
  5  Spanien  D. Ferrer 7 6    
 

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  8  Vereinigte Staaten  J. Isner 64 63    
WC  Spanien  A. Montañés 3 3          Kroatien  M. Čilić 7 7    
   Kroatien  M. Čilić 6 6            Kroatien  M. Čilić 2 4    
   Russland  M. Juschny 6 6         10  Argentinien  J. M. del Potro 6 6    
WC  Spanien  J. Martí 3 2          Russland  M. Juschny 4 61    
   Deutschland  F. Mayer 4 2       10  Argentinien  J. M. del Potro 6 7    
10  Argentinien  J. M. del Potro 6 6         10  Argentinien  J. M. del Potro 6 6  
16  Ukraine  O. Dolhopolow 7 6         16  Ukraine  O. Dolhopolow 3 4  
   Spanien  P. Andújar 65 4       16  Ukraine  O. Dolhopolow 65 7 6
   Frankreich  M. Llodra 5 4          Italien  A. Seppi 7 65 3  
   Italien  A. Seppi 7 6         16  Ukraine  O. Dolhopolow 7 3 7
Q  Ukraine  S. Stachowskyj 63 65         4  Frankreich  J.-W. Tsonga 5 6 62  
WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 7 7       WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 2 64  
  4  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 7    
 
Untere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  6  Tschechien  T. Berdych 6 6    
   Sudafrika  K. Anderson 6 6          Sudafrika  K. Anderson 4 3    
   Russland  A. Bogomolov junior 3 2         6  Tschechien  T. Berdych 6 6    
Q  Russland  I. Andrejew 6 7         12  Frankreich  G. Monfils 1 1    
ALT  Spanien  J. C. Ferrero 4 64       Q  Russland  I. Andrejew 3 0 r  
   Deutschland  P. Kohlschreiber 5 7 3     12  Frankreich  G. Monfils 6 1    
12  Frankreich  G. Monfils 7 62 6       6  Tschechien  T. Berdych 6 6  
15  Spanien  F. Verdasco 7 6         15  Spanien  F. Verdasco 1 2  
   Usbekistan  D. Istomin 5 2       15  Spanien  F. Verdasco 64 6 6
Q  Kolumbien  A. Falla 6 2 6     Q  Kolumbien  A. Falla 7 4 4  
   Argentinien  J. I. Chela 3 6 2       15  Spanien  F. Verdasco 6 3 7
ALT  Kroatien  I. Karlović 64 3         2  Spanien  R. Nadal 3 6 5  
   Russland  N. Dawydenko 7 6          Russland  N. Dawydenko 2 2  
  2  Spanien  R. Nadal 6 6    
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Achtelfinale
02. Weissrussland  Max Mirny
Kanada  Daniel Nestor
Halbfinale
03. Frankreich  Michaël Llodra
Serbien  Nenad Zimonjić
Achtelfinale
04. Polen  Mariusz Fyrstenberg
Polen  Marcin Matkowski
Sieg
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. Indien  Leander Paes
Tschechien  Radek Štěpánek
Viertelfinale

06. Schweden  Robert Lindstedt
Rumänien  Horia Tecău
Finale

07. Indien  Mahesh Bhupathi
Indien  Rohan Bopanna
Halbfinale

08. Osterreich  Jürgen Melzer
Deutschland  Philipp Petzschner
Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 4 [16]
   Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
 Niederlande  J.-J. Rojer
6 7          Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
 Niederlande  J.-J. Rojer
4 6 [18]  
WC  Spanien  D. Gimeno Traver
 Spanien  I. Navarro
3 5          Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
 Niederlande  J.-J. Rojer
62 65  
   Mexiko  S. González
 Deutschland  C. Kas
3 6 [10]       7  Indien  M. Bhupathi
 Indien  R. Bopanna
7 7    
   Osterreich  O. Marach
 Osterreich  A. Peya
6 4 [8]        Mexiko  S. González
 Deutschland  C. Kas
1 62  
  7  Indien  M. Bhupathi
 Indien  R. Bopanna
6 7    
    7  Indien  M. Bhupathi
 Indien  R. Bopanna
4 6 [7]
      6  Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
6 1 [10]  
  3  Frankreich  M. Llodra
 Serbien  N. Zimonjić
4 4  
   Kanada  M. Raonic
 Serbien  V. Troicki
4 4          Spanien  M. Granollers
 Spanien  M. López
6 6    
   Spanien  M. Granollers
 Spanien  M. López
6 6          Spanien  M. Granollers
 Spanien  M. López
5 65  
   Spanien  N. Almagro
 Spanien  A. Ramos
3 2         6  Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
7 7    
   Tschechien  F. Čermák
 Slowakei  F. Polášek
6 6          Tschechien  F. Čermák
 Slowakei  F. Polášek
6 67 [7]
  6  Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
4 7 [10]  
    6  Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
3 4  
      4  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
6 6  
  8  Osterreich  J. Melzer
 Deutschland  P. Petzschner
61 3  
ALT  Russland  A. Bogomolov junior
 Italien  F. Fognini
4 1          Kroatien  M. Čilić
 Brasilien  M. Melo
7 6    
   Kroatien  M. Čilić
 Brasilien  M. Melo
6 6          Kroatien  M. Čilić
 Brasilien  M. Melo
5 2  
   Kolumbien  J. S. Cabal
 Argentinien  E. Schwank
6 7         4  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
7 6    
   Sudafrika  K. Anderson
 Vereinigte Staaten  J. Isner
4 64          Kolumbien  J. S. Cabal
 Argentinien  E. Schwank
3 65  
  4  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
6 7    
    4  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
63 7 [12]
      2  Weissrussland  M. Mirny
 Kanada  D. Nestor
7 66 [10]  
  5  Indien  L. Paes
 Tschechien  R. Štěpánek
6 6  
   Frankreich  R. Gasquet
 Frankreich  G. Monfils
7 6          Frankreich  R. Gasquet
 Frankreich  G. Monfils
3 4    
WC  Ukraine  S. Bubka
 Spanien  J. Martí
66 2       5  Indien  L. Paes
 Tschechien  R. Štěpánek
3 7 [2]
   Spanien  D. Marrero
 Spanien  F. Verdasco
4 7 [12]       2  Weissrussland  M. Mirny
 Kanada  D. Nestor
6 62 [10]  
   Ukraine  O. Dolhopolow
 Frankreich  J.-W. Tsonga
6 5 [10]        Spanien  D. Marrero
 Spanien  F. Verdasco
3 64  
  2  Weissrussland  M. Mirny
 Kanada  D. Nestor
6 7    
 

EinzelnachweiseBearbeiten

Weblinks und QuellenBearbeiten