Bundesstraße 200

Bundesstraße in Deutschland
(Weitergeleitet von Bundesautobahn 205)

Die Bundesstraße 200 (Abkürzung: B 200) ist eine Ost-West-Verbindung Schleswig-Holsteins im Landesteil Schleswig. Die B 200 beginnt in der Nähe von Husum beim Abzweig von der B 5 und führt in nordöstlicher Richtung über die Geest. Südlich von Flensburg kreuzt sie die A 7 sowie die B 199 und führt weiter nach Flensburg zur dänischen Grenze bei Kruså in Richtung Nordschleswig.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 200 in Deutschland
Bundesstraße 200
Karte
Verlauf der B 200
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Harrislee
(54° 50′ N, 9° 24′ O)
Straßenende: Husum
(54° 29′ N, 9° 4′ O)
Gesamtlänge: 48 km

Bundesland:

Ausbauzustand: siehe unten
Straßenverlauf
Dänemark Weiter auf 170 Richtung Aabenraa
Land Schleswig-Holstein
Kreis Schleswig-Flensburg
EU-Grenzübergang Grenzübergang Kupfermühle / Kruså
Schnellstraße Beginn Beginn der Kraftfahrstraße
Parkplatz Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz
Anschlussstelle Wassersleben
Parkplatz mit WC Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz (mit WC) Wassersleben
Anschlussstelle Flensburg-Klues
Kreisfreie Stadt Flensburg
Anschlussstelle Flensburg-Duburg
Anschlussstelle Flensburg-Zentrum B199
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B199 durch Flensburg
Anschlussstelle Flensburg-Rude
Vorlage:AB/Wartung/Leer gemeinsam mit B199 durch Flensburg
Knoten Flensburg-Süd B199
Kreis Schleswig-Flensburg
Anschlussstelle Jarplund-Weding
Schnellstraße Ende Ende der Kraftfahrstraße
Anschlussstelle (3)  Flensburg A7 E45
Ortschaft Haurup-Hoffnung
Ortschaft Wanderup
Ortschaft Jörl OT Großjörlfeld
Kreis Nordfriesland
Ortschaft Haselund
Ortschaft Viöl
Kreisverkehr Kreisverkehr Viöl
Fluss Arlau
Ortschaft Immenstedt
Ortschaft Augsburg
Ortschaft Husum B5 B201

Zwischen Haselund und Wanderup auf der Geest führt die Strecke durch eine landschaftlich reizvolle Moorgegend.

GeschichteBearbeiten

Frühere Strecken und BezeichnungenBearbeiten

Die Straßenverbindung zwischen dem Nordseehafen Husum und dem Ostseehafen Flensburg, also dem Flensburger Hafen, wurde bereits 1844 als erste Straße im Landesteil Schleswig zur Chaussee ausgebaut. Diese Straße wurde 1847 bis Apenrade verlängert. Schon 1854 wurde eine Eisenbahnlinie von Flensburg nach Husum gebaut, die den Verkehr von der Straße auf die Schiene verlagerte. Dennoch wurden in den 1920er Jahren Buslinien eingerichtet, die den Ort Haselund mit Flensburg und Husum verbanden.

Die Landstraße zwischen Flensburg und Husum wurde um 1937 zur Reichsstraße 200 erhoben.

ErsetzungenBearbeiten

Die westliche Ortsumgehung der Stadt Flensburg wurde 1968 eröffnet und bis 1987 als Bundesautobahn 205 bezeichnet. 1987 wurde die vierstreifige Umgehungsstraße zur Bundesstraße 200 umgewidmet. Im Stadtbereich Flensburgs wird sie zudem auch Westtangente genannt, analog zur Osttangente, die von der B 200 abzweigt und über die man zur Bundesstraße 199 gelangt.

AusbauzustandBearbeiten

Der Ausbauzustand der B 200 gliedert sich wie folgt:

Abschnitt Streifen Trennstreifen Bemerkung
170 Grenzübergang Kupfermühle/Kruså –   AS Flensburg 4 ja autobahnähnlich
  AS Flensburg –   Husum 2 nein  

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bundesstraße 200 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien