Hauptmenü öffnen

Grammy Award for Best Gospel Performance, Contemporary

Der Grammy Award for Best Gospel Performance, Contemporary, auf deutsch „Grammy-Auszeichnung für die beste zeitgenössische Gospel-Darbietung“, ist ein Musikpreis, der von 1978 bis 1983 von der amerikanischen Recording Academy im Bereich der Gospelmusik verliehen wurde.[1]

Geschichte und HintergrundBearbeiten

Die seit 1959 verliehenen Grammy Awards werden jährlich in zahlreichen Kategorien von der Recording Academy in den Vereinigten Staaten vergeben, um künstlerische Leistung, technische Kompetenz und hervorragende Gesamtleistung ohne Rücksicht auf die Album-Verkäufe oder Chart-Position zu würdigen.[2]

Eine dieser Kategorien war der Grammy Award for Best Gospel Performance, Contemporary.[3] Der Preis wurde von 1978 bis 1983 vergeben. Von 1978 bis 1982 hieß er zunächst Grammy Award for Best Gospel Performance Contemporary or Inspirational.

Vor 1978 und nach 2004 wurden die zeitgenössischen Gospel-Darbietungen in der Kategorie Grammy Award for Best Gospel/Contemporary Christian Music Performance verliehen.

Gewinner und NominierteBearbeiten

Jahr Gewinner Nationalität Werk Nominierte Bild des/der Gewinner(s)
1978 The Imperials Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sail On
  • Reba Rambo-Gardner – Lady
  • Larry Hart – Hart and Soul
  • Michael OmartianAdam Again
  • Gary S. Paxton – More from the Astonishing, Outrageous, Amazing, Incredible, Unbelievable Gary S. Paxton
  • Evie Tornquist – Mirror
1979 Larry Hart What a Friend
  • Evie – Come On, Ring Those Bells
  • The Imperials – Imperials Live
  • McGuire – Destined To Be Yours
  • Reba – The Lady Is A Child
1980 The Imperials Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Heed the Call
  • Andrus, Blackwood and Company – Following You
  • Amy GrantMy Father’s Eyes
  • Dan PeekAll Things Are Possible
  • Evie – Never the Same
1981 The Archers, Cynthia Clawson, Andraé Crouch, Tramaine Hawkins, Walter Hawkins, Dony McGuire, Reba Rambo und B. J. Thomas Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten The Lord’s Prayer  
1982 The Imperials Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Priority
  • The Archers – Spreadin’ Like Wildfire
  • Cynthia Clawson – Finest Hour
  • DeGarmo and Key – This Ain’t Hollywood
  • Amy GrantAmy Grant In Concert
1983 Amy Grant Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Age to Age
  • Andraé CrouchMy Tribute
  • The Imperials – Stand By the Power
  • Sandi Patty – Lift Up the Lord
  • Reba Rambo – Lady Live
 

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Grammy Awards. Abgerufen am 11. Mai 2019 (englisch).
  2. The Official Site of the Grammy Awards – Overview. Abgerufen am 11. Mai 2019 (englisch).
  3. Winner Best Gospel Performance, Contemporary or Inspirational. Abgerufen am 11. Mai 2019 (englisch).