Hauptmenü öffnen

AEGON International 2012/Herren

Tennisturnier der ATP Tour
AEGON International 2012
Logo des Turniers „AEGON International 2012“
Datum 18.6.2012 – 23.6.2012
Auflage 4
Navigation 2011 ◄ 2012 ► 2013
ATP World Tour
Austragungsort Eastbourne
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 741
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Rasen
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 403.950 
Finanz. Verpflichtung 455.700 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ItalienItalien Andreas Seppi
Vorjahressieger (Doppel) IsraelIsrael Jonathan Erlich
IsraelIsrael Andy Ram
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick
Sieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins
Turnierdirektor Gavin Fletcher
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme BelgienBelgien Steve Darcis (63)
Stand: 8. Februar 2016

Das AEGON International 2012 war ein Tennisturnier, welches vom 18. bis zum 23. Juni 2012 in Eastbourne stattgefunden hat. Es war Teil der ATP World Tour 2012 und wurde auf Rasen ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in ’s-Hertogenbosch die UNICEF Open gespielt, die genau wie das AEGON International zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Titelverteidiger im Einzel war Andreas Seppi, der in diesem Jahr im Finale von Andy Roddick besiegt wurde.

Im Doppel traten Jonathan Erlich und Andy Ram zur Titelverteidigung an, sie schieden allerdings im Viertelfinale aus. Das rein britische Finale gewannen die an Position drei gesetzten Colin Fleming und Ross Hutchins klar mit 6:4, 6:3 gegen Jamie Delgado und Ken Skupski.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel haben jeweils ein Freilos in die zweite Runde bekommen. Das Preisgeld betrug 403.950 Euro, die gesamten Verpflichtungen betrugen 455.700 Euro.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 16. bis 18. Juni 2012 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Kanada  Vasek Pospisil
Frankreich  Paul-Henri Mathieu
Australien  Marinko Matosevic
Australien  Matthew Ebden

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Richard Gasquet Achtelfinale
02. Spanien  Marcel Granollers Achtelfinale
03. Italien  Andreas Seppi Finale
04. Australien  Bernard Tomic Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Julien Benneteau 1. Runde

06. Vereinigte Staaten  Andy Roddick Sieg

07. Deutschland  Philipp Kohlschreiber Viertelfinale

08. Spanien  Pablo Andújar 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Frankreich  R. Gasquet 6 65 63
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Ward 6 1 4     Q  Australien  M. Matosevic 1 7 7  
Q  Australien  M. Matosevic 4 6 6     Q  Australien  M. Matosevic 2 64  
ALT  Belgien  S. Darcis 6 6         ALT  Belgien  S. Darcis 6 7    
Q  Australien  M. Ebden 2 4       ALT  Belgien  S. Darcis 6 4 6
   Zypern Republik  M. Baghdatis 6 6          Zypern Republik  M. Baghdatis 4 6 4  
8  Spanien  P. Andújar 1 1       ALT  Belgien  S. Darcis 3 1 r
      6 WC  Vereinigte Staaten  A. Roddick 6 3    
  4  Australien  B. Tomic 6 3 5
   Italien  F. Fognini 7 63 6        Italien  F. Fognini 4 6 7  
   Spanien  A. Ramos 62 7 2        Italien  F. Fognini 3 6 5
Q  Frankreich  P.-H. Mathieu 5 7 64       6 WC  Vereinigte Staaten  A. Roddick 6 3 7  
   Frankreich  J. Chardy 7 65 7        Frankreich  J. Chardy 2 66  
SE  Vereinigte Staaten  S. Querrey 2 r       6 WC  Vereinigte Staaten  A. Roddick 6 7    
6 WC  Vereinigte Staaten  A. Roddick 5         6 WC  Vereinigte Staaten  A. Roddick 6 6  
7  Deutschland  P. Kohlschreiber 6 7         3  Italien  A. Seppi 3 2  
   Japan  G. Soeda 4 5       7  Deutschland  P. Kohlschreiber 6 3 6
   Vereinigte Staaten  D. Young 1 4       WC  Vereinigtes Konigreich  J. Baker 2 6 3  
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Baker 6 6       7  Deutschland  P. Kohlschreiber 5 1 r
   Argentinien  C. Berlocq 3 6 6       3  Italien  A. Seppi 7 2    
   Kasachstan  M. Kukuschkin 6 4 2        Argentinien  C. Berlocq 62 3  
  3  Italien  A. Seppi 7 6    
    3  Italien  A. Seppi 7 6  
5  Frankreich  J. Benneteau 3 6 64       ALT  Vereinigte Staaten  R. Harrison 5 1    
   Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 6 2 7        Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 1 62  
ALT  Vereinigte Staaten  R. Harrison 3 7 7     ALT  Vereinigte Staaten  R. Harrison 6 7    
Q  Kanada  V. Pospisil 6 62 66     ALT  Vereinigte Staaten  R. Harrison 7 6  
   Frankreich  M. Llodra 4 3            Usbekistan  D. Istomin 65 4    
   Usbekistan  D. Istomin 6 6          Usbekistan  D. Istomin 6 4 7
  2  Spanien  M. Granollers 1 6 62  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Polen  Mariusz Fyrstenberg
Polen  Marcin Matkowski
1. Runde
02. Spanien  Marcel Granollers
Spanien  Marc López
1. Runde
03. Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming
Vereinigtes Konigreich  Ross Hutchins
Sieg
04. Philippinen  Treat Conrad Huey
Osterreich  Oliver Marach
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
2 4          
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
6 6       WC  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
6 6    
   Belgien  S. Darcis
 Kasachstan  M. Kukuschkin
5 6 [6]      Spanien  P. Andújar
 Spanien  A. Ramos
3 0    
   Spanien  P. Andújar
 Spanien  A. Ramos
7 1 [10]       WC  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
6 6    
4  Philippinen  T. C. Huey
 Osterreich  O. Marach
3 64          Russland  M. Jelgin
 Usbekistan  D. Istomin
3 4    
   Russland  M. Jelgin
 Usbekistan  D. Istomin
6 7          Russland  M. Jelgin
 Usbekistan  D. Istomin
5 7 [12]  
   Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
610 2        Italien  D. Bracciali
 Italien  A. Seppi
7 61 [10]  
   Italien  D. Bracciali
 Italien  A. Seppi
7 6         WC  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
4 3  
   Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
6 6       3  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
6 6  
   Argentinien  C. Berlocq
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu
3 4          Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
62 62      
   Australien  P. Hanley
 Osterreich  J. Knowle
3 4     3  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
7 7    
3  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
6 6         3  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
63 6 [10]
   Australien  M. Ebden
 Vereinigte Staaten  D. Young
4 6 [12]        Australien  M. Ebden
 Vereinigte Staaten  D. Young
7 4 [8]  
   Italien  F. Fognini
 Deutschland  F. Moser
6 3 [10]        Australien  M. Ebden
 Vereinigte Staaten  D. Young
6 4 [11]  
WC  Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6     WC  Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
2 6 [9]  
2  Spanien  M. Granollers
 Spanien  M. López
3 3      

Weblinks und QuellenBearbeiten