Hauptmenü öffnen
Arlau
Arlau, direkt hinter dem Siel, an dem sie in den Beltringharder Koog fließt

Arlau, direkt hinter dem Siel, an dem sie in den Beltringharder Koog fließt

Daten
Gewässerkennzahl DE: 9552
Lage Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein, Deutschland
Flusssystem Arlau
Flussgebietseinheit Eider
Quelle südöstlich von Sollwitt
54° 34′ 47″ N, 9° 15′ 4″ O
Quellhöhe m
Mündung nach Durchquerung des Beltringharder Kooges am Holmer Siel in die NordseeKoordinaten: 54° 31′ 41″ N, 8° 52′ 19″ O
54° 31′ 41″ N, 8° 52′ 19″ O

Länge 37 km
Durchflossene Stauseen Arlau-Speicherbecken im Beltringharder Koog
Gemeinden Behrendorf, Bondelum, Viöl, Arlewatt, Hattstedtermarsch

Die Arlau (dänisch: Arlå) ist ein 37 km langer Fluss im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein, der in die Nordsee mündet und zur Flussgebietseinheit Eider gehört.

VerlaufBearbeiten

Die Arlau entspringt südöstlich von Sollwitt in Nordfriesland. Sie teilt die Goesharde in Norder- und Südergoesharde. Anfangs fließt sie ein paar Kilometer südwärts und verläuft dabei auf der Gemeindegrenze von Behrendorf und Bondelum. Etwa 3 km südöstlich von Behrendorf wechselt ihr Verlauf in westliche Richtung. Anschließend fließt die Arlau südlich an Viöl und nördlich an Arlewatt vorbei, durchquert die Hattstedtermarsch, um letztlich im Beltringharder Koog am Holmer Siel in die Nordsee zu münden.

Wasserbau im MündungsbereichBearbeiten

Der Abfluss in die Nordsee wird durch eine Schleuse und das davor liegende Arlau-Speicherbecken im Beltringsharder-Koog reguliert. Die beiden wasserbautechnischen Anlagen schützen aber auch das bewohnte tiefliegende Hinterland der Hattstedtermarsch bei einer Sturmflut vor Eindringen von Nordseewasser. Das Speicherbecken macht heute ein zusätzliches Pumpwerk am Holmer Siel − im Gegensatz zur alten Arlau-Schleuse in der Hattstedtermarsch − überflüssig.

NebenflüsseBearbeiten

Nebenflüsse der Arlau sind flussabwärts betrachtet unter anderem die Gramsholmer Bek, die Imme, die Eckstockau, die Ostenau und der Jelstrom und außerhalb dieser Reihe die Grenzau.

 
Das Holmer Siel am Außendeich des Beltringharder Koogs
 
Die alte Arlauschleuse in der Hattstedtermarsch, links das Siel, rechts das Pumpwerk
 
Arlau bei Mündung der Ostenau