Hauptmenü öffnen
Winston-Salem Open 2012
Logo des Turniers „Winston-Salem Open 2012“
Datum 19.8.2012 – 25.8.2012
Auflage 2
Navigation 2011 ◄ 2012 ► 2013
ATP World Tour
Austragungsort Winston-Salem
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 6242
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 48E/32Q/16D
Preisgeld 553.125 US$
Finanz. Verpflichtung 625.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Vorjahressieger (Doppel) IsraelIsrael Jonathan Erlich
IsraelIsrael Andy Ram
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Sieger (Doppel) MexikoMexiko Santiago González
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
Turnierdirektor Bill Oakes
Turnier-Supervisor Mark Darby
Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme BelgienBelgien Steve Darcis (75)
Stand: 8. April 2016

Die Winston-Salem Open 2012 waren ein Tennisturnier, das vom 19. bis zum 25. August 2012 in Winston-Salem stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2012 und wurde auf Hartplatz ausgetragen. Es zählte zur Kategorie ATP World Tour 250 und zur US Open Series 2012.

Im Einzel verteidigte John Isner, der in diesem Jahr als Nummer drei gesetzt war, den Titel des Vorjahres souverän. Im Finale besiegte er den Tschechen Tomáš Berdych in drei Sätzen mit 3:6, 6:4 und 7:69. Für Isner war es der zweite Sieg in Winston-Salem sowie sein fünfter Titel insgesamt in seiner Karriere. In der laufenden Saison konnte er bereits das Turnier von Newport gewinnen. Im Doppel waren Jonathan Erlich und Andy Ram die Titelverteidiger, sie schieden allerdings im Halbfinale aus. Im diesjährigen Finale gewannen Santiago González und Scott Lipsky gegen Pablo Andújar und Leonardo Mayer in drei Sätzen mit 6:3, 4:6 und [10:2].

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 48 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die 16 topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 17. bis 19. August 2012 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Lettland  Ernests Gulbis
Deutschland  Benjamin Becker
Vereinigte Staaten  Michael McClune
Ukraine  Serhij Stachowskyj

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga Halbfinale
02. Tschechien  Tomáš Berdych Finale
03. Vereinigte Staaten  John Isner Sieg
04. Ukraine  Oleksandr Dolhopolow Viertelfinale

05. Vereinigte Staaten  Andy Roddick Achtelfinale

06. Spanien  Marcel Granollers Viertelfinale

07. Vereinigte Staaten  Sam Querrey Halbfinale

08. Frankreich  Julien Benneteau 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Spanien  Feliciano López Achtelfinale

10. Serbien  Viktor Troicki 2. Runde

11. Usbekistan  Denis Istomin 2. Runde

12. Sudafrika  Kevin Anderson 2. Runde

13. Osterreich  Jürgen Melzer Achtelfinale

14. Argentinien  David Nalbandian Achtelfinale

15. Spanien  Pablo Andújar 2. Runde

16. Finnland  Jarkko Nieminen Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
1  Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga 4 6 63      
3  Vereinigte Staaten  John Isner 6 3 7  
3  Vereinigte Staaten  John Isner 3 6 7
  2 WC  Tschechien  Tomáš Berdych 6 4 69
7  Vereinigte Staaten  Sam Querrey 4 3  
 
2 WC  Tschechien  Tomáš Berdych 6 6    

Obere HälfteBearbeiten

Obere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 7    
   Brasilien  T. Bellucci 7 3          Brasilien  T. Bellucci 3 63    
   Zypern Republik  M. Baghdatis 5 1 r       1  Frankreich  J.-W. Tsonga 7 6    
   Luxemburg  G. Müller 64 4         Q  Ukraine  S. Stachowskyj 61 4    
Q  Ukraine  S. Stachowskyj 7 6       Q  Ukraine  S. Stachowskyj 6 6  
  15  Spanien  P. Andújar 2 3    
      1  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 6  
      6  Spanien  M. Granollers 1 2  
  12  Sudafrika  K. Anderson 4 62    
Q  Lettland  E. Gulbis 6 7       Q  Lettland  E. Gulbis 6 7    
   Argentinien  C. Berlocq 4 5         Q  Lettland  E. Gulbis 6 3 2
   Japan  G. Soeda 3 5         6  Spanien  M. Granollers 4 6 6  
WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 6 7       WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 4 2  
  6  Spanien  M. Granollers 6 6    
 
Obere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  3  Vereinigte Staaten  J. Isner 4 6 7  
   Frankreich  B. Paire 2 64          Slowakei  M. Kližan 6 3 5  
   Slowakei  M. Kližan 6 7         3  Vereinigte Staaten  J. Isner 6 6    
   Kolumbien  A. Falla 1 4         13  Osterreich  J. Melzer 4 3    
Q  Vereinigte Staaten  M. McClune 6 6       Q  Vereinigte Staaten  M. McClune 2 6 610
  13  Osterreich  J. Melzer 6 2 7  
      3  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 6  
         Belgien  D. Goffin 65 3  
  10  Serbien  V. Troicki 6 4 5  
   Belgien  D. Goffin 7 7          Belgien  D. Goffin 3 6 7  
   Frankreich  N. Mahut 63 1            Belgien  D. Goffin 6 1 7
PR  Spanien  T. Robredo 1 6 2          Polen  Ł. Kubot 3 6 65  
   Polen  Ł. Kubot 6 2 6        Polen  Ł. Kubot 2 7 6
  8  Frankreich  J. Benneteau 6 5 3  
 

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  7  Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 6    
   Kolumbien  S. Giraldo 6 2 6        Kolumbien  S. Giraldo 3 2    
ALT  Frankreich  É. Roger-Vasselin 2 6 1       7  Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 6    
   Vereinigte Staaten  D. Young 4 6 6       9  Spanien  F. López 3 4    
   Argentinien  L. Mayer 6 3 2        Vereinigte Staaten  D. Young 2 3  
  9  Spanien  F. López 6 6    
      7  Vereinigte Staaten  S. Querrey 7 4 7
      4  Ukraine  O. Dolhopolow 5 6 63
  14 WC  Argentinien  D. Nalbandian 6 6    
   Russland  N. Dawydenko 2 3          Niederlande  R. Haase 2 4    
   Niederlande  R. Haase 6 6         14 WC  Argentinien  D. Nalbandian 3 4  
   Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 6 7         4  Ukraine  O. Dolhopolow 6 6    
   Slowakei  L. Lacko 3 63          Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 1 3  
  4  Ukraine  O. Dolhopolow 6 6    
 
Untere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  5  Vereinigte Staaten  A. Roddick 7 7    
WC  Vereinigte Staaten  J. Blake 6 6       WC  Vereinigte Staaten  J. Blake 66 66    
   Spanien  A. Ramos 4 3         5  Vereinigte Staaten  A. Roddick 66 63    
ALT  Belgien  X. Malisse 3 0         ALT  Belgien  S. Darcis 7 7    
ALT  Belgien  S. Darcis 6 6       ALT  Belgien  S. Darcis 6 6  
  11  Usbekistan  D. Istomin 2 2    
      ALT  Belgien  S. Darcis 6 2 0
      2 WC  Tschechien  T. Berdych 4 6 6
  16  Finnland  J. Nieminen 6 6    
   Japan  T. Itō 3 6 2     Q  Deutschland  B. Becker 3 3    
Q  Deutschland  B. Becker 6 4 6       16  Finnland  J. Nieminen 3 2  
   Russland  A. Bogomolov junior 6 6         2 WC  Tschechien  T. Berdych 6 6    
ALT  Tunesien  M. Jaziri 2 2          Russland  A. Bogomolov junior 3 5  
  2 WC  Tschechien  T. Berdych 6 7    
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Indien  Rohan Bopanna
Polen  Mariusz Fyrstenberg
Viertelfinale
02. Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Danemark  Frederik Nielsen
1. Runde
03. Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming
Vereinigtes Konigreich  Ross Hutchins
1. Runde
04. Frankreich  Michaël Llodra
Frankreich  Nicolas Mahut
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Indien  R. Bopanna
 Polen  M. Fyrstenberg
6 64 [10]        
   Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Australien  P. Hanley
4 7 [3]     1  Indien  R. Bopanna
 Polen  M. Fyrstenberg
7 64 [4]  
   Russland  M. Jelgin
 Usbekistan  D. Istomin
4 4     ALT  Spanien  P. Andújar
 Argentinien  L. Mayer
66 7 [10]  
ALT  Spanien  P. Andújar
 Argentinien  L. Mayer
6 6         ALT  Spanien  P. Andújar
 Argentinien  L. Mayer
6 6    
4  Frankreich  M. Llodra
 Frankreich  N. Mahut
6 1 r     WC  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
2 1    
   Kolumbien  J. S. Cabal
 Kolumbien  A. Falla
1 1          Kolumbien  J. S. Cabal
 Kolumbien  A. Falla
3 5    
WC  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
6 7     WC  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
6 7    
   Philippinen  T. C. Huey
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
3 610         ALT  Spanien  P. Andújar
 Argentinien  L. Mayer
3 6 [2]
   Osterreich  A. Peya
 Brasilien  B. Soares
2 2          Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
6 4 [10]
   Osterreich  J. Knowle
 Slowakei  F. Polášek
6 6          Osterreich  J. Knowle
 Slowakei  F. Polášek
1 6 [11]    
   Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
7 7        Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
6 3 [13]  
3  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
67 63            Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
6 6  
   Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 6          Spanien  D. Marrero
 Brasilien  A. Sá
4 1    
   Tschechien  F. Čermák
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
4 4          Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 5 [8]  
   Spanien  D. Marrero
 Brasilien  A. Sá
6 7        Spanien  D. Marrero
 Brasilien  A. Sá
1 7 [10]  
2  Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 Danemark  F. Nielsen
3 63      

Weblinks und QuellenBearbeiten