Hauptmenü öffnen

Grammy Award for Best Inspirational Performance

Mahalia Jackson war die erste Preisträgerin des Grammy Award for Best Inspirational Performance

Der Grammy Award for Best Inspirational Performance, auf deutsch „Grammy-Auszeichnung für die beste inspirierende Darbietung“, ist ein Musikpreis, der von 1962 bis 1986 von der amerikanischen Recording Academy im Bereich der Gospelmusik verliehen wurde.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und HintergrundBearbeiten

Die seit 1959 verliehenen Grammy Awards werden jährlich in zahlreichen Kategorien von der Recording Academy in den Vereinigten Staaten vergeben, um künstlerische Leistung, technische Kompetenz und hervorragende Gesamtleistung ohne Rücksicht auf die Album-Verkäufe oder Chart-Position zu würdigen.[2]

Eine dieser Kategorien ist der Grammy Award for Best Inspirational Performance.[3] Der Preis wurde von 1962 bis 1986 vergeben und hatte während dieser Zeit mehrere Namensänderungen:

  • Von 1962 bis 1963 hieß die Auszeichnung Grammy Award for Best Gospel or Other Religious Recording
  • Von 1964 bis 1966 nannte sich die Auszeichnung Grammy Award for Best Gospel or Other Religious Recording (Musical)
  • 1967 war die Bezeichnung des Preises Grammy Award for Best Sacred Performance (Musical)
  • Von 1968 bis 1969 wurde der Preis als Grammy Award for Best Sacred Performance verliehen
  • 1970 erfolgte die Umbenennung in Grammy Award for Best Sacred Performance (Non-Classical)
  • 1971 hieß der Preis Grammy Award for Best Sacred Performance (Musical)
  • 1972 nannte sich der Preis Grammy Award for Best Sacred Performance
  • Von 1973 bis 1974 hatte die Kategorie die Bezeichnung Grammy Award for Best Inspirational Performance
  • 1975 wurde der Grammy Award for Best Inspirational Performance (Non-Classical) verliehen
  • Von 1976 bis 1986 hieß die Kategorie Grammy Award for Best Inspirational Performance.

Gewinner und NominierteBearbeiten

Jahr Gewinner Nationalität Werk Nominierte Bild des/der Gewinner(s)
1962 Mahalia Jackson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Everytime I Feel the Spirit  
1963 Mahalia Jackson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Great Songs of Love and Faith  
1964 Soeur Sourire Belgien  Belgien Dominique
1965 Tennessee Ernie Ford Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Great Gospel Songs
1966 Anita Kerr und George Beverly Shea Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

Kanada  Kanada

Southland Favorites  


1967 Porter Wagoner und The Blackwood Brothers Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Grand Old Gospel  


1968 Elvis Presley Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten How Great Thou Art
1969 Jake Hess Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Beautiful Isle of Somewhere
1970 Jake Hess Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Ain’t That Beautiful Singing
1971 Jake Hess Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Everything Is Beautiful
1972 Charley Pride Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Did You Think to Pray
1973 Elvis Presley Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten He Touched Me
1974 The Bill Gaither Trio Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Let’s Just Praise the Lord  
1975 Elvis Presley Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten How Great Thou Art (vom Album Elvis: As Recorded Live on Stage in Memphis)
1976 The Bill Gaither Trio Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Jesus, We Just Want to Thank You  
1977 Gary S. Paxton Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten The Astonishing, Outrageous, Amazing, Incredible, Unbelievable, Different World of Gary S. Paxton
1978 B.J. Thomas Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Home Where I Belong  
1979 B.J. Thomas Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Happy Man  
1980 B.J. Thomas Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten You Gave Me Love (When Nobody Gave Me a Prayer)  
1981 Debby Boone Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten With My Song  
1982 B.J. Thomas Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Amazing Grace  
1983 Barbara Mandrell Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten He Set My Life to Music
1984 Donna Summer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten He's a Rebel" (from the album She Works Hard for the Money)  
1985 Donna Summer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Forgive Me (vom Album Cats Without Claws)  
1986 Jennifer Holliday Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Come Sunday (vom Album Say You Love Me)  

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Grammy Awards. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  2. The Official Site of the Grammy Awards – Overview. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).
  3. Winner Best Gospel Other: Incl. Sacred, Religious or Inspirational Recording, Musical or Non-Musical. Abgerufen am 5. Juni 2019 (englisch).