Hauptmenü öffnen

Grammy Award for Best Latin Rock, Urban or Alternative Album

Der Grammy Award for Best Latin Rock, Urban or Alternative Album (auf deutsch etwa „Grammy Award für das beste Latin-Rock-, -Urban- oder -Alternative-Album“) ist ein Musikpreis, der seit 1998 bei den jährlich stattfindenden Grammy Awards verliehen wird. Ausgezeichnet werden Gesangs- und Instrumentalalben aus den Musikbereichen Latin Rock, Latin Hip-Hop und Urban oder Latin Alternative.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund und GeschichteBearbeiten

Die seit 1958 verliehenen Grammy Awards (eigentlich Grammophone Awards) werden jährlich in zahlreichen Kategorien von der National Academy of Recording Arts and Sciences (NARAS) in den Vereinigten Staaten von Amerika vergeben, um künstlerische Leistung, technische Kompetenz und hervorragende Gesamtleistung ohne Rücksicht auf die Album-Verkäufe oder Chart-Position zu ehren.[1][2] Vergeben wird der Preis für qualitativ hochwertige Gesangs- und Instrumentalalben aus den Musikbereichen Latin Rock, Latin Hip-Hop und Urban oder Latin Alternative.

Die Kategorie wurde als Grammy Award for Best Latin Rock/Alternative Performance 1998 eingeführt, der Preis wurde an die argentinische Band Los Fabulosos Cadillacs für das Album Fabulosos Calavera vergeben. 2009 wurde die Kategorie mit dem Grammy Award for Best Latin Urban Album zur Kategorie Best Latin Rock, Alternative or Urban Album zusammengeführt, um die Anzahl der Grammy-Kategorien zu reduzieren. Im Jahr 2012 wurde die Verleihung des Preises ausgesetzt und gemeinsam mit dem Grammy Award for Best Latin Pop Album der neu gebildeten Kategorie Best Latin Pop, Rock or Urban Album zugeordnet.[3] Im Juni 2012 wurde allerdings verkündet, dass er unter dem leicht geänderten Namen Best Latin Rock, Urban or Alternative Album ab 2013 wieder vergeben wird.[4]

Die mexikanische Band Maná hat diesen Preis bislang drei Mal erhalten und sind damit die Künstler mit den häufigsten Siegen in dieser Kategorie. Die US-amerikanische Band Ozomatli sind mit zwei Siegen 2002 und 2005 die einzigen mit mehr als einem Sieg. Das Duo Aterciopelados aus Kolumbien wurde viermal nominiert, hat den Preis jedoch nie erhalten. Mit den kommenden Grammyverleihungen 2015 trifft dies auch auf die mexikanische Band Molotov zu, die ihn jedoch noch erhalten kann.

Gewinner und nominierte KünstlerBearbeiten

Jahr Künstler / Band Nationalität Werk Weitere nominierte Künstler Bilder
der Künstler
1998 Los Fabulosos Cadillacs Argentinien  Argentinien Fabulosos Calavera
1999 Maná Mexiko  Mexiko Sueños Líquidos
2000 Chris Pérez Band Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Resurrection
2001 La Ley Chile  Chile Uno
2002 Ozomatli Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Embrace the Chaos
2003 Maná Mexiko  Mexiko Revolución de Amor
2004 Café Tacvba Mexiko  Mexiko Cuatro Caminos
2005 Ozomatli Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Street Signs
2006 Shakira Kolumbien  Kolumbien Fijación Oral Vol. 1
2007 Maná Mexiko  Mexiko Amar es combatir
2008 Black Guayaba Puerto Rico  Puerto Rico No hay espacio
2009 Jaguares Mexiko  Mexiko 45
2010 Calle 13 Puerto Rico  Puerto Rico Los de atrás vienen conmigo
2011 Grupo Fantasma Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten El Existential
2013 Quetzal Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Imaginaries
2014 La Santa Cecilia Mexiko  Mexiko Treinta Días
2015[5] Calle 13 Puerto Rico  Puerto Rico Multiviral
2016 Natalia Lafourcade Mexiko  Mexiko Hasta la Raíz
  • Bomba EstéreoAmanecer
  • La Cuneta Son Machin – Mondongo
  • Monsieur Periné – Caja de Musica
Pitbull Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Dale
2017 iLe Puerto Rico  Puerto Rico Ilevitable
2018 Residente Puerto Rico  Puerto Rico Residente
2019 Zoé Mexiko  Mexiko Aztlán

BelegeBearbeiten

  1. honor artistic achievement, technical proficiency and overall excellence in the recording industry, without regard to album sales or chart positionOverview. National Academy of Recording Arts and Sciences. Abgerufen am 11. September 2014.
  2. Grammy Awards at a Glance. In: Los Angeles Times. Tribune Company. Abgerufen am 29. Mai 2011.
  3. Grammy Awards restructuring
  4. The Recording Academy Announces Board Of Trustees Meeting Results. National Academy of Recording Arts and Sciences. 8. Juni 2012. Abgerufen am 11. Juni 2012.
  5. List of Nominees 2015 (PDF).

WeblinksBearbeiten