Hauptmenü öffnen

Grammy Award for Best Pop/Contemporary Gospel Album

Der Grammy Award for Best Pop/Contemporary Gospel Album, auf deutsch „Grammy-Auszeichnung für das beste zeitgenössische/Pop-Gospelalbum“, ist ein Musikpreis, der von 1991 bis 2011 von der amerikanischen Recording Academy im Bereich der Gospelmusik verliehen wurde.[1]

Geschichte und HintergrundBearbeiten

Die seit 1959 verliehenen Grammy Awards werden jährlich in zahlreichen Kategorien von der Recording Academy in den Vereinigten Staaten vergeben, um künstlerische Leistung, technische Kompetenz und hervorragende Gesamtleistung ohne Rücksicht auf die Album-Verkäufe oder Chart-Position zu würdigen.[2]

Eine dieser Kategorien ist der Grammy Award for Best Pop/Contemporary Gospel Album.[3] Der Preis wurde von 1991 bis 2011 vergeben und hieß von 1991 bis 1993 zunächst Grammy Award for Best Pop Gospel Album.

Die Auszeichnung wurde 2012 im Rahmen einer umfassenden Überarbeitung der Grammy-Kategorien eingestellt. Ab 2012 wurden Aufnahmen in dieser Kategorie in der neuen Kategorie Grammy Award for Best Contemporary Christian Music Album ausgezeichnet.

Gewinner und NominierteBearbeiten

Jahr Gewinner Nationalität Werk Nominierte Bild des/der Gewinner(s)
1991 Sandi Patti Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Another Time...Another Place  
1992 Steven Curtis Chapman Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten For the Sake of the Call
  • Larnelle Harris – Larnelle Live
  • Marilyn McCooThe Me Nobody Knows
  • Michael English – Michael English
  • Carman und Commissioned mit dem Christ Church Choir – Shakin’ the House...Live
 
1993 Steven Curtis Chapman Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten The Great Adventure
  • Susan Ashton – Angels of Mercy
  • CarmanAddicted to Jesus
  • Larnelle Harris – I Choose Joy
  • Mylon LeFevre – Faith, Hope and Love
 
1994 Steven Curtis Chapman Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten The Live Adventure
  • Margaret Becker – Soul
  • Michael English – Hope
  • Sandi Patti – Le Voyage
  • Wayne Watson – A Beautiful Place
 
1995 Andraé Crouch Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Mercy
  • Gary Chapman – The Light Inside
  • Steven Curtis Chapman – Heaven in the Real World
  • Larnelle Harris – Beyond All the Limits
  • BeBe & CeCe WinansFirst Christmas
 
1996 Michael W. Smith Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten I’ll Lead You Home
  • Steven Curtis Chapman – The Music of Christmas
  • Larnelle Harris – Unbelievable Love
  • Sandi Patty – Find It On the Wings
  • Verschiedene Künstler – My Utmost for His Highest
 
1997 Verschiedene Künstler Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Tribute: The Songs of Andraé Crouch
  • Gary Chapman – Shelter
  • Steven Curtis Chapman – Signs of Life
  • 4Him – The Message
  • Point of Grace – Life Love & Other Mysteries
1998 Jars of Clay Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Much Afraid
  • Anointed – Under The Influence
  • Gary Chapman – This Gift
  • Petra – Petra Praise 2: We Need Jesus
  • Vanessa WilliamsStar Bright
 
1999 Deniece Williams Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten This Is My Song
2000 Steven Curtis Chapman Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Speechless
  • Anointed – Anointed
  • Andraé Crouch – The Gift of Christmas
  • Dukes of DixielandGloryland
  • Verschiedene Künstler – The Prince of Egypt (Nashville)
 
2001 Jars of Clay Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten If I Left the Zoo
  • Avalon – Joy: A Christmas Collection
  • Crystal Lewis – Fearless
  • Michael W. Smith – This Is Your Time
  • Jaci Velasquez – Crystal Clear
 
2002 CeCe Winans Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten CeCe Winans
  • Avalon – Oxygen
  • Steven Curtis Chapman – Declaration
  • Nicole C. Mullen – Talk About It
  • Michael W. Smith – Worship
 
2003 Jars of Clay Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten The Eleventh Hour
  • Paul Colman Trio – New Map of the World
  • New SongThe Christmas Shoes
  • Kathy Troccoli – The Heart of Me
  • True Vibe – See the Light
 
2004 Michael W. Smith Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Worship Again
  • Jars of Clay – Furthermore: From the Studio, From the Stage
  • NewsboysAdoration: The Worship Album
  • Stacie OrricoStacie Orrico
  • Third DayOfferings II: All I Have to Give
 
2005 Steven Curtis Chapman Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten All Things New
  • Avalon – The Creed
  • Jars of Clay – Who We Are Instead
  • Nicole C. Mullen – Everyday People
  • Rain Song – Rising Son
 
2006 Casting Crowns Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Lifesong
  • Steven Curtis Chapman – All I Really Want for Christmas
  • Jars of Clay – Redemption Songs
  • Out of Eden – Hymns
  • Michael W. Smith – Healing Rain
  • Third DayLive Wire
 
2007 Third Day Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Wherever You Are
  • Leeland – Sound of Melodies
  • MercyMeComing Up to Breathe
  • Chris TomlinSee the Morning
  • Ayiesha Woods – Introducing Ayiesha Woods
2008 Israel & New Breed Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten A Deeper Level
  • Casting CrownsThe Altar and the Door
  • Mandisa – True Beauty
  • Michael W. Smith – Stand
  • TobyMacPortable Sounds
 
2009 Mark L. Smith Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten One Way / See the Morning
  • Steven Curtis Chapman – This Moment
  • Brandon Heath – What If We
  • Leeland – Opposite Way
  • Chris TomlinHello Love
2010 Israel Houghton Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten The Power of One
  • Jeremy CampSpeaking Louder Than Before
  • Jars Of Clay – The Long Fall Back to Earth
  • Leeland – Love Is on the Move
  • Mandisa – Freedom
 
2011 Israel Houghton Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Love God. Love People.
  • Steven Curtis Chapman – Beauty Will Rise
  • Sanctus Real – Pieces of a Real Heart
  • Ricky SkaggsMosaic
  • TobyMac – Tonight
 

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Grammy Awards. Abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).
  2. The Official Site of the Grammy Awards – Overview. Abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).
  3. Winners Best Pop/Contemporary Gospel Album. Abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).